Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Manchester United

 - 

Bayern München

 

0:1 (0:0)

Seite versenden

Manchester United
Bayern München
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.





Viertelfinale, Hinspiel: Manchester United - Bayern München 0:1 (0:0)

Ausgeklügelte Staffelung gab ManU wenig Raum

- Anzeige -

Personal: Ottmar Hitzfeld änderte die (Start-)Elf, die gegen Werder Bremen 2:3 verlor, auf fünf Positionen: Sagnol, Fink, Tarnat, Sergio und Zickler wurden durch Andersson, Salihamidzic, Lizarazu, Scholl und Jancker ersetzt. Bei Manchester United spielten gegenüber der 0:2-Niederlage am Samstag gegen Liverpool Stam, Silvestre, Scholes und Solskjaer statt Butt, Irwin, Phil Neville und Sheringham.


Das Spiel im Live-Ticker Das Viertelfinale auf einen Blick


Taktik: Manchester praktizierte das klassische 4-4-2-System derart, dass Beckham und Giggs immer wieder nach vorne stießen, sowohl über die Flanken als auch nach innen (Giggs), wo die nach außen rochierenden Solskjaer und Cole Platz schufen. Gary Neville und vor allem Silverstre rückten auf ihren Flanken nach, Brown und vor allem Stam sicherten hinten ab.

Der FC Bayern trat in einer flexiblen 3-4-3-Formation an. Die Dreierdeckung übernahm die gegnerischen Spitzen und wurde mit Salihamidzic und Lizarazu zur Fünfer-Abwehr verbreitert. Auch die Angreifer mussten nach hinten arbeiten, einzig Elber blieb stets vorne.

Spielverlauf: Das Geschehen wurde von der Taktik geprägt. Disziplin im Defensivverhalten, Einbindung in die Ordnung und große Laufbereitschaft nach hinten erstickten die spektakulären Strafraumszenen. Da die Münchner zwischen Strafraum und Mittellinie eine ausgeklügelte Staffelung aufbauten und so ManU wenig Raum gewährten (außer in der Anfangsphase, als Scholes, Silvestre und Cole zu viel Platz hatten), drangen die sonst so offensivgewaltigen Briten selten in den Bayern-Strafraum vor, bedrohlich eigentlich nur bei Coles Schuss (24.).

Gegen das nach der Pause physisch abbauende United-Team leisteten sich die Bayern zunächst einige schlechte Zuspiele in die Spitze (Effenberg, Scholl, Salihamidzic), ehe sie sich verheißungsvolle Möglichkeiten erarbeiteten, auch dank Alexander Zicklers Elan.

Fazit: Die Bayern holten einen verdienten Sieg in Manchester, der angesichts der klaren Chancen (zwei Mal Zickler) eigentlich höher ausfallen musste.

Aus Manchester berichtet Karlheinz Wild

04.04.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Manchester United
Aufstellung:
Barthez (2) - 
G. Neville (4,5) , 
W. Brown (3,5) , 
Stam (2,5) , 
Silvestre (2) - 
Beckham (5)        
Scholes (3,5) , 
Roy Keane (4) , 
Giggs (3,5) - 
Solskjaer (4,5) , 

Einwechslungen:
87. Yorke für Beckham

Trainer:
Ferguson
Bayern München
Aufstellung:
Kahn (2,5) - 
Kuffour (3,5) , 
T. Linke (2) - 
Salihamidzic (4,5)    
Lizarazu (3,5)    
Jeremies (1,5) , 
Effenberg (3)    
Jancker (3)    
Scholl (4)    
Elber (4,5)

Einwechslungen:
69. Zickler (3) für Jancker
77. Paulo Sergio (2)     für Scholl

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Paulo Sergio (86., Rechtsschuss, T. Linke)
Gelbe Karten
ManUnited:
Beckham
(3. Gelbe Karte)
Bayern:
Salihamidzic
(5. Gelbe Karte)
,
Effenberg
(4.)
,
Lizarazu
(5.)

Spielinfo

Anstoß:
03.04.2001 20:45 Uhr
Stadion:
Old Trafford, Manchester
Zuschauer:
66584 (ausverkauft)
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
4:8
Eckenverhältnis:
6:2
Schiedsrichter:
Antonio Jesus Lopez Nieto (Spanien)   Note 2
hatte das in Ansätzen hitzige Spiel (Beckham kontra Effenberg, dem er zu Unrecht die Gelbe Karte zeigte) im Griff
Spieler des Spiels:
Jens Jeremies
Hielt trotz Kapselverletzung 90 Minuten durch und steigerte sich immer mehr. Leistete im defensiven Mittelfeld wichtige Arbeit, ManU- Keeper Barthez verhinderte mit zwei Großtaten Treffer des ungemein agilen Nationalspielers.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -