Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

Paris St. Germain

 

5:1 (2:0)

Seite versenden

SPIELBERICHT

- Anzeige -

München: Kahn (3) - Helmer (2,5) - Babbel (2,5), Kuffour (3) - Basler (3), Hamann (2,5), Nerlinger (3), Scholl (4), Tarnat (2) - Elber (1,5), Jancker (2)

Paris: Revault (5,5) - Fournier (5), Roche (5), Le Guen (5), Domi (4) - Leroy (3,5), N'Gotty (5) Rai (5,5), Gava (4) - Simone (3), Maurice (5)

Eingewechselt: 71. Fink (-) für Hamann, 73. Zickler (-) für Basler, 75. Rizzitelli (-) für Jancker - 46. Llacer (4) für Domi, 53. Rabesandratana (4,5) für N'Gotty, 60. Algerino (4,5) für Fournier

Reservebank: Scheuer (Tor), Gerster - Fernandez (Tor), Allou, Guerin, Edmilson.

Tore: 1:0 Elber (4., Vorarbeit Jancker ), 2:0 Jancker (20., -), 3:0 Jancker (47., Elber), 3:1 Simone (48., Gava), 4:1 Helmer (50., Tarnat), 5:1 Elber (73., Fink)

Chancenverhältnis: 10:3.

SR: Diaz Vega (Spanien), Note 1, ohne Fehler

Zuschauer: 45 000

Gelbe Karten: Basler - Roche (2., gesperrt), Fournier, Gava

Spielnote: 2

Die Analyse

Bayern-Trainer Trapattoni änderte seine Stammformation gegenüber dem Bundesliga-Gastspiel in Karlsruhe auf zwei Positionen. Zickler und Fink fielen aus dem Team, Scholl und Babbel kamen. Babbel spielte rechter Manndecker neben Kuffour, Tarnat, der noch am Samstag als Decker agierte, besetzte die linke Außenbahn, Basler die rechte.

Scholl schließlich fand seinen Wirkungsraum gleich hinter den Spitzen Elber und Jancker.

Bei den Franzosen überraschend auf der Bank nur Nationalspieler und Mittelfeldakteur Guerin, der heute wegen eines Dopingvergehens für sechs Monate gesperrt werden wird.

Die Bayern hatten in der Anfangsphase leichtes Spiel, da die Vierer-Abwehrkette des französischen Vizemeisters viel zu statisch agierte, zudem besonders in der Innenverteidigung zu langsam im Erfassen von Situationen war. Die beiden defensiven Außen rückten bei Bayern-Angriffen zusätzlich in das Deckungszentrum, versuchten, die Räume eng zu machen. Paris, das mit flottem Kurzpaßspiel bis in die Spitze agierte, war so besonders bei Kontern anfällig. Die Bayern versuchten, das Spiel immer wieder mit präzisen Diagonalpässen auf die Außenpositionen mit Basler (rechts) und Tarnat zu verlagern, erarbeiteten sich so Chance um Chance, obwohl Paris ein optisches Übergewicht besaß.

Nach einer halben Stunde reagierte Ricardo Gomes auf die Darbietung seiner desolaten Hintermannschaft, stellte um.

N'Gotty rückte auf die halblinke Position der Viererkette, kümmerte sich vornehmlich um Elber. Leroy besetzte die N'Gotty- Position, Fournier die nun offensiver ausgerichtete rechte Außenbahn.

Nach der Pause machte sich infolge der schnellen Treffer und des klaren Bayern-Vorsprungs im Spiel des deutschen Titelträgers eine gewisse Leichtigkeit breit. Tarnat durfte auf links flanken und schießen, wie er wollte, die Hintermannschaft der Gäste fungierte häufig als schmuckes Beiwerk. Lediglich Scholl agierte unglücklich, war zwar bemüht, konnte aber keine entscheidenden Impulse setzen.

Auf Seiten der Pariser setzte sich ein ums andere Mal Stürmer Simone - erfolgreich beim 3:1 - noch am meisten in Szene. Er ließ sich häufig zurückfallen, forderte die Bälle, profitierte jedoch auch von der Bayern-Taktik, dem Gegner im Mittelfeld freien Lauf zu lassen. Hamann und Nerlinger, die defensiven Akteure, griffen die Franzosen erst 20 Meter vor dem eigenen Tor an.

Wirkliche Gefahr erzeugen konnte Paris dennoch nicht - die Bayern-Abwehr stand nach anfänglichen Zuordnungsproblemen sicher.

Spieler des Spiels: Giovane Elber

Aus München berichtet Karlheinz Wild

03.07.98
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Kahn
Helmer    
Babbel
Hamann    
Tarnat
Basler        
Scholl
Jancker            
Elber        

Einwechslungen:
71. Fink für Hamann
73. Zickler für Basler
75. Rizzitelli für Jancker

Trainer:
Trapattoni
Paris St. Germain
Aufstellung:
Fournier        
Roche    
Domi    
N'Gotty    
Leroy
Rai
Gava    
Simone    

Einwechslungen:
46. Llacer für Domi
53. Rabesandratana für N'Gotty
60. Algerino für Fournier

Trainer:
Gomes

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
2:0
Jancker (20.)
3:0
Jancker (47., Elber)
3:1
Simone (48., Gava)
4:1
Helmer (50., Tarnat)
5:1
Elber (73., Fink)
Gelbe Karten
Bayern:
Basler
(1. Gelbe Karte)
Paris SG:
Roche
(1. Gelbe Karte)
,
Fournier
(1.)
,
Gava
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
22.10.1997 20:45 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, München
Zuschauer:
45000
Schiedsrichter:
Manuel Diaz Vega (Spanien)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -