Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.07.2009, 11:50

Entscheidung auch politisch begründet

Mahdavikia beendet Länderspielkarriere

Der Frankfurter Mittelfeldspieler Mehdi Mahdavikia hat seinen Rücktritt aus der iranischen Nationalmannschaft erklärt. Der 31-Jährige begründete diesen Schritt auch mit der Berichterstattung staatlicher Medien im Iran über die Sympathiebekundung für die iranische Opposition durch Nationalspieler beim WM-Qualifikationsspiel am 17. Juni in Seoul gegen Südkorea (1:1).

Mehdi Mahdavikia in seinem letzten Spiel als iranischer Nationalspieler.
Mehdi Mahdavikia in seinem letzten Spiel als iranischer Nationalspieler.
© picture-allianceZoomansicht

Sechs Spieler, darunter Mahdavikia selbst, waren in der ersten Halbzeit der Partie mit grünen Schweißbändern aufgelaufen und hatten damit offen ihre Unterstützung für Präsidentschaftskandidat Mir Hussein Mussawi und die iranische Oppositionsbewegung erklärt. Anschließend waren die Spieler in staatlichen Medien als "Landesverräter" gebrandmarkt worden.

In seiner Rücktrittserklärung kontert Mahdavikia nun: "Die iranischen Nationalspieler haben stets ohne jegliche finanzielle Forderungen alles für ihr Land gegeben, und ihr habt kein Recht, über sie zu urteilen."

Zudem wies der 31-Jährige und 110-fache Nationalspieler darauf hin, dass Vergehen in internationalen Begegnungen nur vom Weltverband FIFA untersucht würden "und von keiner anderen Person oder Organisation".

Auf seiner Website nennt Mahdavikia aber auch nicht-politische Gründe: Er wolle nun jüngeren Spielern die Chance geben, sich in der Nationalelf zu präsentieren. Der iranischen Auswahl, die die Qualifikation für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika verfehlt hatte, wünsche er alles Gute für die Zukunft.

Die FIFA hat vergangene Woche entschieden, keine Strafe gegen die sechs iranischen Spieler oder den Verband zu verhängen. Zwar sind politische oder religiöse Äußerungen sind laut FIFA-Statuten verboten - der Vorfall war jedoch im Spielbericht unerwähnt geblieben.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
24.06.18
Sturm

Brasilianischer Stürmer kommt vom FC Sion

 
23.06.18
Sturm

Sandhausen: Mittelstürmer unterschreibt bis 2019

 
21.06.18
Mittelfeld

21-Jähriger verlässt Bundesligist Freiburg

 
20.06.18
Torwart

Teil der Olympiamannschaft in Brasilien

 
1 von 34

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Schöner T-Shirt Aufdruck von: Ralleri - 25.06.18, 00:24 - 62 mal gelesen
Die Angst des Außenläufers von: Txomin_Gurrutxaga - 25.06.18, 00:24 - 43 mal gelesen
Re: @alemao & ggn von: goesgoesnot - 25.06.18, 00:23 - 29 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine