Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.09.2017, 14:29

München: James vor Debüt?

Boateng fehlt im Kader - Entwarnung bei Alaba

Die Saison geht nach der Länderspielpause in den nächsten Wochen in die erste heiße Phase. Rechtzeitig lichtet sich nun auch beim FC Bayern das Lazarett. Lediglich Jerome Boateng und David Alaba fehlen am Wochenende, werden aber schon bald wieder zur Verfügung stehen. Dafür ist Ancelottis Wunschspieler James bereit.

Wird langsam herangeführt: Jerome Boateng.
Wird langsam herangeführt: Jerome Boateng.
© imagoZoomansicht

Sieben Spiele in drei Wochen stehen an. Nach der Partie gegen Hoffenheim folgen Spiele gegen Anderlecht (H), Mainz (H), Schalke (A), Wolfsburg (H), Paris St. Germain (A) und Hertha (A). Da möchte der FC Bayern kein Risiko eingehen und verzichtet vorerst noch auf Jerome Boateng. "Er hat diese Woche gut trainiert, aber wir denken, dass er noch eine Woche Training braucht", sagte Ancelotti auf der Pressekonferenz am Freitag. "Boateng ist nicht im Kader."

Das trifft auch auf David Alaba zu. Der Österreicher hatte sich bei seinem Länderspieleinsatz eine Verletzung am Kapselband-Apparat des linken Sprunggelenks zugezogen. Allerdings scheint die Verletzung nicht so schlimm zu sein. "Alaba beginnt nächste Woche mit individuellem Training. Wir werden von Tag zu Tag sehen", sagte Ancelotti. "Für Dienstag ist es schwierig, aber gegen Mainz könnte es klappen." Für Alaba wird Rafinha auflaufen. "Er kann linker Verteidiger spielen. Ich vertraue ihm. Kein Problem", gab sich Ancelotti gelassen.

James vor Debüt?

Dagegen stehen dem Italiener die beiden Südamerikaner zur Verfügung. Allerdings haben Arturo Vidal und James noch die Reisstrapazen zu verarbeiten. "Sie waren ein bisschen müde, aber sie können heute mit uns trainieren", sagte Ancelotti.

Ob James, der in der WM-Qualifikation für Kolumbien gegen Brasilien (1:1) durchgespielt hat, sein Bundesliga-Debüt für den FC Bayern geben wird, ließ Ancelotti aber noch offen. "Ich weiß noch nicht, ob er spielt, weil er noch die Reise in den Knochen hat. Deshalb ist es schwierig. Aber er ist fit. Wenn er morgen nicht spielt, kann er nächste Woche spielen."

Damit wächst die Konkurrenz im Mittelfeld weiter. Der Kolumbianer genießt als Wunschspieler Ancelottis natürlich dessen Gunst. Für Thomas Müller bedeutet dies eine weitere Konkurrenz im Rennen um die Startplätze. Eine Stammelfgarantie wollte der Coach jedenfalls niemandem ausstellen, auch nicht Müller.

tru

Die ersten vier sind in Bayern-Hand
Die teuersten Einkäufe der Liga: Keiner toppt Tolisso
Corentin Tolisso
Corentin Tolisso - 41,5 Millionen

Von Olympique Lyon kommt Mittelfeld-Allrounder Corentin Tolisso zum FC Bayern - für eine stattliche Ablösesumme von 41,5 Millionen Euro. Er ist damit der teuerste Bundesligaspieler aller Zeiten. Der Franzose spielte eine starke Saison, traf in der abgelaufenen Spielzeit wettbewerbsübergreifend 14-mal.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu J. Boateng

Vorname:Jerome
Nachname:Boateng
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:03.09.1988

weitere Infos zu Alaba

Vorname:David
Nachname:Alaba
Nation: Österreich
Verein:Bayern München
Geboren am:24.06.1992

weitere Infos zu James

Vorname:James
Nachname:Rodriguez
Nation: Kolumbien
Verein:Bayern München
Geboren am:12.07.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine