Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.04.2009, 15:23

VfB Stuttgart: Khedira wieder im Training

Der Angriff

Jetzt sind auch noch Cacau und Sami Khedira wieder an Bord. Beim gestrigen Training konnte Markus Babbel sich schon ein Bild machen, welche Probleme er am Freitag, spätestens Samstag lösen muss. Dass Cacau in Köln für den gegen Hamburg wieder einmal enttäuschenden Ciprian Marica auf die Stürmer-Planstelle neben Mario Gomez zurückkehren wird, ist fast logisch.

VfB Stuttgart: Mario Gomez und Martin Lanig
Auf der Überholspur: Mario Gomez und Martin Lanig bejubeln das späte 1:0 gegen den HSV.
© imagoZoomansicht

Im defensiven Mittelfeld muss der Coach noch zwischen Khedira und dessen Stellvertreter Martin Lanig entscheiden. Beim Trainingsspielchen am Mittwoch stand der nach einer Knie-Operation wiedergenesene U-21-Nationalspieler in der B-Elf.

Irgendwie läuft es richtig rund derzeit beim VfB. Und so stellt sich die Frage: Was ist noch drin in dieser Saison? Seit dem offensichtlich heilsamen 0:4 in Bremen stehen drei Siege in Serie zu Buche, darunter gegen die direkten Konkurrenten Hertha und HSV. Damals, am 15.März, wurde Babbels Spielern aufgezeigt, was passiert, wenn sie den Anweisungen ihres Chefs nicht Folge leisten. Der Coach fordert nicht Siege, sondern "bedingungslosen Kampf über 90 Minuten". Das war damals in Bremen nicht der Fall. Doch seine kickenden Angestellten kehrten sofort in die Spur zurück. Denn Babbel weiß, dass seine Truppe nur ganz schwer zu schlagen ist, wenn diese spielfreudig attackiert. Sechsmal schossen Gomez und Co. in bisher 27 Saisonspielen kein Tor. Fünfmal davon stand Armin Veh als Chef an der Außenlinie, nur einmal - eben in Bremen - Markus Babbel. Im Gegensatz dazu hielt Jens Lehmann zehnmal seinen Kasten sauber, sechsmal davon unter Babbel.

Jens Lehmann
Hielt zehnmal seinen Kasten sauber: Jens Lehmann.
© imago

Es kann noch was werden mit dem ultimativen Angriff. Verbal lässt sich keiner das Wort Meisterschaft entlocken, doch neben dem Personal sprechen noch folgende Punkte für ein erfolgreiches Frühjahr.

Das Restprogramm: Wolfsburg kommt noch nach Stuttgart, bei den Bayern ist der letzte Saisonauftritt - zwei Schlüsselspiele. Sollte der VfL nicht besiegt werden, geht es eine Woche später auf Schalke wenigstens darum, Platz5 zu sichern. Die Heimspiele gegen Frankfurt und Cottbus erscheinen machbar, die Auswärtshürden Köln und Bielefeld sind hoch aber überwindbar.

Die Konzentration: Durch das Ausscheiden im UEFA- und DFB-Pokal (gegen Titelverteidiger St.Petersburg und FCBayern) können sich die Stuttgarter voll auf die restlichen sieben Punktspiele konzentrieren.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 17.04., 09:38 Uhr
Senkrechtstarter Markus Babbel
Markus Babbel ist der Senkrechtstarter der Saison. Mit ihm kehrte der VfB Stuttgart wieder zur Konstanz zurück. Mit Platz zwei in der Rückrundentabelle haben die Schwaben auch wieder eine Perspektive für das internationale Geschäft.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Die mentale Stärke: Thomas Hitzlsperger und seine Kollegen glauben nach der unterdurchschnittlichen Hinrunde wieder an sich, probieren es bis zum Schluss, drei Punkte zu behalten. Dass in Bochum und gegen Hamburg zuletzt die Siegtreffer kurz vor bzw. in der Nachspielzeit fielen, war kein Zufall.

Es gibt natürlich auch Gefahren. Gelbsperren beispielsweise: Nicht weniger als acht Akteure (Delpierre, Gebhart, Gomez, Hitzlsperger, Khedira, Lanig, Lehmann und Marica) sind nach der nächsten Verwarnung zum Zusehen verurteilt. Markus Babbel wünscht sich einen Abbau - nach und nach. Doch kann es auch passieren, dass mal drei oder mehrere Spieler ausfallen. Dann sähe das VfB-Spiel plötzlich ganz anders aus.

Martin Messerer

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 23. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
22
9x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
18
7x
 
3.
Schwolow, Alexander
Schwolow, Alexander
SC Freiburg
21
7x
 
4.
Zieler, Ron-Robert
Zieler, Ron-Robert
VfB Stuttgart
23
7x
 
Leno, Bernd
Leno, Bernd
Bayer 04 Leverkusen
23
7x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 23. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
22
9x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
18
7x
 
3.
Schwolow, Alexander
Schwolow, Alexander
SC Freiburg
21
7x
 
4.
Zieler, Ron-Robert
Zieler, Ron-Robert
VfB Stuttgart
23
7x
 
Leno, Bernd
Leno, Bernd
Bayer 04 Leverkusen
23
7x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): OT: Olympisches Eishockey-Turnier von: ralfderhamster - 21.02.18, 20:06 - 10 mal gelesen
Re (2): Gericht entscheidet gegen DFL von: Dabster - 21.02.18, 19:59 - 7 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine