Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.10.2008, 15:01

Frankfurt: Der Eintracht-Trainer wehrt sich

Funkel: "Das ist absurd"

Trainer Friedhelm Funkel (54) erklärt, wie Frankfurt, der Vorletzte, den Weg aus dem Tief finden soll.

Friedhelm Funkel (re.) und Co-Trainer Armin Reutershahn.
Trübe Aussichten? Friedhelm Funkel (re., mit Co-Trainer Armin Reutershahn) sieht dies anders.
© imagoZoomansicht

kicker: Herr Funkel, wie tief steckt die Eintracht in der Krise?

Friedhelm Funkel: Mit dem Wort Krise gehe ich vorsichtig um. Eine Krise herrscht, wenn man 0:5, 1:6 verliert - das haben wir nicht. Die Mannschaft kämpft mit Leidenschaft gegen die sieglosen Spiele an.

kicker: Wieso haben Sie keine Maßnahmen ergriffen, zum Beispiel ein Trainingslager?

Funkel: Es ist viel zu früh in der Saison, um über extreme Möglichkeiten nachzudenken. Außerdem gibt mir die Mannschaft keine Veranlassung dazu. Sie trainiert sehr engagiert. Es fehlt nur das Erfolgserlebnis.

kicker: Weil sie die zweitwenigsten Tore (5) der Liga geschossen hat?

Funkel: Unser Offensivspiel krankt. Deshalb ist es so wichtig, dass offensivstarke Spieler zurückkehren, wie Ioannis Amanatidis nach einer Verletzung. Und Ümit Korkmaz, der vielleicht mit seiner Unbekümmertheit schnell helfen kann.

zum Thema

Liga

1. Bundesliga

Trainersteckbrief

Friedhelm Funkel

Vereinsinfo

Eintracht Frankfurt

kicker: Korkmaz nahm nach einem Mittelfußbruch diese Woche das Mannschaftstraining auf, ist es wirklich realistisch, dass er gegen Leverkusen spielt?

Funkel: Zumindest könnte er in den Kader rücken.

kicker: Welche Ergebnisse lieferte am Montag der Laktattest?

Ich würde am liebsten immer nach vorne spielen, nur es geht nicht immer. Letztendlich ist der Vorwurf, ich lasse zu defensiv spielen, absurd.Friedhelm Funkel

Funkel: Die Resultate waren gut. Natürlich muss Korkmaz nun mit der Belastung des Mannschaftstrainings zurechtkommen, aber er ist ein Straßenfußballer, der sich schnell daran gewöhnen wird.

kicker: Die Eintracht beklagt insgesamt relativ viele Verletzte. Ist die Belastung im Training zu hoch?

Funkel: Nein, teilweise sind es Unglücksfälle, andere Spieler fallen schon längere Zeit aus. Muskelverletzungen können immer wieder mal passieren. Wir besitzen ein perfektes Reha-Zentrum, mit dem die Spieler zu hundert Prozent zufrieden sind - das war nicht immer so.

kicker: Sie genießen große Rückendeckung. Ist die Eintracht ein Trainer-Paradies?

Funkel: Paradiesische Zustände herrschen mit Sicherheit nicht. Allerdings gehen alle sehr vertrauensvoll miteinander um. Alle stehen sehr eng zusammen. Nur so kann man sich aus der gegenwärtigen Lage befreien. Trainer und Mannschaft stehen nun in der Pflicht, mit Siegen das Vertrauen zurückzugeben.

kicker: Wenn es misslingt?

Funkel: Damit beschäftige ich mich nicht.

kicker: Warum sind die Rufe nach Caio zuletzt abgeebbt?

Funkel: Weil die Zuschauer spüren, dass Caio kein Heilsbringer ist. Er kann momentan nicht für bessere Zeiten sorgen.

kicker: Für viele Fans ist der 3,8-Millionen-Einkauf ein Synonym für attraktiven Fußball. Lassen Sie zu unattraktiv spielen?

Funkel: Diesen Vorwurf kann man überhaupt nicht aufrechterhalten. In der 2. Liga haben wir die meisten Tore geschossen, in den ersten beiden Erstligajahren Konterfußball vom Allerfeinsten gezeigt. Es ist normal, dass es auch Phasen gibt, in denen es spielerisch nicht so läuft. Auch Hoffenheim, die Übermannschaft der ersten Wochen, besaß Probleme, sich gegen uns Torchancen herauszuarbeiten, weil wir uns geschickt auf sie eingestellt haben. Ich würde am liebsten immer nach vorne spielen, nur es geht nicht immer. Letztendlich ist der Vorwurf, ich lasse zu defensiv spielen, absurd.

Michael Ebert

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
19.05.18
Sturm

Fürth trennt sich von acht Spielern

 
19.05.18
Mittelfeld

Fürth trennt sich von acht Spielern

 
19.05.18
Torwart

Torhüter kommt aus Augsburg

 
18.05.18
Mittelfeld

Stürmer wechselt ablösefrei aus Hannover zur Fortuna

 
 
1 von 12

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
34
13x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
29
12x
 
3.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
33
12x
 
4.
Zieler, Ron-Robert
Zieler, Ron-Robert
VfB Stuttgart
34
12x
 
5.
Leno, Bernd
Leno, Bernd
Bayer 04 Leverkusen
33
10x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Feier auf dem Marienplatz ... alle schweben von: Hoellenvaaart - 20.05.18, 15:54 - 15 mal gelesen
Re (3): Danke für nichts von: Hoellenvaaart - 20.05.18, 15:47 - 13 mal gelesen
Re (2): hat doch wieder von: crossroads83 - 20.05.18, 15:47 - 8 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine