Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.12.2007, 22:55

Hamburg: Kein Ergebnis am Dienstagabend

Hoffmann "macht sich Gedanken"

Kurz vor dem Jahresende gibt es beim HSV trotz der glänzenden sportlichen und finanziellen Situation reichlich Aufregung. Mitglieder des Aufsichtsrates wollen sich gegen eine Vertragsverlängerung des Vorstandschefs Bernd Hoffmann und des Vorstandsmitglieds Katja Kraus aussprechen und sorgen damit für Zündstoff.

Huub Stevens mit Bernd Hoffmann
Der eine begreift nicht, dass der andere in Frage gestellt wird: Huub Stevens mit Bernd Hoffmann.
© dpaZoomansicht

So wollen drei Mitglieder des elfköpfigen Gremiums gegen eine Weiterbeschäftigung von Hoffmann über 2008 hinaus stimmen. Der Vertrag des 44-Jährigen läuft im Dezember 2008 aus, Hoffmann benötigt eine Zweidrittel-Mehrheit, um bis 31.12.2011 an der Spitze des HSV bleiben zu können. Am Dienstagabend hätte bei einer Sitzung des Aufsichtsrates schon eine Entscheidung fallen können, doch das Gremium vertagte sich in dieser Frage ohne Ergbenis. Nun soll am kommenden Montag eine Entscheidung fallen. "Dann", so der Aufsichtsratschef Horst Becker, "bin ich mir sicher, dass es für Bernd Hoffmann und den HSV ein positives Ergebnis und die richtige Entscheidung geben wird."

Nachdem Bernd Hoffmann der ergebnislose Ausgang der Dienstagsitzung des Aufsichtsrates übermittelt wurde, sagte Bernd Hoffmann gegenüber dem kicker: "Wir nehmen das zur Kenntnis und machen uns unsere Gedanken."

Überhaupt kein Verständnis zeigt der am Saisonende scheidende Trainer Huub Stevens für die Tendenzen gegen Hoffmann und positioniert sich klar: "Hier ist etwas entstanden und geschaffen worden: Sportlich stimmt es, die Zuschauerzahlen stimmen, die Stadt lebt den Verein und die Zahlen sind auch gut. Für mich ist es lächerlich, dass die Verantwortlichen dafür in Frage gestellt werden sollen. Immer wenn es gut läuft, meinen Leute mitreden zu müssen."

Hoffmann hat die Hanseaten in einer finanziellen Schieflage übernommen, zuletzt mit dem HSV viermal in Folge schwarze Zahlen geschrieben und den Umsatz mehr als verdoppelt. Für das abgelaufene Geschäftsjahr konnte der HSV-Boss einen Rekordumsatz von 139,7 Millionen Euro bei einem Gewinn von 5,94 Millionen Euro vermelden.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
06.10.17
Abwehr

Verteidiger erhält Vertrag bis Saisonende

 
Rudnevs, Artjoms
29.09.17
Sturm

Lette beendet Karriere mit sofortiger Wirkung

 
29.09.17
Sturm

Der Ex-Bremer bringt jede Menge Erfahrung mit

 
21.09.17
Sturm

Einsatz am Sonntag gegen den HSV möglich

 
20.09.17
Sturm

Stürmer unteschreibt an seinem 18. Geburtstag einen Vertrag

 
1 von 60

Livescores

- Anzeige -

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: FC trennt sich von Schmadtke von: Futschistiefel - 24.10.17, 08:14 - 1 mal gelesen
A20 trennt sich von: Anaiva - 24.10.17, 07:35 - 32 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun