Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.10.2007, 14:14

Dortmund: Denkt der Coach ans Aufhören?

Doll geht in die Offensive

Sollte in der Öffentlichkeit bisher der Eindruck vorgeherrscht haben, dass eine Fortsetzung der Zusammenarbeit von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund und Trainer Thomas Doll (41) über das Vertragsende im Sommer 2008 hinaus allein vom Wohlwollen der BVB-Geschäftsführung abhängt, muss diese Einschätzung offenbar revidiert werden.

Thomas Doll
Von andauernden Indiskretionen genervt: Thomas Doll erwägt offenbar einen Rückzug zum Saisonende.
© imagoZoomansicht

Am Dienstagmittag jedenfalls schickte Doll im Gespräch mit dem kicker eine Botschaft an die Klubbosse, die eigentlich nur eine Interpretation zulässt: Der durch die Veröffentlichung verschiedener Interna in den vergangenen Wochen irritierte Fußball-Lehrer zieht selbst in Betracht, mit dem Ende der Saison einen Schlussstrich in Dortmund zu ziehen.

Doll nervt, dass Details seiner Unterredungen (oder sollte man besser von Auseinandersetzungen schreiben?) mit Boss Hans-Joachim Watzke (48) und Sportdirektor Michael Zorc (45) publik wurden. Zuletzt hatte der kicker am Montag von dem Zusammenstoß mit Zorc berichtet - im wesentlichen ausgelöst durch die unterschiedliche Bewertung der Arbeit von Mentaltrainer Jürgen Lohr. "Mich ärgert, dass immer wieder neue Felder aufgemacht und Sachen rausgetragen werden", wettert Doll, der noch mit vornehmer Zurückhaltung von "keiner guten Außendarstellung" spricht, "dafür habe ich überhaupt kein Verständnis. Das ist echt enttäuschend."

Blickpunkt Dortmund: ein Bericht von Thomas Hennecke

Kritik an mangelhaften Leistungen auf dem Rasenrechteck sei okay, betonte der Fußball-Lehrer, "aber dass es Leute im Umfeld gibt, denen daran gelegen ist, Unruhe reinzubringen - das hatte ich mir anders vorgestellt." Wie sehr ihn die jüngsten Indiskretionen aufwühlen, verdeutlicht Dolls Antwort auf die Frage, ob die in Dortmund vorherrschende Tratsch-Kultur seine persönlichen Zukunftspläne beeinflussen könne. "Ich mache mir zur Zeit viele Gedanken, in erster Linie um das Leverkusen-Spiel", entgegnete der Trainer, "aber wenn ich weiter nach vorne schaue, spielen auch diese Dinge eine große Rolle." Soll heißen: Halten die Störfeuer beim BVB an, droht Doll von sich aus mit Rückzug. "Da habe ich keine Lust drauf", knurrte er. "Das zieht zu viel Energie."

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
06.10.17
Abwehr

Verteidiger erhält Vertrag bis Saisonende

 
Rudnevs, Artjoms
29.09.17
Sturm

Lette beendet Karriere mit sofortiger Wirkung

 
29.09.17
Sturm

Der Ex-Bremer bringt jede Menge Erfahrung mit

 
21.09.17
Sturm

Einsatz am Sonntag gegen den HSV möglich

 
20.09.17
Sturm

Stürmer unteschreibt an seinem 18. Geburtstag einen Vertrag

 
1 von 60

Livescores Live

- Anzeige -

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (8): P.S. Aufstellung von: Konopka77 - 20.10.17, 16:25 - 3 mal gelesen
Re: Wer soll bei Köln die Tore schiessen? von: _Baumbart_ - 20.10.17, 16:24 - 1 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun