Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.03.2019, 17:25

Schwarz ist heißer Kandidat für den Posten als Sportvorstand

FCN: Ilicevic vor Premiere in Frankfurt

Auf zu einer neuen Runde im "Wir-haben-noch-eine-Chance" - dieses Mal soll beim FCN bei der Eintracht aus Frankfurt der berühmte Knoten platzen. Dort will sich der seit 19 Spielen sieglose Tabellenletzte endlich selbst belohnen für den großen Aufwand, den er seit Wochen betreibt.

Ivo Ilicevic
Wird in Frankfurt zum ersten Mal im Kader stehen: FCN-Winterneuzugang Ivo Ilicevic.
© imagoZoomansicht

So oder ähnlich tragen es beim Club vom Spieler bis zum Mandatsträger alle mantramäßig vor. Das mit dem Aufwand stimmt ja fraglos, hat aber auch eine dunkle Seite: Der FCN mag wie in Mainz (1:2) das eine oder andere Mal unglücklich verloren oder sich wie in Hannover und Düsseldorf durch dämliche, beziehungsweise unfassbar dämliche Rote Karten in der Anfangsphase ein Stück weit selbst geschlagen haben, andererseits legten die Franken in diesem Jahr auch noch keine einzige Partei hin aus der Kategorie "Hallo, das hätten wir aber gewinnen müssen".

Das 1:1 im Hinspiel gegen die Eintracht fällt allerdings unter besagte Kategorie. Gegen die Hessen machte der Aufsteiger Anfang September 2018 sein wohl bestes Spiel in dieser Saison, unterband das physisch- wie offensivstarke Spiel der Eintracht konsequent, spielte zudem einen flotten Ball nach vorne und führte bis zum Ende der regulären Spielzeit verdient 1:0, ehe in der Nachspielzeit Sebastien Haller der schmeichelhafte Ausgleich glückte.

Vorteil durch mehr Regenerationszeit? Schommers' Einschränkung

Eine schöne Erinnerung - und eine, die dem FCN für den Sonntag ebenso Mut macht wie der Umstand, dass die Gastgeber unter der Woche am Montag in Düsseldorf und am Donnerstag bei Inter Mailand ranmussten, und dort, so die Hoffnung, einige Körner liegen gelassen haben. "Der Vorteil, mehr Regenerationszeit gehabt zu haben, wird uns aber nur etwas nützen können, wenn wir physisch voll ans Limit gehen", so FCN-Trainer Boris Schommers. An der nötigen Idee, wie man wie im Hinspiel dem wuchtigen Offensivstil der Eintracht den Zahn ziehen kann, wird es laut dem Coach auf jeden Fall nicht scheitern. "Die haben wir", versichert er. Klar ist auch, wer besagte Idee auf keinen Fall umsetzen kann: Ondrej Petrak und Virgil Misidjan (beide Leistenprobleme) machen zwar Fortschritte, dennoch kommt die Partie für beide zu früh.

Ilicevic erstmals im Kader - Margreitter kehrt zurück

Stattdessen wird es zu einer Premiere und einem Comeback kommen: Winterzugang Ivo Ilicevic hat seinen Fitness-Rückstand nun soweit aufgeholt, dass er erstmals im Kader stehen wird - dass er beginnen wird, ist allerdings unwahrscheinlich. Letzteres trifft auf Georg Margreitter nicht zu. Der Innenverteidiger hat seine vom Verein nicht näher spezifizierten Muskelprobleme auskuriert und kehrt nach einer Zwangspause von fünf Spielen zurück. Gleich in die Startelf? Gut möglich, wobei dies dann nicht zwangsläufig bedeuten würde, dass sein Vertreter Lukas Mühl auf die Bank müsste.

Zum einen denkt Schommers laut über eine Dreier- statt einer Viererkette nach ("beides würde gegen die Eintracht Sinn machen"), zum anderen herrscht auf den Außenverteidiger-Positionen durch Enrico Valentinis Sehnenverletzung und der Gelb-Sperre für Tim Leibold eine Vakanz. Robert Bauer ist gesetzt, könnte links verteidigen - und Mühl rechts.

Neuer Sportvorstand? Eine Spur führt nach Augsburg

Und da wir schon beim Konjunktiv sind: Im Lauf der nächsten Woche könnte die seit nunmehr weit über einen Monat andauernde Suche des Aufsichtsrats nach einem Sportvorstand nebst einem Kaderplaner enden. Dass seitdem auch die Planungen für die kommende Saison ruhen, dem widerspricht indes Schommers. Die würden im Hintergrund "zweigleisig" weiterlaufen, so der 40-Jährige, der sich dabei auch selbst einbringt. "Die Entscheidungen muss dann freilich der neue Sportvorstand treffen", sagt Schommers, dessen Zukunft ebenfalls von der neuen sportlichen Führung abhängt. Dass der FCN nunmehr bereits entscheidende Zeit verloren hat, sieht Schommers übrigens nicht. "Ich finde es gut, dass der Aufsichtsrat so akribisch sucht, um dann den Sportvorstand zu finden, der uns weiterbringt."

Eine heiße Spur führt zum übernächsten Gegner, dem FCA. Dort ist Stephan Schwarz mit Geschäftsführer Stefan Reuter und Trainer Manuel Baum über inhaltliche Fragen derart über Kreuz gekommen, dass der Technische Direktor gar nicht mehr bei der Mannschaft ist und vor einer unbefriedigenden Zukunft bei den bayerischen Schwaben steht. Der exzellent vernetzte 48-Jährige soll beim FCN ganz oben auf der Liste stehen, sei es als Sportvorstand oder für den neu geschaffenen Posten eines Kaderplaners.

Christian Biechele

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ilicevic

Vorname:Ivo
Nachname:Ilicevic
Nation: Deutschland
  Kroatien
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:14.11.1986

weitere Infos zu Schommers

Vorname:Boris
Nachname:Schommers
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München68:2760
 
2Borussia Dortmund64:3060
 
3RB Leipzig44:2049
 
4Bor. Mönchengladbach45:3147
 
5Eintracht Frankfurt51:3046
 
6Bayer 04 Leverkusen47:4042
 
7VfL Wolfsburg44:3942
 
8Werder Bremen46:3839
 
9TSG Hoffenheim50:3838
 
10Hertha BSC40:3935
 
11SC Freiburg37:4231
 
12Fortuna Düsseldorf33:5031
 
131. FSV Mainz 0527:4530
 
14FC Augsburg37:4725
 
15FC Schalke 0427:4423
 
16VfB Stuttgart26:5620
 
17Hannover 9624:6114
 
181. FC Nürnberg19:5213

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine