Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.01.2019, 14:57

Wolfsburg muss auf seinen Topscorer verzichten

Bänderverletzung - Ginczek fehlt lange

Die Hoffnung auf eine leichtere Verletzung bei Daniel Ginczek hat sich nicht erfüllt. Der Stürmer des VfL Wolfsburg hat sich am vergangenen Samstag im Testspiel gegen HNK Rijeka (3:0) eine nicht konkreter beschriebene Bänderverletzung im rechten Sprunggelenk zugezogen und fällt lange aus.

Daniel Ginczek
Fällt für längere Zeit aus: Daniel Ginczek.
© imagoZoomansicht

Die Befürchtungen bewahrheiten sich: Der VfL Wolfsburg muss vorerst ohne seinen Stürmer Daniel Ginczek auskommen. Die Diagnose am Dienstag ergab eine Bänderverletzung. Diese wird konservativ behandelt, mit einer Ausfallzeit von mindestens zweieinhalb Monaten wird jedoch gerechnet.

"Schon in dem Moment, als es passierte, hatte ich die Befürchtung, dass es sich um eine schlimmere Verletzung handeln könnte", wird Ginczek zitiert. Zwar sei die Verletzung "natürlich bitter für mich. Aber ich schaue jetzt nach vorne und gebe alles, um so schnell wie möglich wieder auf dem Platz stehen zu können." Trainer Bruno Labbadia bezeichnete den Ausfall des Angreifers als "großen Verlust für uns".

Es ist zweifelsohne ein Rückschlag für die Niedersachsen, bei denen sich Ginczek nach seinem Sommerwechsel aus Stuttgart im Laufe der Hinserie zum Leistungsträger gemausert hat. Mit fünf Treffern und drei Vorlagen ist der Angreifer Wolfsburger Topscorer - erst einmal muss der VfL aber ohne ihn auskommen. Immerhin: Wout Weghorst, der im Trainingslager in Portugal wegen Sprunggelenkproblemen zahlreiche Einheiten verpasst hatte, stand am Dienstag auf dem Trainingsplatz.

Für Ginczek ist es der nächste Rückschlag, von denen er in seiner Karriere schon viel zu viele hatte. 2014 und 2016 riss er sich jeweils ein Kreuzband, dazwischen setzte den 27-Jährigen ein Bandscheibenvorfall monatelang außer Gefecht.

Thomas Hiete/kon

kicker-Rangliste, Winter 2018/19: Sturm
Frankfurter Trio überzeugt - Lewandowski rutscht ab
kicker-Rangliste, Winter 2018/19: Sturm
kicker-Rangliste, Winter 2018/19: Sturm

In der kicker-Rangliste der Stürmer gibt Eintracht Frankfurt den Ton an: Mit Sebastien Haller und Luka Jovic schafften es gleich zwei Spieler in die internationale Klasse, Ante Rebic folgt knapp dahinter im weiteren Kreis. Der Münchner Robert Lewandowski rutschte indes von seinem Spitzenplatz ab. Die Rangliste im Überblick.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ginczek

Vorname:Daniel
Nachname:Ginczek
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:13.04.1991

weitere Infos zu Labbadia

Vorname:Bruno
Nachname:Labbadia
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine