Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.01.2019, 17:43

VfB mit Remis und müden Beinen zum Trainingslager-Abschluss

Gomez hält Wort und trifft doppelt

Mit einem 2:2 gegen Cercle Brügge beendet der VfB Stuttgart sein Trainingslager in Spanien. Auch im zweiten Testspiel unter spanischer Sonne konnten die Schwaben zwar nicht gewinnen. Dafür holten sie sich Selbstvertrauen - allen voran Mario Gomez mit einem Doppelpack.


Aus Stuttgarts Trainingslager in La Manga berichtet George Moissidis


Mario Gomez beim Testspiel gegen Brügge
Tankte mit einem Doppelpack Selbstvertrauen: Mario Gomez beim Testspiel gegen Brügge.
© picture allianceZoomansicht

Tags zurück hatte Gomez schon mal angekündigt, dass mit ihm in der Rückrunde mehr als nur zu rechnen sei. Gegen den Erstligisten aus Brügge machte der Stürmer Nägel mit Köpfen. Dem 33-Jährigen gelang ein Doppelpack gegen Cercle. "Es ist wichtig, dass er sich damit Selbstvertrauen geholt hat", sagte Trainer Markus Weinzierl, der mit dem Auftreten zufrieden war. "Das war ein positiver Schlusspunkt unter ein positives Trainingslager."

Dass es trotz einer 2:0-Führung nicht zu einem Erfolg gereicht hat, sei schade, aber nicht überzubewerten. "Wir hätten natürlich gerne gewonnen. Aber wir haben die Führung nicht über die Zeit gebracht, weil wir schwere Beine gehabt und viel gewechselt haben. Es überwiegt definitiv das Positive."

Weinzierl hatte im Gegensatz zum ersten Test gegen den FC Utrecht (2:3) seineFormationen personell komplett neu gemischt. Taktisch setzte er von Beginn an außerdem statt auf das 4-2-3-1 auf ein 4-1-4-1 mit Alexander Esswein und Nicolas Gonzalez auf den Außenbahnen. Beide Flügelmänner sollten offensiv hinter und zuweilen neben Mario Gomez für Schwung sorgen. Was allerdings nur gelegentlich gelang. Wie auch die ganze Partie bis zur Halbzeitpause nicht gerade mit Höhepunkten glänzte.

Aogo und Thommy bereiten für Gomez vor

Die beste VfB-Chance, einen Flankenlauf von Gonzalez über links, nutzte Gomez (21.) zu einem Treffer. Doch der Abseitspfiff stellte alles wieder auf null. Brügge, das in dieser Saison in die erste belgische Liga aufgestiegen und dort Elfter ist, kam durch Guevin Tormin (33.) ebenfalls zu einer echten, aber letztlich erfolglosen Chance.

Nach der Pause machten es beide Teams besser. Binnen zwei Minuten stellte Gomez für den VfB auf 2:0. Erst nutzte der frühere Nationalstürmer ein schönes Zuspiel von Dennis Aogo in die Spitze, um Cercle-Keeper Paul Nardi zu umkurven und abzuschließen. Danach verwertete der Stürmerstar eine Flanke von Erik Thommy von links. Dass die Freude nur kurz anhielt, lag an Dylan De Belder, der einen Flankenlauf über rechts samt Vorlage von Giani Bruno zum 2:1 abschloss. Schon in der 78. Minute hätte es fast 2:2 stehen können, als Tormin nur das Außennetz traf. Stuttgart baute zum Schluss hin immer mehr ab, Brügge kam immer mehr auf und verdient zum Ausgleich. Adrien Bongiovanni verwandelte in der 88. Minute einen direkten Freistoß aus rund 17 Metern.

Kempf gegen Mainz einsatzbereit

Am Samstagvormittag reisen die Stuttgarter aus La Manga ab. Eine Woche später startet für sie die Rückrunde mit dem Duell gegen Mainz. Dann soll auch Marc Oliver Kempf einsatzbereit sein. Weinzierl verzichtete auf den Innenverteidiger, der sich in der Hinrunde nach anfänglichen Verletzungsproblemen zur festen Größe entwickelt hat. "Eine reine Vorsichtsmaßname. Wenn es ein Pflichtspiel gewesen wäre, hätte er spielen können."

Der frühere U-Nationalspieler, dessen Muskeln leichte Probleme bereiten, hatte bereits tags zuvor auf individuelle Belastung umgestellt. In beiden Partien nicht am Ball waren Andreas Beck, der angesichts seine Knieprobleme in La Manga fast ausschließlich individuell trainierte, sowie Hans Nunoo Sarpei, für den das gleiche wegen Schambeinproblemen gilt.


Statistik:

VfB: Zieler - Castro, Baumgartl, Badstuber (62. Aidonis), Sosa (46. Insua) - Aogo (62. Didavi) - Gonzalez (46. Thommy), Ascacibar, Gentner (46. Özcan), Esswein (46. Donis) - Gomez (62. Akolo)

Brügge: Nardi (46. Van Dämme) - Marega (62. Delacourt), Ueda, Omolo - Palun, Etienne - Mercier (79. Lopez), Lusamba (62. Appin) - Tormin, Bruno (70. Bongiovanni) - De Belder (62. Gapke)

Tore: 1:0, 2:0 Gomez (54., 56.), 2:1 De Belder (57.), 2:2 Bongiovanni (88.)

Zuschauer: 150 in La Manga

Hinrunden-Bilanz: Torschüsse und Torschussvorlagen
Reus fast wie Jovic - Lewandowski schießfreudig
Marco Reus, Luka Jovic, Robert Lewandowski (v.l.).

Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund wussten in der Hinrunde mit Offensivfußball zu begeistern. Kein Wunder, dass sich gleich mehrere Spieler dieser beiden Klubs in puncto Torschüsse und Torschussvorlagen ausgezeichnet haben. Besonders häufig aufs gegnerische Tor schossen jedoch ein Leipziger und ein Münchner. Bei den Vorlagen glänzte zudem ein Gladbacher.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
22.01. 14:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
22.01. 14:30 - -:- (-:-)
 
22.01. 15:00 - -:- (-:-)
 
22.01. 15:30 - -:- (-:-)
 
22.01. 16:00 - -:- (-:-)
 
22.01. 17:00 - -:- (-:-)
 
22.01. 18:00 - -:- (-:-)
 
22.01. 18:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Halte dagegen von: Eckfahnenfan - 22.01.19, 13:12 - 3 mal gelesen
Re: Kevin Prince zu Barca von: JAF99 - 22.01.19, 13:09 - 6 mal gelesen
Re: Halte dagegen von: GIadbacher - 22.01.19, 13:08 - 7 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine