Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.01.2019, 09:02

Trainer zufrieden, kritisiert aber leichte Chancen für Twente

Bosz nach Testspiel: "Das darf nicht passieren"

Offensive ist bei Peter Bosz Trumpf. Nach dem 4:0-Erfolg gegen Twente Enschede thematisierte der neue Trainer, nachdem er auf die Chancenverwertung seiner Mannschaft angesprochen wurde, allerdings die Schwächen, durch die seine Mannschaft dem niederländischen Zweitligisten aus Sicht des 55-Jährigen zu viele Möglichkeiten gewährte.

Peter Bosz
Der klare Testspiel-Sieg machte Mut, stimmt Bayer-Coach Bosz aber auch nachdenklich.
© imagoZoomansicht

Natürlich war es nur ein Testspiel. Und natürlich stellte der Gegner, Erstligaabsteiger Twente Enschede, keinen wirklichen Prüfstein für Bayer 04 Leverkusen dar. Dennoch bekamen die Augenzeugen einen Vorgeschmack darauf, welche Art von Fußball sie unter dem neuen Werkself-Trainer Peter Bosz erwartet. Nämlich eine auf schnelle, flache Pässe setzende - und eine sehr offensive.

Ein angriffslustiges 4-3-3

Dies spiegelte sich nicht nur in der Aufstellung der Elf wider, die die zweite Hälfte bestritt. In dieser standen nämlich im 4-3-3-System vor dem Sechser Julian Baumgartlinger mit Julian Brandt und Kai Havertz zwei sehr offensiv denkende Achter, die mit Linksaußen Karim Bellarabi, Mittelstürmer Kevin Volland und Rechtsaußen Leon Bailey ein sehr angriffslustiges und angriffslastiges Quintett bildeten.

Nein, auch der taktische Ansatz war ausgereizt. Wie schon mit elf anderen Profis vor der Pause attackierte Bayer 04 den Gegner sehr weit vorne. "Ich habe gefordert, einige Sachen extrem zu machen. Deshalb wird die Nachbesprechung interessant. Ich bin zufrieden", resümierte Bosz nach dem 4:0-Erfolg. Besonders extrem war das hohe Pressing. "Wir haben das heute versucht, weil es ein Testspiel war. Wenn wir in der Bundesliga spielen, müssen wir sehen, dass wir das teilweise sehr hoch machen und in anderen Momenten werden wir auch tiefer stehen. Ich wollte trainieren, dass wir sehr hoch Druck machen. Das war gegen den FC Twente, einen Zweitligisten", erklärte Bosz, "in anderen Spielen werden wir das auch anders machen."

Vier Tore - zu wenig?

Aber selbst wenn gegen Mannschaften eines anderen Kalibers Baumgartlinger als einziger Sechser nicht durchgehend dem gegnerischen Tor deutlich näher positioniert sein wird als dem eigenen, dürfte Bosz' Ansatz auch dann kein ansatzweise defensiver sein. Und während offensiv ansatzweise offensichtlich wurde, dass Bayer unter Bosz nicht nur stürmischer, sondern auch durchschlagskräftiger agieren könnte, blieben auch Schwächen vor dem eigenen Tor nicht verborgen. "Aber es waren auch für den Gegner einige Chancen da. Das darf auch nicht passieren", monierte Bosz, als er auf die Chancenverwertung seiner Mannschaft angesprochen wurde.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 09.01., 10:19 Uhr
Sieg beim Bosz-Debüt - "Insgesamt bin ich zufrieden"
Der neue Trainer Peter Bosz hat sich bei Bayer Leverkusen mit einem Testspielsieg eingeführt. Die Werkself bezwang den niederländischen Zweitligisten Twente Enschede mit 4:0.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Zweimal sorgten leichtsinnige Fehlpässe Richtung eigenes Tor für Großchancen der Niederländer. Sonst dürfte Bosz aufgefallen sein, dass sich seine, auf einer sehr hoch stehenden Abwehr basierende Idee in der ersten Hälfte nicht immer im Einklang fand mit dem Handeln von Innenverteidiger Aleksandar Dragovic, der wiederholt tiefer stand, wenn seine Viererketten-Kollegen der rechten Abwehrseite, Mitchel Weiser und Tin Jedvaj, deutlich weiter vorne versuchten, aggressiv nach vorne zu verteidigen. Keine überraschenden Abstimmungsprobleme nach nur viereinhalb Trainingstagen unter Bosz, aber doch Dinge, die behoben werden müssen.

Doppeltest am Freitag

Am Freitag, wenn der Doppeltest gegen PEC Zwolle und Preußen Münster ansteht, dürfte sich der neue Trainer Fortschritte erhoffen. Steht doch bereits acht Tage später der Rückrundenstart gegen den offensiv um Klassen stärkeren Bundesliga-Tabellendritten aus Mönchengladbach an.

Stephan von Nocks

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayer 04 Leverkusen
Gründungsdatum:01.07.1904
Mitglieder:26.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß-Schwarz
Anschrift:Bismarckstraße 122-124
51373 Leverkusen
Telefon: (02 14) 8 66 00
Telefax: (02 14) 8 66 05 12
E-Mail: info@bayer04.de
Internet:http://www.bayer04.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine