Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.12.2018, 14:10

Jetzt schon zehn Heimsiege hintereinander

Gladbach: Mit Reife, Ruhe und Stindl zur Top-Bilanz

Es war kein Sieg mit Glanz und Gloria. Und doch lieferte das spät herausgeschossene 3:0 gegen den VfB Stuttgart ein weiteres Indiz dafür, dass Borussia Mönchengladbach in dieser Saison zu den Top-Mannschaften der Bundesliga zählt.

Taktgeber auf der Achter-Position: Mönchengladbachs Lars Stindl.
Taktgeber auf der Achter-Position: Mönchengladbachs Lars Stindl.
© imagoZoomansicht

In der ersten Halbzeit hatten sich die Hausherren zwar Vorteile herausgespielt, waren zunächst aber ohne klare Torchance geblieben. "Auch in dieser Phase hatten wir schon ein sehr gutes Positions-Spiel", lobte Dieter Hecking hinterher, "und wir haben die Stuttgarter gehörig in Bewegung gebracht."

So richtig auf Touren aber kam Borussias Angriffsspiel erst durch zwei Wechsel, mit denen Hecking ein gutes Händchen bewies. Florian Neuhaus und Raffael kamen nach gut einer Stunde und belebten das Gladbacher Offensivspiel sichtlich. Neuhaus erzielte seinen ersten Bundesliga-Treffer, zuvor hatte er bereits ein Kopfballtor von Raffael eingefädelt, wobei der Brasilianer ansonsten nicht gerade zu den gefürchteten Kopfballspielern zählt.

Stindl : "Wir waren sehr reif und sehr ruhig"

"Ein riesiges Kompliment für die komplette Mannschaft", lobte Kapitän Lars Stindl hinterher, der diesmal auf der Achter-Position spielte und seine Freiheiten dazu nutzte, sich zurückfallen zu lassen, mal auf dem Flügel und auch mal in der Spitze aufzutauchen. "Gegen einen defensiv sehr gut strukturierten Gegner hatten wir eine schwierige erste Hälfte", so Stindl. "Aber wir haben insgesamt sehr kontrolliert gespielt und waren vor allem in der zweiten Halbzeit sehr reif und sehr ruhig."

Stindl - "Großer Taktgeber" und "äußerst umtriebig"

Mit großem Selbstvertrauen zog Borussia ihr Spiel gegen den VfB Stuttgart durch. "Wir hatten zu jeder Zeit Vertrauen in das, was wir tun", erzählte Stindl, "und dafür haben wir uns am Ende belohnt." Hecking lobte Stindl hinterher als "großen Taktgeber" der Borussia, "äußerst umtriebig" und sicher einer der Faktoren dafür, dass die Gladbacher im siebten Heimspiel der Saison ihren siebten Sieg feierten.

Saisonübergreifend liest sich die Bilanz noch etwas besser: In den jüngsten zehn Heimspielen sammelte Borussia die kompletten 30 Punkte ein. Mal hoch überlegen, mit feinem Angriffsfußball, mal, wie gegen Stuttgart, mit sehr viel Reife und Ruhe.

Oliver Bitter

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Stindl

Vorname:Lars
Nachname:Stindl
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:26.08.1988

weitere Infos zu Neuhaus

Vorname:Florian
Nachname:Neuhaus
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:16.03.1997

weitere Infos zu Raffael

Vorname:Rafael Caetano
Nachname:de Araujo
Nation: Brasilien
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:28.03.1985

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine