Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.09.2018, 17:44

Bremen: "Jeder hat gesehen, welche Qualitäten Josh besitzt"

Sargent: Der Plan trägt Früchte

Eigentlich hätte Joshua Sargent die Länderspielpause bei der U-20-Nationalmannschaft der USA verbringen sollen. Doch in enger Absprache mit Werder verzichtete der Verband letztlich auf eine Nominierung. Ein Detail, das belegt: Auch wenn der 18-Jährige in der Bundesliga bislang noch keine Rolle spielt, wird der Aufbau des Mittelstürmers an der Weser mit großer Akribie betrieben.

Gemeinsamer Jubel: Joshua Sargent (li.) lernt unter anderem von Werder-Ikone Claudio Pizarro (2.v.re.).
Gemeinsamer Jubel: Joshua Sargent (li.) lernt unter anderem von Werder-Ikone Claudio Pizarro (2.v.re.).
© imagoZoomansicht

Konkret reden über Sargents Entwicklung mag Trainer Florian Kohfeldt zwar weiterhin nicht. Doch ist unverkennbar, dass der Plan des Fußballlehrers zur Förderung des Youngsters erste Früchte trägt. Sargent, der regelmäßig bei den Profis trainiert und in der U 23 spielt, ist für Werders Regionalligateam auf Anhieb zur unverzichtbaren Größe avanciert. Bei sieben Einsätzen blieb der wuchtige Angreifer nur zweimal torlos, kommt auf insgesamt fünf Treffer.

Eine Bilanz mit deutlicher Aussagekraft. Ohne Sargent verlor Bremens "Zweite" am vergangenen Samstag überraschend mit 1:3 gegen Jeddeloh. Der US-Boy absolvierte parallel das Testspiel des Bundesligateams beim Drittligisten SV Meppen, stürmte 90 Minuten an der Seite von Klubidol Claudio Pizarro und trug sich beim 5:2-Erfolg prompt in die Torschützenliste ein.

Gerade vom Zusammenspiel mit Pizarro dürfte sich Kohfeldt einen besonderen Ausbildungseffekt erhoffen. Ein Zeichen des Cheftrainers ist in jedem Fall klar: Die individuelle Entwicklung der Talente geht im Zweifelsfall über die Ergebnisse und einen etwaigen Wiederaufstieg der U 23. War Sargents' Einsatz zugleich ein Fingerzeig, dass der Teenager in Kohfeldts Augen näher ans Niveau der Bundesligatruppe herangerückt ist, von dem er während der Sommervorbereitung doch noch ein erkennbares Stückchen entfernt blieb? Vermutlich ja.

Kohfeldt hält den Ball flach

Doch Kohfeldt betont, "weiterhin keine Wasserstandsmeldungen über Joshs Entwicklung abgeben" zu wollen. Denn: "Im Sinne dessen, dass wir alle noch möglichst viel von ihm haben wollen, halten wir den Ball einfach mal flach". Was im Umkehrschluss bedeutet, dass der Coach gewiss viel Positives über Sargent erzählen könnte, wenn er wollte. Immerhin dies lässt sich Kohfeldt entlocken: "Jeder hat gesehen, welche Qualitäten Josh besitzt - ich auch." Die Perspektive des 1,80-Meter-Mannes dürfte ohnehin klar sein: "Seine eigentliche Mannschaft sind die Profis, das ist seine Heimat", so Kohfeldt. Wann Sargent, außer im Trikot der USA, auch für diese "Heimat" aufläuft, scheint nur noch eine Frage der Zeit.

Thiemo Müller

Bayern mit großem Vorsprung an der Spitze
Das Mitglieder-Ranking der Bundesliga - und wo der FC stünde
Von Leipzig bis Bayern: Wer hat wie viele Mitglieder?

Der 1. FC Köln hat inzwischen über 104.000 Mitglieder - wo stünde er damit unter den Bundesligisten? Das Ranking von Leipzig bis Bayern (Stand: 1. Juli 2018).
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kohfeldt

Vorname:Florian
Nachname:Kohfeldt
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen

weitere Infos zu Kohfeldt

Vorname:Florian
Nachname:Kohfeldt
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine