Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.08.2018, 14:22

Gladbach setzt auf Verbleib des Belgiers

Hazards Kampf gegen die Zeit

Auf Thorgan Hazard warten in den nächsten Tagen noch ein paar weitere intensive Schichten mit Athletiktrainer Quirin Löppert. Nach seinem verlängerten Urlaub im Anschluss an die Weltmeisterschaft geht es für den Belgier jetzt darum, so schnell wie möglich auf 100 Prozent zu kommen. Erst am Montag hat Hazard das Training bei der Borussia aufgenommen. Bedeutet: Viel Zeit bis zum Pflichtspielstart bleibt ihm nicht. Schon in elf Tagen wird es im DFB-Pokal bei BSC Hastedt ernst.

Fitness ist gefragt: Gladbachs Thorgan Hazard muss aufholen.
Fitness ist gefragt: Gladbachs Thorgan Hazard muss aufholen.
© imagoZoomansicht

"Ich muss Gas geben, um schnell topfit zu werden. Ich habe nach dem dreiwöchigen Urlaub aber auch nicht allzu viel verloren", sagt Hazard. Fakt ist, dass sich während der Abwesenheit des Belgiers andere Kandidaten in den Vordergrund gespielt haben, die im neuen 4-3-3-System auf den offensiven Außenbahnen agieren können. Links zum Beispiel hat der schnelle Fabian Johnson überzeugt und auch als Torschütze in den Tests Duftmarken gesetzt. Auf der rechten Seite bieten sich trotz der Verletzung von Ibrahima Traoré (kleiner Muskelfaserriss im Oberschenkel) interessante Optionen mit dem formstarken Patrick Herrmann oder dem körperlich fitten Raffael. Das dürfte Trainer Dieter Hecking mit Blick auf den Saisonstart zunächst einmal keine Sorgenfalten auf die Stirn treiben.

Fakt ist aber auch: Hazard war mit zehn Toren und sieben Assists in der vergangenen Saison Borussias erfolgreichster Bundesliga-Scorer. Auf diese Offensivqualität möchte jeder Trainer schnellstmöglich zurückgreifen, zumal Hazard verspricht: "Es war eine gute Saison von mir, aber ich hätte auch einige Dinge besser machen können. Und daran arbeite ich."

Hecking: "Hazard wird bleiben"

Dass die Borussen fest mit Hazard (Vertrag bis 2020) planen, daran ließen die Verantwortlichen in den vergangenen Wochen keinerlei Zweifel. Im Trainingslager unterstrich Hecking deutlich: "Hazard wird bleiben. Davon gehe ich ganz fest aus." Doch ein Restrisiko bleibt bei einem Spieler von Hazards Format natürlich immer. Daher auch die gewisse Einschränkung des 25-Jährigen selbst, was die Frage nach der Zukunft angeht: "Im Moment bin ich da und bleibe ich bei Borussia. Aber im Fußball weißt du bis zur letzten Sekunde nicht, was passiert."

Jan Lustig

Klub für Klub: Diese Transfers wurden abgewickelt
Die Sommer-Neuzugänge der Bundesligisten
Goretzka, Uth & Co
Die Neuzugänge der 18 Bundesligisten

Die Bundesliga-Vereine basteln auf Hochtouren an ihrem Kader für die kommende Saison. Welche Zugänge stehen schon fest? Eine Übersicht - Klub für Klub.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu T. Hazard

Vorname:Thorgan
Nachname:Hazard
Nation: Belgien
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:29.03.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine