Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.08.2018, 11:51

Generalprobe gegen den AC Florenz

Pjaca: Schalke-Rückkehr für einen Tag

Vizeweltmeister Marko Pjaca kehrt nach Schalke zurück, zumindest für einen Tag. Der Offensivspieler, in der Rückrunde der Vorsaison von Juventus Turin an die Königsblauen ausgeliehen, hat sich nun dem AC Florenz angeschlossen. Der FC Schalke bestreitet am Samstag in seiner Arena einen Test gegen den Serie-A-Klub, es ist die Generalprobe für das Pokalspiel eine Woche später.

Marko Pjaca
Über Schalke mit Kroatien zur WM: Marko Pjaca.
© imagoZoomansicht

Domenico Tedesco wollte Marko Pjaca unbedingt im Winter zum FC Schalke holen, Sportvorstand Christian Heidel setzte den Wunsch um. Die Königsblauen einigten sich mit Juventus Turin auf ein Leihgeschäft. Eine Kaufoption beinhaltete dieses nicht. Juve habe sie vehement abgelehnt, hieß es.

Offenbar hat Italiens Rekordmeister seine Meinung inzwischen geändert. Juventus hat Pjaca abermals verliehen, diesmal an den AC Florenz - mit Kaufoption. Für 20 Millionen Euro könnte der Klub aus der Toskana den Kroaten über die neue Saison hinaus an sich binden.

Sein erstes Spiel für Florenz könnte Pjaca nun in dem Stadion bestreiten, in dem er vor fast auf den Tag genau drei Monaten verabschiedet wurde. Der FC Schalke hat schon vor Wochen einen Test gegen den AC Florenz vereinbart. Das Duell (Anpfiff: 16 Uhr) ist die Generalprobe vor dem Pflichtspielauftakt eine Woche später im Pokal beim 1. FC Schweinfurt 05 (17. August, 20.45 Uhr).

Erwartungen erfüllten sich nur bedingt

Wurde zum Saisonende von Schalke-Manager Christian Heidel verabschiedet: Marko Pjaca (M.).
Wurde zum Saisonende von Schalke-Manager Christian Heidel verabschiedet: Marko Pjaca (M.).
© imagoZoomansicht

Im Wintertrainingslager in Spanien stieß Pjaca, der in Turin zuvor monatelang wegen eines Kreuzbandrisses ausgefallen war, im Januar zum FC Schalke. Gleich in seinem ersten Auftritt gegen den belgischen Erstligisten KRC Genk gelang ihm sein erstes Tor, die Gelsenkirchener siegten in Benidorm mit 2:1. Es war ein vielversprechender Start Pjacas, doch die Erwartungen erfüllten sich in den folgenden Monaten angesichts von nur sieben Erstliga-Einsätzen (zwei Tore) nur bedingt.

Zumindest aus Sicht des FC Schalke 04. Pjaca hingegen erreichte sein Ziel, das er mit seinem Schalke-Abenteuer verknüpft hatte: Die Nominierung für den kroatischen WM-Kader. Der 23-Jährige feierte bereits im ersten Gruppenspiel gegen Nigeria (2:0) mit der Einwechslung in der 86. Minute sein WM-Debüt, im dritten Gruppenspiel gegen Island (2:1) stand er in der Startelf, spielte 70 Minuten. Nach drei Partien ohne Einsatz wurde er im Finale gegen Frankreich in der 81. Minute eingewechselt, konnte Kroatiens 2:4-Niederlage aber nicht mehr verhindern.

Toni Lieto

Wer wechselt wohin?
CR7, Kepa, Higuain & Co.: Die internationalen Top-Transfers
Ronaldo & Co.
Ronaldo kommt - Higuain geht

Vom neuen Juve-Ass Cristiano Ronaldo über Thomas Lemar, Alisson Becker, Radja Nainggolan oder Malcom bis hin zu Gonzalo Higuain - diese Transfers sind im Sommer bislang über die Bühne gegangen
© Getty Images (2), picture alliance, imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Pjaca

Vorname:Marko
Nachname:Pjaca
Nation: Kroatien
Verein:AC Florenz
Geboren am:06.05.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine