Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.06.2018, 15:00

Nachfolger für Olaf Rebbe gefunden

Schäfer kehrt als Sportdirektor nach Wolfsburg zurück

Eigentlich besaß Marcel Schäfer erst ab 2019 einen Anschlussvertrag beim VfL Wolfsburg, doch nun kehrt der langjährige VfL-Profi bereits eher zurück. Denn der 34-Jährige wird ab 1. Juli neuer Sportdirektor bei den Wölfen.

Marcel Schäfer
Der ehemalige VfL-Profi Marcel Schäfer kehrt als Sportdirektor nach Wolfsburg zurück.
© imagoZoomansicht

Eigentlich wollte Schäfer, der in 256 Ligaspielen zwischen 2007 und 2017 13 Tore für den VfL Wolfsburg erzielte, die aktuelle Saison in der zweiten US-amerikanischen Liga mit den Tampa Bay Rowdies noch zu Ende spielen. Sein bei seinem Abschied geschlossener Anschlussvertrag als Sportlicher Leiter trat erst zum 1. Juli 2019 in Kraft.

Nun kehrt Schäfer ein Jahr früher als geplant zum VfL Wolfsburg zurück, bei den Wölfen übernimmt er das Amt des Sportdirektors. Der Posten war seit der Trennung von Olaf Rebbe Ende April vakant. "In den Gesprächen mit Marcel war uns sehr schnell klar, dass wir auf einer Wellenlänge liegen und dieselben Ziele verfolgen. Er kennt den VfL in- und auswendig, ist hochmotiviert und bringt viele gute Ideen mit, wie wir den Verein wieder in die Erfolgsspur zurückbringen können. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm", sagte der neue VfL-Geschäftsführer, Jörg Schmadtke. Sein Geschäftsführerkollege Dr. Tim Schumacher ergänzte: "Mit Marcel Schäfer kehrt eine echte Identifikationsfigur des VfL Wolfsburg zurück. Jeder, der Marcel kennt, weiß, wieviel ihm die Wölfe bedeuten und mit wieviel Power und Elan er die neue Aufgabe angehen wird."

"Ich freue mich wahnsinnig darauf, wieder zu meinem Herzensverein zurückzukehren und ihm helfen zu können. Was man beim VfL Wolfsburg vorhat, hat mich auf Anhieb überzeugt und ich bin sehr froh, meinen Teil dazu beitragen zu dürfen", sagte Schäfer, der durch seine Entscheidung auch seine aktive Karriere beendet hat. "Natürlich verlasse ich Tampa auch mit einem weinenden Auge. Ich bin den Rowdies und vor allem Klubbesitzer Bill Edwards sehr dankbar, dass sie mir meinen Traum, einmal in Amerika spielen zu dürfen und viele neue Erfahrungen zu sammeln, erfüllt haben und mir jetzt bei der Rückkehr keine Steine in den Weg gelegt haben", sagte der Rekordfeldspieler der Wölfe.

Schäfer spielte im deutschen Profifußball vor seiner Zeit in Wolfsburg noch für 1860 München. Insgesamt kann er auf 257 Bundesliga- sowie 90 Zweitligaspiele zurückblicken. Zudem kam er zwischen 2008 und 2010 zu acht Länderspieleinsätzen.

jer

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Wolfsburg
Gründungsdatum:12.09.1945
Mitglieder:20.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg
Telefon: (0 53 61) 8 90 30
Telefax: (0 53 61) 89 03 15 0
E-Mail: fussball@vfl-wolfsburg.de
Internet:http://www.vfl-wolfsburg.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine