Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.05.2018, 20:41

Hannover: "Ich gehe davon aus, dass es bei null losgeht"

Esser fordert Tschauner erneut heraus

Gegen Leverkusen durfte er zum Abschluss noch einmal das Tor hüten. Was für Michael Esser in dieser Saison eher die Ausnahme war, soll in der neuen Saison in Hannover zur Regel werden.

Hannovers Torwart Michael Esser
Neue Chance in der neuen Runde: Hannovers Torwart Michael Esser.
© imagoZoomansicht

Auch wenn er am Samstag beim 2:3 in Leverkusen noch einmal 90 Minuten Bundesliga-Luft schnupperte: Die Bilanz in seinem ersten Jahr mit Hannover 96 fällt für Michael Esser eher dürftig aus.

Nur drei Einsätze waren es insgesamt in der Liga für den 30-Jährigen - und damit viel weniger, als im vergangenen Sommer zu erwarten gewesen war. Für 2,6 Millionen Euro hatten die Niedersachsen den Keeper 2017 bei Darmstadt 98 losgeeist. Allein diese beachtliche Ablösesumme werteten viele als Indiz dafür, dass es wohl Esser sein würde, der beim Aufsteiger künftig als Nummer 1 im Kasten stehen würde.

Es kam komplett anders. Aufstiegs-Torhüter Philipp Tschauner machte als in der Bundesliga wesentlich unerfahrenerer Mann das Rennen. Ohnehin nach der guten Zweitligasaison ein Leistungsträger, löste er auch eine Etage höher seine Aufgabe weitgehend ordentlich. Kriterium für Trainer André Breitenreiter war zudem, dass der 32-jährige Tschauner als Meinungsführer und Kapitän ein hohes Ansehen in der Mannschaft genießt.

Was Konkurrent Esser aber nicht davon abhalten soll, nach der nun beginnenden Pause den Wettstreit um den Platz zwischen den Pfosten neu zu führen. "Ich hatte schon Gespräche mit dem Trainer und dem Manager", berichtet er und formuliert eine kleine sportliche Kampfansage: "Ich habe noch einen Vertrag (bis 2020, d. Red.) und bin gut gestimmt, dass ich in Hannover spielen werde."

Wie schon in der vergangenen Sommer-Vorbereitung soll es zu einem Zweikampf kommen - oder gar zu einem Dreikampf? Mit dem 21-jährigen Talent Leo Weinkauf vom FC Bayern verpflichtete Hannover ablösefrei einen weiteren Schlussmann, der allerdings zunächst behutsam an das Profidasein herangeführt werden soll. Spannung dagegen verspricht das Duell Tschauner gegen Esser, der ankündigt: "Ich gehe davon aus, dass es bei null losgeht."

Michael Richter

Nach Abstieg des Hamburger SV
Aus 16 mach Null: Das machen die Gründungsmitglieder heute
Gründungsmitglieder
Von Liga eins bis vier - alles ist dabei

Am 34. Spieltag der Saison 2017/18 ist mit dem Hamburger SV auch das letzte Gründungsmitglied der Bundesliga nach 55 Jahren ununterbrochener Ligazugehörigkeit abgestiegen. Während die Hanseaten nun das erste Mal den bitteren Gang in die zweite Liga antreten müssen, spielen die anderen 15 Teams heutzutage teilweise im Amateurbereich. Was die Gründungsmitglieder der Bundesliga aus dem Jahr 1963 heute machen - klicken Sie sich durch...
© Getty Images (1), imago (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Tschauner

Vorname:Philipp
Nachname:Tschauner
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:03.11.1985

weitere Infos zu Esser

Vorname:Michael
Nachname:Esser
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:22.11.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine