Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.03.2018, 19:29

Lob von allen Seiten für den Winter-Neuzugang

Für Gegenwart und Zukunft: Koziello ist Kölns Symbolfigur

Jetzt, wo alles zu spät scheint, wird so langsam (fast) alles besser. Der 1. FC Köln agiert fußballerisch beileibe nicht wie ein Absteiger, wer in den vergangenen Wochen die Spiele des Tabellenletzten verfolgte, der wird nicht einstimmen in den Chor derjenigen Fans, die den immer schlechter werdenden Fußball in der Bundesliga beklagen.

Auf ihm ruhen große Hoffnungen beim Effzeh: Winter-Neuzugang Vincent Koziello.
Auf ihm ruhen große Hoffnungen beim Effzeh: Winter-Neuzugang Vincent Koziello.
© imagoZoomansicht

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Der FC "muss", es gibt keine Alternative zu Siegen. Was einerseits Spielfreude und totalen Einsatz provoziert, andererseits aber den Stress bei den Akteuren offenbar dermaßen erhöht, dass Fehler nicht ausbleiben können. Die Partie gegen den VfB Stuttgart (2:3) dient als Blaupause für das Dilemma, in dem Stefan Ruthenbecks Team steckt. Dabei war es nicht alleine Timo Horn, dem Missgeschicke unterliefen. Als Torhüter stand er natürlich besonders im Fokus. Doch Fehler passierten auch vorne. Bei schlampigen Anspielen in den Strafraum, bei vergebenen Chancen ebenso. Das 2:0 als Beruhigungsmittel für die unter Hochspannung stehenden Kölner wollte nicht fallen, der Rest ist bekannt.

Aber: "Aufgeben ist nicht erlaubt", sagt Ruthenbeck. Wie einst Rocky Balboa stecken die "Geißböcke" jeden Niederschlag ein, taumeln, fallen - stehen aber immer wieder auf: "Die Jungs haben eine tolle Mentalität", sagt Geschäftsführer Armin Veh. In Bremen gibt es einen erneuten Anlauf Richtung Rettung und auch dort wird wieder ein offensiver Ansatz gesucht. Den sich der Trainer durchaus erlauben kann, nicht nur wegen der wieder genesenen Marcel Risse und Dominique Heintz.

"Wir werden auch Kontermomente haben"

Nicht nur wegen eines Claudio Pizarro im soundsovielten Karriere-Frühling. Auch in der Schaltzentrale stimmt die Richtung oft. Wer Vincent Koziello gegen Stuttgart in der ersten Halbzeit sah, wird dies bestätigen. Der kleine Franzose glänzte in vielen Momenten als Takt- und Impulsgeber, gab die Signale zum überfallartigen Stören des Stuttgarter Aufbaus und bestätigte auf dem Feld die Einschätzung seines Chefs: "Wir haben", so Ruthenbeck, "für alle Varianten viel Qualität. Ob durch die Mitte oder über die Außen." Doch der Trainer verlangt mehr: "Wir werden auch Kontermomente haben. Und die müssen wir besser ausspielen." Hier kommt gerade auswärts dem Franzosen eine Schlüsselposition zu.

Ich sehe hier in Köln eine gute Zukunft!Geschäftsführer Armin Veh

Koziello ist Hoffnungsträger und Symbolfigur zugleich. Hoffnung für die Gegenwart, Symbol dafür, dass es beim FC auch dann ordentlich weiter geht, wenn der Abstieg Realität wird. "Er ist ein toller Junge", schwärmt Geschäftsführer Armin Veh, "total klar im Kopf." Er sei "ein wichtiger Faktor für die Zukunft". Die heißt für den Winter-Zugang auf jeden Fall 1. FC Köln, auch in der 2. Liga. Unter dieser Prämisse wurde er geholt, es gibt keine Klausel und keine Chance für andere Klubs, den Mittelfeldspieler zu locken. Ein Umstand, der den Schlusssatz von Armin Veh stimmig erscheinen lässt, trotz Platz 18: "Ich sehe hier in Köln eine gute Zukunft!"

Sorgen um Jonas Hector - Clemens fraglich

Mit Blick auf die nahe Zukunft, also das bevorstehende Spiel in Bremen am Montag (LIVE! ab 20.30 Uhr bei kicker.de) bereitet jedoch Jonas Hector den Kölnern Sorgen. Der Nationalspieler konnte am Freitag wegen einer Verletzung am Unterschenkel nur individuell trainieren. "Wir müssen mal schauen, wie er sich nach den Einheiten vom Wochenende fühlt", sagte Trainer Stefan Ruthenbeck mit Blick auf das Bremen-Spiel. Auf der Kippe steht auch Mittelfeldspieler Christian Clemens, der nach seinem Muskelfaserriss noch nicht voll da ist. "Wir haben noch zwei Einheiten, bevor wir den Kader berufen. Vielleicht ist es für Christian noch ein bisschen zu früh", so Ruthenbeck.

Frank Lußem

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Koziello

Vorname:Vincent
Nachname:Koziello
Nation: Frankreich
Verein:1. FC Köln
Geboren am:28.10.1995

weitere Infos zu Pizarro

Vorname:Claudio
Nachname:Pizarro
Nation: Italien
  Peru
Verein:Werder Bremen
Geboren am:03.10.1978

weitere Infos zu Risse

Vorname:Marcel
Nachname:Risse
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:17.12.1989

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München65:1866
 
2FC Schalke 0440:3046
 
3Borussia Dortmund53:3345
 
4Bayer 04 Leverkusen47:3344
 
5Eintracht Frankfurt35:3042
 
6RB Leipzig38:3440
 
7TSG Hoffenheim43:3838
 
8FC Augsburg36:3335
 
9Bor. Mönchengladbach33:3935
 
10VfB Stuttgart23:2934
 
11Hertha BSC30:3132
 
12Hannover 9633:3832
 
13Werder Bremen27:3130
 
14SC Freiburg25:4230
 
15VfL Wolfsburg28:3625
 
161. FSV Mainz 0529:4325
 
17Hamburger SV18:4118
 
181. FC Köln25:4917

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine