Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.02.2018, 17:55

Köln vor nächster Herkulesaufgabe in Leipzig

Horns Zuversicht - und die nicht gestellte Zukunftsfrage

Die Zeit läuft dem 1. FC Köln davon - nach der jüngsten Serie ohne Sieg wird es im Tabellenkeller immer enger. Torhüter Timo Horn hat den Glauben noch nicht verloren - muss sich aber zwangsläufig auch mit einer anderen Frage beschäftigen.

Timo Horn
Glaubt weiter an das Wunder: Timo Horn.
© imagoZoomansicht

Über die größte Herausforderung an die Spieler des 1. FC Köln muss Timo Horn vor dem Gang nach Leipzig nicht lange nachdenken: "Aufrichten, Köpfe nach oben." Das ist schwerer als gedacht nach zuletzt zwei Niederlagen und dem unglücklichen Remis gegen Hannover 96: "Aber es wäre fatal, wenn wir jetzt die Köpfe hängen lassen und untereinander anfangen zu diskutieren." Immerhin: "Ich spüre nichts davon. Die Mannschaft gibt weiter Gas, jeder versucht alles einzubringen, um möglichst viele Punkte zu sammeln." Doch dem Torhüter ist "klar, dass es von Woche zu Woche schwerer wird, wenn wir nicht punkten."

So kann man auch Leipzig den Schneid abkaufen.Timo Horn über die Mittel gegen RB

Eine Situation, in der man sich leichtere Gegner gewünscht hätte als RB Leipzig: "Gerade zuhause spielen sie enormes Pressing. Sie werden versuchen, uns keine Luft zum Atmen zu lassen." Genau diese Szenerie ließ Trainer Stefan Ruthenbeck in den Einheiten der Woche immer wieder nachspielen. Auf eng gesteckten Spielfeldern wurden Situationen simuliert, mit denen am Sonntag zu rechnen sein wird. Sich aus ständigem Druck zu befreien, um dann seinerseits umzuschalten - das kann der Weg sein gegen die Sachsen. Dazu eine gesunde Härte, ohne unfair zu spielen: "So kann man auch Leipzig den Schneid abkaufen." Doch Horn gibt sich keinen Illusionen hin: "Es wird deutlich schwerer als gegen Hannover."

Keine leichte Zeit für Horn

Es ist keine leichte Zeit für den Torhüter, dessen Gedanken sich zwangsläufig auch immer Richtung Zukunft bewegen wollen. Über einen Wechsel wurde bereits im vergangenen Jahr spekuliert, "doch es war klar, dass ich als Kölner dieses Erlebnis Europapokal mit dem Klub erleben wollte. Jetzt ist diese Saison dann überhaupt nicht so gelaufen ist, wie jeder Einzelne sich das bei uns vorgestellt hat. Aber so lange es rechnerisch möglich ist, wird kein Gedanken an die persönliche Zukunft verschwendet. Es wäre das schlimmste, was man machen kann, das hier abzuhaken und über was anderes nachzudenken. Wir stehen in der Pflicht, persönliche Schicksale sind da erstmal hintanzustellen." Mit dem Verein und seinem Berater Volker Struth ist klar abgesprochen, dass über nichts gesprochen wird.

Wie lange der Status quo anhält, bestimmen die Ergebnisse. Noch hat der FC Endspiele, und keine Abschiedskicks zu absolvieren. Die Zeit wird immer knapper. Horn: "Die Chance ist sehr klein. Aber es wird nichts abgeschrieben." Er weiß, es würde an ein Wunder grenzen, sollte es noch geschafft werden: "Wir haben neun Punkte Rückstand und nur noch ein paar Wochen zu spielen." Timo Horn sagt es und fügt dann zum Schluss noch den Satz an, der in Köln seit vielen Wochen mantraartig wiederholt wird: "Aber Wunder gibt es im Fußball immer wieder. Deshalb glauben wir nach wie vor daran."

Frank Lußem

Vier Bundesligisten dabei
Europas Top 20: Hier kostet ein Stadionbesuch am meisten
Teure Tickets

Der aktuelle UEFA-Finanzreport listet u.a. auf, bei welchen europäischen Klubs im Jahr 2016 ein Stadionbesuch am teuersten war. Selbst innerhalb der Top 20 gibt es gravierende Unterschiede - aus der Bundesliga ist ein Quartett dabei. Die Kriterien dieses Rankings: Die UEFA hat ermittelt, wie viel ein Durchschnittsbesucher für sein Ticket (plus etwaige Ausgaben für Essen und Getränke) im Jahr 2016 pro Liga- oder Europapokalspiel ausgegeben hat. Dabei werden alle Tickets von Dauer- bis VIP-Karte und Stadionbesucher aller Altersklassen berücksichtigt. Es geht also kurz gesagt um den "Preis, ein Fußballspiel zu besuchen", schreibt die UEFA.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu T. Horn

Vorname:Timo
Nachname:Horn
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:12.05.1993

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München55:1860
 
2Borussia Dortmund49:3041
 
3FC Schalke 0438:3040
 
4Eintracht Frankfurt32:2739
 
5Bayer 04 Leverkusen43:3238
 
6RB Leipzig37:3338
 
7Bor. Mönchengladbach31:3534
 
8FC Augsburg33:3032
 
9TSG Hoffenheim38:3832
 
10Hannover 9632:3432
 
11Hertha BSC30:3031
 
12VfB Stuttgart20:2730
 
13SC Freiburg25:3829
 
14Werder Bremen22:2826
 
15VfL Wolfsburg27:3125
 
161. FSV Mainz 0529:4224
 
17Hamburger SV18:3517
 
181. FC Köln22:4317

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine