Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.02.2018, 17:36

Bremens Mittelfeldmann: "Das schafft man nicht jeden Tag"

Delaneys Heldenstück in Freiburg

Der SC Freiburg gehört zu den Lieblingsgegnern - von Werder Bremen, aber speziell auch von Thomas Delaney. Beim bisher letzten Auftritt im Breisgau hatte der Däne ein spezielles Erlebnis, an das sich der Mittelfeldspieler vor der nun anstehenden Dienstreise nach Freiburg gerne erinnert.

Thomas Delaney (re.)
Traf bei seinem bisher letzten Auftritt in Freiburg dreimal: Bremens Mittelfeldmann Thomas Delaney (re.).
© picture allianceZoomansicht

Natürlich kommt im Vorfeld der am Samstag anstehenden Partie sofort dieses Heldenstück zur Sprache. Mit 5:2 katapultierte sich Werder am 1. April 2017 in Freiburg aus der Abstiegszone. Dreifacher Torschütze an jenem Tag: Thomas Delaney. "So etwas schafft man nicht jeden Tag", weiß der Däne im Dress der Bremer, "das war eine tolle Erfahrung, die man nicht so leicht toppen kann."

Zumal obendrein fraglich ist, ob der 26-Jährige diesmal überhaupt wieder mitwirken darf. Dafür, dass Trainer Florian Kohfeldt ihn zuletzt beim 3:1-Sieg gegen Wolfsburg zunächst auf der Bank ließ, zeigt er allerdings Verständnis. "Ich möchte natürlich in jedem Spiel spielen. Aber zuvor die Partie auf Schalke und die 120 Minuten im Pokal in Leverkusen stecken einem dann schon in den Beinen", so der Mittelfeldspieler. "Ich glaube, wir brauchen diese Rotation. Der Sieg gegen Wolfsburg war unheimlich wichtig für uns. Es tut ganz gut, einmal nicht auf Platz 16 oder 17 zu stehen. Man kann einfach mal durchatmen."

Momentan bin ich glücklich hier. Ich mag den Trainer, das Team entwickelt sich.Bremens Mittelfeldspieler Thomas Delaney

Ob Kohfeldt das siegreiche Team wieder verändert, hängt womöglich auch mit Delaneys direktem Konkurrenten Philipp Bargfrede zusammen, den er schon in Leverkusen ersetzte. Das Werder-Urgestein musste am Sonntag ebenfalls mit leichten Problemen am Fuß nach 57 Minuten vom Platz und war wieder durch Delaney ersetzt worden.

Erst Freiburg, dann Hamburg: Wegweisende Wochen für Werder

Dieser weiß, was nun beim Sportclub angesagt ist: "Wenn man gegen ein Team spielt, dass ebenfalls unten steht, hat man viel zu gewinnen, kann aber auch viel verlieren." Das gilt eine Woche darauf im Derby zu Hause gegen den Nordrivalen Hamburger SV erst recht. Delaney zu den Bremer Aussichten: "Die nächsten Wochen werden entscheiden, wohin die Reise geht."

Anschließend muss sich auch für den Mittelfeldspieler die Zukunft klären. Allerdings läuft der Vertrag an der Weser noch bis 2021, und auch aus anderen Gründen besteht kaum Anlass, unruhig zu werden. "Momentan bin ich glücklich hier. Ich mag den Trainer, das Team entwickelt sich."

Michael Richter

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Delaney

Vorname:Thomas
Nachname:Delaney
Nation: Dänemark
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:03.09.1991

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München55:1859
 
2Borussia Dortmund48:2940
 
3Eintracht Frankfurt32:2639
 
4Bayer 04 Leverkusen43:3038
 
5RB Leipzig36:3138
 
6FC Schalke 0436:3037
 
7Hannover 9632:3332
 
8FC Augsburg32:2931
 
9TSG Hoffenheim37:3731
 
10Bor. Mönchengladbach30:3531
 
11Hertha BSC30:3030
 
12SC Freiburg24:3728
 
13VfB Stuttgart19:2727
 
14VfL Wolfsburg26:3024
 
15Werder Bremen21:2823
 
161. FSV Mainz 0528:4123
 
17Hamburger SV18:3417
 
181. FC Köln20:4214

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine