Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.02.2018, 09:58

Schalke: Erst in der Liga, dann eventuell im Pokal

Goretzka: Gerne noch zweimal gegen die Bayern

Leon Goretzka hat sich "extrem darüber gefreut", dass es seitens der Schalker Fans im heimischen Stadion zuletzt nahezu keine Pfiffe mehr gegen ihn gab, am Samstag gegen den FC Bayern München dürfte der Noch-Schalker von den FCB-Anhängern mit Applaus empfangen werden. Sportlich will er seinem künftigen Arbeitgeber gleichwohl wehtun. Nach Möglichkeit auch im Pokal, hier am liebsten im Finale.

Leon Goretzka
"Wir wollen dem gesamten Verein die Reise nach Berlin ermöglichen": Leon Goretzka.
© imagoZoomansicht

Den Schritt ins Pokal-Halbfinale mit dem 1:0 am Mittwoch gegen den VfL Wolfsburg geschafft zu haben, empfindet Goretzka als "außergewöhnlich". Schließlich ist es für den 23-Jährigen, der seit 2013 für Schalke spielt, das erste Mal, dass er mit den Königsblauen in der Vorschlussrunde dieses Wettbewerbs steht. "Wir wollen dem gesamten Verein die Reise nach Berlin ermöglichen", betont Goretzka. "Das ist das, wonach sich alle sehnen. Für mich persönlich wäre es ein überragender Abschied."

Ein Endspiel gegen den FC Bayern ist aktuell möglich, zumal die Halbfinal-Auslosung erst am nächsten Sonntag stattfindet. Der Bald-Bayer versichert, sich über diese für ihn sehr spezielle Final-Konstellation "noch keine Gedanken gemacht" zu haben, das Lächeln in seinem Gesicht verrät allerdings, dass er große Lust hätte auf ein Endspiel gegen seinen künftigen Arbeitgeber (Vertrag bis 2022).

Nachdem im Januar nach wochenlanger Hängepartie endlich auch offiziell bekannt gegeben geworden war, dass Goretzka im Sommer ablösefrei zu den Bayern wechseln wird, wurde er wenige Tage später im ersten Heimspiel gegen Hannover 96 mit lauten Pfiffen seitens der eigenen Fans bedacht. Im darauffolgenden Heimspiel gegen Werder Bremen bekundeten die Zuschauer nur noch sporadisch ihren Unmut, zuletzt im Pokal gegen Wolfsburg gab es nahezu keinen Gegenwind aus den eigenen Reihen mehr für Goretzka.

Goretzka: Fans haben "ein gutes Gespür"

Diese Tendenz "war unsere Hoffnung - des gesamten Vereins, der Mannschaft und natürlich auch meine", sagt der Mittelfeldspieler auf kicker-Nachfrage merklich erleichtert. "Die Unterstützung freut mich extrem. Ich versuche, alles zu geben. Da tut es gut, Applaus für gute Szenen zu ernten." Goretzka attestiert den Fans "ein gutes Gespür".

Zumindest vor dem Spiel am Samstag (18.30 Ihr, LIVE! bei kicker.de) darf Goretzka mit warmem Applaus der Bayern-Fans rechnen. Sie freuen sich schon auf ihren künftigen Mittelfeldspieler, vorerst bleibt er jedoch der Gegner. Vielleicht nicht nur am Samstag in der Liga, sondern auch noch einmal im laufenden Pokalwettbewerb.

Toni Lieto

Die Karriere des Nationalspielers in Bildern
Leon Goretzka: Der Alleskönner - mit einem Manko
Der Alleskönner - mit einem Manko

Leon Goretzka wird im Sommer ablösefrei vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München wechseln. Was zeichnet den einst als "Jahrhunderttalent" bezeichneten Ruhrpott-Jungen aus? Und wo liegt sein Manko? Die Karriere des Nationalspielers in Bildern...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Goretzka

Vorname:Leon
Nachname:Goretzka
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:06.02.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine