Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.12.2017, 18:39

Zwischenbilanz der höchsten Regelbehörde IFAB

Videobeweis: Zu viele Eingriffe - Challenge kein Thema

Das International Football Association Board (IFAB), die höchste Regelbehörde der Welt, hat die ersten Erkenntnisse aus der Testphase des Videobeweises verarbeitet. Der kicker berichtet in seiner Donnerstagsausgabe über die wichtigsten Beschlüsse.

Ein Ende des Experiments ist nicht in Sicht: Der Videobeweis geht weiter.
Ein Ende des Experiments ist nicht in Sicht: Der Videobeweis geht weiter.
© imagoZoomansicht

Bei dem Workshop waren neben Vertretern der elf Nationen, die an der Testphase zum Videobeweis teilnehmen (Deutschland, Italien, Portugal, Belgien, die Niederlande, Polen, USA, Australien, Südkorea, China und Tschechien), auch Verantwortliche aus England und Spanien vertreten.

Die sechs wichtigsten Fakten und Erkenntnisse: Aufgrund großer Schwierigkeiten der Interpretation des Begriffs "klare Fehlentscheidung" hat das IFAB die Formulierung geändert. Damit der Video-Assistent eingreifen darf, muss nun eine "klare und offensichtliche Fehlentscheidung" vorliegen. Um die Nachvollziehbarkeit des Procederes in den Stadien zu verbessern, sollen in Zukunft wie in den USA und Australien auch in Europa Bilder der umstrittenen Szenen gezeigt werden.

Der Videobeweis wird - insbesondere in Deutschland - zu häufig angewandt. Beim IFAB denkt man nicht an eine Einstellung des Experimentes. Eine Änderung der Verfahrensweise, etwa die Einführung eines Challenge-Systems, ist kein Thema. Auch Spanien und England steigen beim Videobeweis ein.

IFAB-Geschäftsführer Lukas Brud bezieht im kicker Stellung: "Wir probieren etwas ganz Neues, daher will kein Schiedsrichter einen Fehler machen und bemüht den Video-Assistenten lieber einmal mehr als einmal zu wenig. Auch müssen wir an der internationalen Einheitlichkeit des Pfeifens arbeiten, das ist eine Sache von Ausbildung und Erfahrung", sagt er. Und weiter: "Das Problem, das man noch nicht genau weiß und erkennt, wann der Video-Assistent eingreifen soll, besteht überall."

Thomas Roth

 

20 Leserkommentare

Nenne
Beitrag melden
04.02.2018 | 19:19

Wozu gibt es einen Videobeweis wenn er nicht genutzt wird?

Klares Handspiel. Nicht einmal angefragt.

Klar durch den Mann gegrätscht, aber Video Schiri sagt[...]
OhJehVfB
Beitrag melden
27.12.2017 | 15:19

FIFA-Regeländerung bei Handspiel notwendig

Mir ist durch die vorgeführten strittigen Szenen erst richtig zum Bewusstsein gekommen, wie häufig diese [...]
Dumbi1893
Beitrag melden
14.12.2017 | 16:21

Selten so gelacht...

Jetzt erkläre mir bitte einer den Unterschied zwischen "klar" und zwischen "klar und offensichtlich"!!!
Sportsfreund_
Beitrag melden
14.12.2017 | 15:13

?!?!?!

Also zu glauben, dass der Wechsel von "klar" zu "klar und offensichtlich" etwas ändern soll ist ja fast [...]
ToppiTrainergott
Beitrag melden
14.12.2017 | 13:27

@baum75cj
Es geht hier um das IFAB, nicht um die FIFA. Komplett andere Baustelle. Und zu:
"Wenige[...]

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): Frankreich : Dland 2:1 von: opih75 - 17.10.18, 02:14 - 13 mal gelesen
Re: Gibraltaralterfalter von: bolz_platz_kind - 17.10.18, 02:05 - 10 mal gelesen
Re (3): Fazit ! von: bolz_platz_kind - 17.10.18, 01:42 - 22 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine