Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.12.2017, 02:05

Argentinier verletzte sich beim HSV

Keine Fraktur: Entwarnung bei Abraham

Für Frankfurts Kapitän David Abraham war die Partie beim Hamburger SV nach nur wenigen Minuten beendet. Der Argentinier musste ausgewechselt werden und wurde zur Untersuchung in ein Hamburger Krankenhaus gebracht. Aus diesem kamen aber am späteren Abend noch positive Nachrichten.

David Abraham
Eintracht-Kapitän David Abraham musste beim HSV frühzeitig ausgewechselt werden.
© imagoZoomansicht

Das Malheur passierte bereits nach kurzer Zeit, nach einem Duell mit Hamburgs Filip Kostic blieb Abraham mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen. Das medizinische Personal der Eintracht eilte herbei und behandelte den Verteidiger auf dem Platz.

Doch nach einigen Minuten war klar, dass der 31-Jährige nicht mehr weiterspielen konnte. So musste Frankfurts Coach Niko Kovac bereits in der 8. Minute erstmals auswechseln, für Abraham kam Carlos Salcedo auf das Feld. Der Abwehrrecke, der erst kürzlich seinen Vertrag bei den Hessen verlängert hatte, wurde im Anschluss zu ersten Untersuchungen in eine Klinik gefahren.

Die erste Diagnose sorgte bereits für große Erleichterung. "Wir mussten ausschließen, dass es eine Wadenbeinfraktur ist. Das ist ausgeschlossen", sagte Kovac auf der Pressekonferenz nach der Partie. "Er hat einen Bluterguss und ich hoffe, dass wir es bis zum Wochenende hinbekommen", schloss der Eintracht-Coach einen Einsatz Abrahams zum Abschluss der Hinrunde gegen Schalke 04 (15.30 Uhr, LVIE! auf kicker.de) nicht aus.

Platz unter den Top-Klubs Deutschlands im Visier

Mit einem Sieg gegen die Königsblauen könnten die Frankfurter auf einen internationalen Startplatz überwintern. Die Bilanz gegen Schalke ist nahezu ausgeglichen, 31 Siegen stehen 32 Niederlagen bei 23 Remis gegenüber. Zuletzt kam die Eintracht mit den Knappen gut zurecht, in den letzten drei Partien verlor sie kein einziges Mal und kassierte dabei kein einziges Gegentor.

jer

Bundesliga, 2017/18, 16. Spieltag
Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 1:2
Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 1:2
Emotionale Angelegenheit

Am 16. Bundesliga-Spieltag kam es auch zum Duell des HSV mit Frankfurt. Besonders für Hamburgs Vorstandschef Heribert Bruchhagen ein bewegendes Spiel, schließlich hatte der 69-Jährige einst lange Zeit bei der SGE gearbeitet.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Abraham

Vorname:David
Nachname:Abraham
Nation: Italien
  Argentinien
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:15.07.1986

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München36:1138
 
2FC Schalke 0426:1929
 
3RB Leipzig25:2228
 
4Bayer 04 Leverkusen30:1927
 
5TSG Hoffenheim26:2026
 
6Borussia Dortmund37:2325
 
7Eintracht Frankfurt18:1625
 
8Bor. Mönchengladbach24:2725
 
9FC Augsburg24:2023
 
10Hannover 9620:2222
 
11Hertha BSC23:2321
 
12VfL Wolfsburg21:2019
 
13SC Freiburg14:2818
 
14VfB Stuttgart13:2017
 
151. FSV Mainz 0517:2616
 
16Hamburger SV14:2215
 
17Werder Bremen11:1814
 
181. FC Köln9:323

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine