Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.11.2017, 13:35

Dortmunds Europameister hat Pause genutzt

Guerreiro: "Müssen uns an die eigene Nase fassen"

Vollgas zum Wochenanfang: Borussia Dortmund ist am Montag mit einer 100-minütigen und sehr intensiven Trainingseinheit in die Vorbereitungsphase auf das Bundesliga-Spiel beim VfB Stuttgart (Freitag) gestartet. Linksverteidiger Raphael Guerreiro äußerte sich anschließend zuversichtlich, dass die "schwierige Situation" beim BVB schon bald gelöst sein könnte.

Raphael Guerreiro
Dortmunds Raphael Guerreiro hat in der Länderspielpause seinen Trainingsrückstand aufgeholt.
© imagoZoomansicht

14 Feldspieler und zwei Torhüter konnte BVB-Trainer Peter Bosz am Montagvormittag auf dem Dortmunder Trainingsgelände im Stadtteil Brackel zur ersten Einheit der Woche begrüßen - darunter auch der vorzeitig von der ukrainischen Nationalmannschaft zurückgereiste Andrey Yarmolenko. Und der Niederländer schenkte seinen Profis nichts: laufintensive Abschlussübungen standen ebenso auf dem Programm wie ein Trainingsspiel auf engem Raum, bei dem Bosz von seinen Spielern vor allem aggressive Duelle und aufmerksames Gegenpressing sehen wollte. Genau daran hatte es zuletzt unter anderem gehapert - was zu einer merklichen Leistungsdelle und fehlenden Resultaten geführt hatte.

Die Länderspielunterbrechung kam den Schwarz-Gelben daher gerade recht. "Für uns als Mannschaft", sagte Raphael Guerreiro nach dem Montagstraining, "war die Pause sehr wichtig, um zur Ruhe zu kommen und an den Fehlern zu arbeiten, die wir zuletzt gezeigt haben." Doch der flexibel einsetzbare Portugiese profitierte auch persönlich von der Unterbrechung: Seinen Trainingsrückstand, den er aufgrund eines erst kürzlich überstandenen Knöchelbruchs noch mit sich herumschleppte, hat Guerreiro laut eigener Aussage aufgeholt. "Mich hat jedes Training weitergebracht. Ich konnte an meiner Fitness und meinem Selbstvertrauen arbeiten", sagte der Europameister, der das umkämpfte Trainingsspiel am Montag mit seinem Team gewann.

Optimistisch stimme ihn dann auch die derzeitige Stimmung innerhalb der Mannschaft: "Wir sind sehr fokussiert und sehr konzentriert. Man spürt, dass sich die Mannschaft unbedingt verbessern will." Und das sei der richtige Weg: "Wir Spieler müssen uns an die eigene Nase fassen. Wir hatten vielleicht zu wenig Leidenschaft in den Duellen eins-gegen-eins, haben zu viele Zweikämpfe verloren."

In Stuttgart dürfte es auf genau diese Basics ankommen. Denn der VfB - auswärts bislang noch ohne Punkterfolg - ist im heimischen Stadion sehr stark: 13 Punkte konnte die Mannschaft des früheren BVB-Jugendtrainers Hannes Wolf bereits vor eigenem Publikum sammeln.

Wie die Borussia am Freitag bestehen will? Dafür lieferte das Training am Montag - wenig überraschende - Indizien: Auch beim VfB dürfte Dortmund wieder gemäß der Präferenzen von Bosz hochstehen und hoch pressen. "Daran", sagte Guerreiro, "arbeiten wir in jedem Training." Am Montag 100 intensive Minuten lang.

Matthias Dersch

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 13.11., 15:52 Uhr
"Batterie" Guerreiro soll dem BVB mehr Power geben
Raphael Guerreiro fehlte Dortmund lange, ist nun aber auf dem besten Weg, sich wieder unentbehrlich zu machen. Der Portugiese, der gerne mit einer Batterie verglichen wird, soll Energie ins BVB-Spiel bringen. Die Kritik an Trainer Peter Bosz findet er unberechtigt, stattdessen müssen sich die Spieler an die eigene Nase fassen, so Guerreiro.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Guerreiro

Vorname:Raphael
Nachname:Guerreiro
Nation: Frankreich
  Portugal
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:22.12.1993

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München30:829
 
2FC Schalke 0416:1023
 
3RB Leipzig20:1523
 
4Bor. Mönchengladbach21:2121
 
5Borussia Dortmund29:1620
 
6TSG Hoffenheim21:1520
 
7Eintracht Frankfurt14:1219
 
8Hannover 9615:1518
 
9Bayer 04 Leverkusen25:1817
 
10FC Augsburg16:1416
 
11VfB Stuttgart12:1516
 
121. FSV Mainz 0513:1715
 
13VfL Wolfsburg16:1714
 
14Hertha BSC16:1914
 
15Hamburger SV10:2010
 
16Werder Bremen8:148
 
17SC Freiburg7:248
 
181. FC Köln4:232

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine