Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.10.2017, 19:00

Schalke: Österreichs Torschütze steigt in Vorbereitung ein

Burgstaller will frühe Führung gegen Berlin

Mit Leon Goretzka und Guido Burgstaller sind am Mittwoch zwei prominente Schalker in die Vorbereitung auf die Partie bei Hertha BSC eingestiegen. Während Goretzka in der Startformation gesetzt ist, darf sich Burgstaller Hoffnung auf eine Rückkehr in die erste Elf machen. Der Stürmer hat mit seinem Debüttreffer für Österreich Selbstvertrauen getankt, sein Plan gegen Berlin ist klar: "Wir müssen versuchen, früh in Führung zu gehen."

Klarer Plan gegen Hertha: Schalkes Offensivmann Guido Burgstaller, hier im Trikot Österreichs.
Klarer Plan gegen Hertha: Schalkes Offensivmann Guido Burgstaller, hier im Trikot Österreichs.
© imagoZoomansicht

Überglücklich war Breel Embolo nach seinem Startelf-Comeback vor knapp zwei Wochen gegen Bayer Leverkusen (1:1), in der anschließenden Länderspielpause feierte er nach einjähriger Verletzungspause dann auch seine Rückkehr in der Schweizer Nationalmannschaft. Noch am Dienstagabend war Embolo bei der 0:2-Niederlage der Eidgenossen in der WM-Qualifikation gegen Portugal im Einsatz gewesen (Einwechslung in der 66. Minute), folglich fehlte er am Mittwoch noch beim Mannschaftstraining seines Klubs Schalke 04.

Guido Burgstaller hingegen mischte bereits wieder eifrig mit im königsblauen Dress - Österreich bestritt bereits am Montag das finale Gruppenspiel in der WM-Qualifikation, in der Burgstaller ungeachtet der verpassten Turnier-Teilnahme ein persönliches Erfolgserlebnis feiern durfte: Er erzielte vorige Woche beim 3:2-Sieg gegen Serbien (mit S04-Verteidiger Matija Nastasic) seinen ersten Treffer für Österreich. "Tore geben natürlich immer Selbstvertrauen", sagte Burgstaller am Mittwoch in Gelsenkirchen.

Dieses Selbstvertrauen will er in die Partie gegen Hertha BSC am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) mitnehmen, dabei besitzt der Angreifer beste Chancen auf die Rückkehr in Schalkes Startformation. Zuletzt gegen Bayer Leverkusen hatte noch Embolo den Vorzug erhalten, dem allerdings anzumerken war, dass er nach seiner einjährigen Ausfallzeit noch Spielpraxis benötigt. Burgstaller belebte die Offensive nach seiner Einwechslung (54.) merklich.

Theoretisch wäre auch Franco di Santo am Samstag eine Alternative fürs Sturmzentrum, da der Argentinier seine Kapselverletzung inzwischen auskuriert hat. "Ich fühle mich gut und konnte im Training wieder alle Übungen mitmachen", sagt di Santo. Doch Burgstaller ist für die Begegnung in Berlin die Sturm-Option Nummer 1. "Wir müssen versuchen, früh in Führung zu gehen", sagt Burgstaller. "Die Hertha steht sehr kompakt und lässt nicht viel zu."

Goretzka bleibt gesetzt

Neben Burgstaller ist am Mittwoch auch Leon Goretzka in Schalkes Vorbereitung auf die Partie in Berlin eingestiegen. Nicht zuletzt dank seiner famosen Leistung im DFB-Trikot beim 5:1 gegen Aserbaidschan (zwei Tore, eines mit der Hacke) hat der 22-Jährige seinen Platz in der Schalker Startelf sicher.

Toni Lieto

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu G. Burgstaller

Vorname:Guido
Nachname:Burgstaller
Nation: Österreich
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:29.04.1989


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun