Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.08.2017, 11:34

Mittelfeldspieler absolviert den Medizincheck

Für bis zu 20 Millionen: Kampl wechselt nach Leipzig

Kevin Kampls Wechsel von Bayer Leverkusen zu RB Leipzig steht kurz vor dem Abschluss. Der Mittelfeldspieler absolviert beim Vizemeister den Medizincheck. Die Sockelablösesumme für den 26-Jährigen beträgt nach kicker-Informationen zwischen 17 und 18 Millionen Euro. Durch Bonuszahlungen kann sie noch auf rund 20 Millionen anwachsen.

Kevin Kampl
Nächste Station Leipzig: Kevin Kampl wechselt von Leverkusen zu RB.
© imagoZoomansicht

Nach dem Abgang von Oliver Burke (für rund 16 Millionen Euro in die englische Premier League zu West Bromwich Albion) war in Leipzig der Weg für den Kampl-Transfer frei. Während der Spieler sich mit RB bereits einig war, wurden die Verhandlungen mit Leverkusen zunächst allerdings zur Hängepartie. Die Vorstellungen beider Vereine hinsichtlich der Ablösesumme lagen zunächst noch weit auseinander.

Nun wurde man sich aber einig: Nach kicker-Informationen zahlt der Vizemeister zunächst zwischen 17 und 18 Millionen Euro für den slowenischen Mittelfeldspieler, durch Bonuszahlungen könnte die Summe auf rund 20 Millionen Euro steigen.

Der von Ex-Bayer-Coach Roger Schmidt trainierte chinesische Erstligist Beijing Guoan hatte vor einem Monat 27 Millionen Euro für Kampl geboten. Der Wechsel war jedoch wegen Differenzen über die Zahlungsmodalitäten geplatzt.

Kampl und RB-Sportdirektor Ralf Rangnick sind alte Bekannte. Rangnick holte den Mittelfeldspieler 2012 vom VfR Aalen zu Red Bull Salzburg, wollte ihn Ende 2014 zu einem Wechsel nach Leipzig bewegen. Kampl wollte aber nicht in die 2. Bundesliga, startete stattdessen zu einem sechsmonatigen Gastspiel bei Borussia Dortmund, dem im Sommer 2015 der Wechsel nach Leverkusen folgte. Für die Werkself bestritt er in zwei Jahren 53 Bundesligaspiele (vier Tore, fünf Assists).

Oliver Hartmann/ski

Bundesliga-Transferfenster geschlossen
Wechselkandidaten: Wer könnte noch gehen?
Wer könnte noch gehen?

Am Donnerstagabend um 18 Uhr schloss das Transferfenster in Deutschland. Inzwischen sind nur noch Wechsel in einige Ligen möglich. In Spanien bis 1.9. um 23.59, nach Mexiko (5. September), in die Türkei oder nach Tschechien (jeweils 8. September) können Spieler beispielsweise auch später noch transferiert werden. Eine Auflistung der verbliebenen Wechselkandidaten...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

26 Leserkommentare

Beitrag melden
31.08.2017 | 10:13

@Kathrin-Langner

... im ernst? Was sollte Müller den in Leverkusen?So wie ich Th. Müller kenne, gibt der wieder Vollgas, [...]
Robin-McCall
Beitrag melden
31.08.2017 | 08:00

Verstehe Bayer nicht

Verstehe meinen Club Bayer und Völler nicht.

Kampl ist der einzige der immer 100% kämpft und tech[...]
kkjohannes
Beitrag melden
31.08.2017 | 07:59

Ich halte Kampl für einen großartigen Fußballer und denke, dass man das auch sehen wird.

Zu der Kontro[...]
DaloJackhammer
Beitrag melden
31.08.2017 | 01:47

Kirche im Dorf lassen

Dieses Rangnick Zitat, "nur Junge Spieler für wenig Geld" hat er unter anderem auch im KickerTvTalk [...]
Batigol.Roma
Beitrag melden
31.08.2017 | 01:45

Kopfschütteln

Der einzige Mittelfeldakteur, der unter Schmidt konstant Leistung gebracht hat - im krassen Gegensatz [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kampl

Vorname:Kevin
Nachname:Kampl
Nation: Slowenien
Verein:RB Leipzig
Geboren am:09.10.1990


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine