Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.08.2017, 17:45

Abschied aus Dortmund nach nur einem Jahr

Wirrwarr beendet: Mor verlässt BVB gen Vigo

Das wochenlange Wechsel-Wirrwarr um Emre Mor ist beendet: Der Flügelstürmer von Borussia Dortmund wechselt auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung zum spanischen Erstligisten Celta Vigo. Die Wege des BVB und des in Dänemark geborenen türkischen Nationalspielers trennen sich damit nach nur einem gemeinsamen Jahr. "Wir respektieren diesen Wunsch und wünschen Emre für die Zukunft viel Erfolg", sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Emre Mor
Nur ein Jahr Dortmunder: Emre Mor wechselt zu Celta Vigo.
© imagoZoomansicht

Als Emre Mor im Sommer 2016 seinen Dienst bei Borussia Dortmund antrat, da eilten ihm große Lobeshymnen voraus. Der 1,69 Meter kleine Dribbler erinnere an niemand Geringeren als Lionel Messi, er sei kaum vom Ball zu trennen und eines der größten Talente Europas, hieß es von einstigen Weggefährten und zahlreichen Experten. Dass er jetzt zum Tabellen-16. der Primera Division wechselt, belegt, dass zwischen Erwartung und Wirklichkeit eine teils gewaltige Lücke klaffte.

Die Spanier lassen sich Mor Medienberichten zufolge 13 Millionen Euro kosten und statten ihn mit einem Fünfjahresvertrag aus. Vor einem Jahr hatte der BVB 9,5 Millionen Euro an den dänischen Klub Nordsjaelland überwiesen, wo der inzwischen 20-Jährige zuvor gespielt hatte. Für Dortmund war es also trotz der eher enttäuschenden Zusammenarbeit - Mor kam in der Bundesliga nur 13 Mal zum Einsatz (ein Tor, drei Vorlagen) - ein durchaus erfolgreiches Geschäft.

Mailand? Turin? Vigo!

Mit Mors Wechsel in die galicische Hafenstadt Vigo endet auch ein wochenlanger Wirrwarr um seine Zukunft. Vor einigen Wochen bereits stand er kurz vor einem Wechsel zu Inter Mailand, der BVB hatte ihn deshalb sogar schon für das offizielle Fotoshooting freigestellt. Doch der Transfer platzte auf der Zielgerade - laut italienischen Medien aufgrund von Nachforderungen seines damaligen Beraters Muzzi Özcan.

Kurz darauf trennte sich Mor von Özcan und beauftragte Bektas Demirtas damit, ihm einen neuen Klub zu suchen. Am Dienstag hieß es dann zunächst, er stünde kurz vor der Unterschrift beim FC Turin. Gelandet ist er schließlich in Vigo.

Matthias Dersch

Ex-Bundesligaspieler in Spaniens Eliteklasse
Mor, Kjaer & Co.: Gestern Bundesliga, heute "La Liga"
In Spanien angekommen

Mit Toni Kroos, Marc-André ter Stegen und Johannes Geis spielen inzwischen nur noch drei deutsche Spieler in Spaniens Eliteliga. Allerdings sind sie nicht die einzigen Spieler mit Bundesliga-Erfahrung: Insgesamt tummeln sich 22 Kicker in "La Liga". Geordnet ist die Bilderstrecke aufsteigend nach Anzahl der BL-Einsätze.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

22 Leserkommentare

triple-fcb
Beitrag melden
30.08.2017 | 11:00

@DaloJackhammer
Beim nächsten mal schreibe ich extra "Achtung Ironie", wenn ich mich über den BVB äußer[...]
stoke44
Beitrag melden
30.08.2017 | 00:12

@triple-fcb

Wie war das noch gleich mit Douglas Costa, Benatia, Renato Sanches zu 99%,Reina,Gnabry,Kirchhoff,Kurt [...]
DaloJackhammer
Beitrag melden
29.08.2017 | 23:53

@retiled1

Ääähhh das ist der "Mor" Artikel. Der "Müller" Artikel ist eine Tür weiter.

PS: Darf ich aus de[...]
Ossisailor
Beitrag melden
29.08.2017 | 23:53

@retiled1

Hauptsache, wieder mal was geschrieben. Nur nichts zum Thema. Hier geht es nicht um den FCB, Pep oder [...]
DaloJackhammer
Beitrag melden
29.08.2017 | 23:41

@triple fcb

"Sehr interessantes Geschäftsmodell in Dortmund. Merino, Mor, Dembele.Sie tanzten nur einen Sommer, [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mor

Vorname:Emre
Nachname:Mor
Nation: Dänemark
  Türkei
Verein:Celta Vigo
Geboren am:24.07.1997


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun