Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.08.2017, 21:07

Dortmund: Zufriedenheit nach geglücktem Saisonauftakt

"Exzeptioneller" Götze - Bosz lobt Pulisic

In den vergangenen Tagen bestimmte die Transferposse um den wechselwilligen Ousmane Dembelé die Schlagzeilen bei Borussia Dortmund. In letzter Konsequenz wurde der Franzose suspendiert, zum Bundesliga-Auftakt fehlte er daher in Wolfsburg. Dem Dortmunder Spiel sah man das Fehlen des Franzosen nicht an.

Spielte bei seinem Bundesliga-Comeback recht auffällig: Mario Götze.
Spielte bei seinem Bundesliga-Comeback recht auffällig: Mario Götze.
© imagoZoomansicht

Über 90 Minuten hinweg waren die Borussen die bessere Mannschaft und feierten am Ende einen 3:0-Sieg - es war der fünfte Erfolg in Folge über die Niedersachsen, und das bei einem Torverhältnis von 18:3. Der Auftakttriumph war verdient, das dürfte außer Frage stehen. Dortmunds Nuri Sahin sah das auch so. Nach Abpfiff erklärte der türkische Nationalspieler bei "Sky", dass es ein "hochverdienter Sieg" war, "der zu keiner Sekunde in Gefahr" geriet. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke stimmte mit ein, sprach von einer "reifen Leistung. Wir hatten eine gute Mischung aus aggressiver Balleroberung und Ruhe." Sahin ergänzte: "Wir waren super vorbereitet. Wir wussten, wo wir die Räume finden."

Viele Räume fand auch Christian Pulisic, der mit etlichen guten Aktionen, einem Tor und einer Torvorlage großen Anteil am Dreier hatte. Bemerkenswert: Der US-Amerikaner spielte Rechtsaußen - also genau dort, wo sich Dembelé normalerweise tummelt. BVB-Coach Peter Bosz hatte anschließend viel Lob für den 18-Jährigen übrig. "Chris hat das heute sehr gut gemacht. Er hat immer für Gefahr gesorgt und gut gespielt", sagte der Niederländer ,der mit dem Sieg auch sein drittes Duell mit Landsmann Andries Jonker für sich entschied.

Man konnte sehen, dass er ein besonderer Spieler ist.Peter Bosz über Mario Götze

Die starke Leistung von Pulisic war für Bosz aber noch längst kein Grund, um Dembelé zu vergessen. Der Franzose sei ein "exzeptioneller Spieler", als ein Ausnahmespieler, "jemand den die man nicht oft sieht, der Qualitäten besitzt, die nicht jeder hat".

So ein "exzeptioneller Spieler" ist laut Bosz auch Mario Götze, der nach langer Leidenszeit (Stoffwechselproblematik und Rückenbeschwerden) sein Bundesliga-Comeback gegeben hatte und mit diesem durchaus zufrieden sein kann. Der Weltmeister verlangte die Bälle, war ein Aktivposten und immer wieder an gefährlichen Aktionen beteiligt. Das 1:0 durch Pulisic in der 23. Minute legte er sogar auf. "Da lacht einem das Herz, wenn man sieht, wie Mario Fußball spielt", lobte Watzke den 25-Jährigen. Angetan war auch Bosz. "Man konnte sehen, dass er ein besonderer Spieler ist", so der Coach, der aber auch weiß, worauf es bei Götze nun ankommt: "Es ist wichtig, dass er seine Minuten bekommt und gesund bleibt." BVB-Boss Hans-Joachim Watzke "lacht" eh "das Herz, wenn man sieht, wie Mario Fußball spielt."

drm

1. Bundesliga, 2017/18, 1. Spieltag
VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 0:3
VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 0:3
Holland-Connection

Am 1. Spieltag der Fußball-Bundesliga kam es in Wolfsburg zum Duell zwischen VfL mit Borussia Dortmund - und zugleich dem Treffen der beiden niederländischen Trainer Andries Jonker und Peter Bosz.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu M. Götze

Vorname:Mario
Nachname:Götze
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:03.06.1992

weitere Infos zu C. Pulisic

Vorname:Christian
Nachname:Pulisic
Nation: Kroatien
  USA
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:18.09.1998


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine