Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.08.2017, 17:57

Vertrag des Innenverteidigers läuft 2018 aus

Balogun: "Man überlegt zweimal, Mainz aufzugeben"

Mit Darmstadt 98 stieg er 2015 in die Bundesliga auf. Seither trägt Leon Balogun das Trikot des 1. FSV Mainz 05. Im Gespräch mit dem kicker erzählt der nigerianische Nationalspieler, was die beiden Klubs vereint. Und dass es schwer vorstellbar ist, solche Komponenten bei einem anderen Bundesligisten zu finden. "Dieses Familiäre, dieser Zusammenhalt - das ist etwas Besonderes", sagt der Abwehrspieler. An einen Abschied, sein Vertrag läuft 2018 aus, möchte er noch nicht denken.

Leon Balogun
Fühlt sich in Mainz sehr wohl: Leon Balogun.
© imagoZoomansicht

"Viele Vereine reden oft von dieser Familie", betont der 29-Jährige, "erlebt habe ich das im besonderen Maß nur hier und in Darmstadt." Dieser Klub-Charakter mache ihm "den Job etwas leichter". Dass es seine vielleicht letzte Saison für den FSV sein könnte, darüber zerbricht er sich nicht den Kopf. Ganz in Ruhe geht er die Sache an. Die Gespräche mit Sportvorstand Rouven Schröder laufen.

Liest man zwischen den Zeilen, lässt sich schon die Tendenz erkennen, dass Balogun gerne noch ein oder zwei Jahre bei den Rheinhessen dranhängen möchte. Er selbst sagt: "Man überlegt es sich zweimal, ob man das, was man in Mainz hat, aufgibt. Mit dem Charakter von Mainz 05 kannst du werben. So ein Umfeld wie in Mainz ist, glaube ich, ist sehr schwer in der Bundesliga nochmal zu finden." Ihn begeistert jedoch nicht nur das Umfeld, sondern auch das aktuelle Trainerteam.

Mit dem Charakter von Mainz 05 kannst du werbenLeon Balogun

"Sandro gibt immer mal wieder auch beim Vorbeigehen kurzes Feedback, das ist cool und für jeden Einzelnen wichtig", so der Verteidiger, "seine Gesprächsführung ist sehr offen - er geht auf einen zu, es fühlt sich manchmal fast schon kumpelhaft an, ohne dass er dabei die Autorität verliert." Allein die Art und Weise der Ansprache sei beeindruckend.

Auch der "offene Konkurrenzkampf" kein Problem

So sei auch der "offene Konkurrenzkampf" kein großes Problem in der Mannschaft, weil "alle abseits des Feldes gut miteinander auskommen", wie Balogun schildert. Viel mehr diene die Doppelbesetzung der Positionen nur der sportlichen Entwicklung. Der gebürtige Nigerianer will davon noch länger ein Teil sein.

Georg Holzner

Wer war auf dem Transfermarkt besonders aktiv?
Das sind die Neuzugänge der 18 Bundesligisten
18 Klubs und ihre Neuen

Das Transferfenster in Europas Topligen schließt sich langsam. Für die Bundesligisten ist inzwischen nur noch die Verpflichtung vereinsloser Akteure möglich. Was bisher geschah...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Balogun

Vorname:Leon
Nachname:Balogun
Nation: Deutschland
  Nigeria
Verein:Brighton & Hove Albion
Geboren am:28.06.1988

weitere Infos zu Schwarz

Vorname:Sandro
Nachname:Schwarz
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine