Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.05.2017, 14:36

Mainz fährt unbekümmert nach Köln

Gerüchte? Für Schmidt ohne Relevanz

"Ein schöner Abschluss" soll es sein, wenn es nach Martin Schmidt geht. Der Trainer des 1. FSV Mainz 05 will es aber am Samstag in Köln nicht an Ernst missen lassen. Das sei man den Konkurrenten schuldig.

Martin Schmidt
Wie geht es weiter? FSV-Coach Martin Schmidt hielt sich bedeckt.
© imagoZoomansicht

Schließlich geht es für den FC sowie andere Bundesligisten noch um die Europa League. "Köln kann seine Saison krönen, wir müssen nur ein Jahr zurückdenken, da waren wir in der gleichen Situation. Wir nehmen das ernst, dazu sind wir gegenüber der Liga verpflichtet", mahnt Schmidt. Theoretisch kann seine Mannschaft beispielsweise bei einem 0:10 und entsprechenden Resultaten anderswo auch noch auf Rang 16 abrutschen, was freilich höchst unwahrscheinlich ist. "Rein rechnerisch ist das möglich. Also verteidigen wir so, wie wir das in der Rückrunde gemacht haben." Da gelang den Nullfünfern eine Stabilisierung der Defensive - allerdings bei gleichzeitiger Flaute vorne.

In Köln (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) will Schmidt nun bei aller Ernsthaftigkeit den Spaß in den Vordergrund stellen: "Wir gehen mit einer Unbekümmertheit dorthin, aber auch gierig. Wir haben richtig Lust auf einen schönen Abschluss. Den Gegner ärgern zu wollen, das ist unsere Absicht. Wir können, wir dürfen, wir sind gierig - Köln muss. Das gibt dem Spiel eine spezielle Note." Die Rheinländer erwartet der Schweizer offensiv. "Das Spiel gegen Bremen war hochattraktiv, es ging hoch und runter von Anfang an. So erwarten wir das und darauf stellen wir uns ein." Dabei kann er mit Ausnahme von Florian Müller (Hüft-OP), Suat Serdar (U-20-WM) und Pablo De Blasis (Gelbsperre) auf alle Profis zurückgreifen.

Gerüchte über seine Person, eine mögliche Ablösung durch U-23-Coach Sandro Schwarz und Berichte der französischen Regionalzeitung Le Progres, wonach er bei AS Saint-Etienne hoch im Kurs stehe, kommentierte der 51-Jährige mit branchenüblichen Sätzen: "Diese Saison schließen wir am Samstag ab, mein Vertrag läuft bis 2018. Dass wir uns nächste Woche zusammensetzen werden und über die Zukunft diskutieren, das haben wir ja vor einigen Wochen schon gesagt und das ist Fakt. Der Rest hat überhaupt keine Relevanz."

Benni Hofmann

Aktuellster Wechsel in Bremen
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
André Breitenreiter, Hannes Wolf, Peter Stöger und Peter Bosz.
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer

Wie lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer? Und seit wann betreuen sie ihre Mannschaft? Klicken Sie sich durch die kicker-Bildergalerie...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München89:2282
 
2RB Leipzig66:3967
 
3Borussia Dortmund72:4064
 
4TSG Hoffenheim64:3762
 
51. FC Köln51:4249
 
6Hertha BSC43:4749
 
7SC Freiburg42:6048
 
8Werder Bremen61:6445
 
9Bor. Mönchengladbach45:4945
 
10FC Schalke 0445:4043
 
11Eintracht Frankfurt36:4342
 
12Bayer 04 Leverkusen53:5541
 
13FC Augsburg35:5138
 
14Hamburger SV33:6138
 
151. FSV Mainz 0544:5537
 
16VfL Wolfsburg34:5237
 
17FC Ingolstadt 0436:5732
 
18SV Darmstadt 9828:6325

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine