Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.11.2016, 19:00

Ingolstadt: Erstes Training unter dem neuen Coach

Walpurgis: "Die Mannschaft soll einen Reset machen"

Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt hat Maik Walpurgis am Montag die schwierige Mission Klassenerhalt in Angriff genommen. Um 16.08 Uhr betrat der neue Trainer des FC Ingolstadt mit schwarzer Mütze und dicker Winterjacke den Trainingsplatz. Sein Fazit nach der ersten, rund 90-minütigen Einheit: "Es war schon frisch, aber das Training war klasse!"

Maik Walpurgis
Suchte direkt das Gespräch mit dem verunsicherten Ingolstädter Team: Maik Walpurgis.
© imagoZoomansicht

Erst ein lockeres Sieben-gegen-zwei in zwei Gruppen, dann Passübungen, Spielformen auf engem Raum, zum Schluss Flanken und Torschüsse - das war das Programm beim ersten Training unter dem neuen Ingolstädter Coach Maik Walpurgis. Dazwischen holte der 43-Jährige die Profis immer wieder zusammen und hielt kurze Ansprachen.

"Die Mannschaft war von Beginn an sehr aufmerksam und hatte den absoluten Fokus auf dem Training", sagte der Trainer hinterher. Walpurgis gab auf dem Platz immer wieder Signale mit der Trillerpfeife, auch seine Assistenten Ovid Hajou und Michael Henke griffen häufig ein und erklärten Übungen. Um 17.40 Uhr schickte der Coach sein Team schließlich zurück in die Kabine.

Walpurgis: "Wir wollen einfach Fußball spielen"

Bis zum wichtigen Spiel in Darmstadt hat der neue Trainer nun fünf Tage Zeit, mit seiner Mannschaft zu arbeiten. Am Dienstag wird zweimal trainiert (10 und 16 Uhr). "Wir werden die nächsten Einheiten nutzen, um der Mannschaft unsere Spielidee zu vermitteln", sagt Walpurgis. "Wir wollen einfach Fußball spielen. Es geht um eine gute Organisation gegen den Ball, im eigenen Ballbesitz wollen wir auch mutig sein. Das sind die Basics."

In erster Linie muss der Trainer die zuletzt stark verunsicherten Spieler in den kommenden Tagen aufrichten. "Die Mannschaft soll einen Reset machen", fordert Walpurgis, der viele Gespräche mit den Profis führen will. "Es geht darum, dass die Jungs frei spielen und das genießen, auch wenn sie zuletzt keine Erfolgserlebnisse hatten. Wir starten in gewisser Weise bei null, das ist eine große Chance."

FC Ingolstadt
Bei klirrender Kälte begann Maik Walpurgis seine Aufgabe Klassenerhalt in Ingolstadt.
© imago

14 Feldspieler und vier Torhüter standen am Montag auf dem Platz, darunter die zuletzt angeschlagenen Marvin Matip und Dario Lezcano sowie der bereits vom Nationalteam zurückgekehrte Örjan Nyland. Romain Bregerie musste die Einheit hingegen wegen Wadenproblemen abbrechen, fünf weitere Nationalspieler werden im Laufe der Woche zurückerwartet.

David Bernreuther

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Walpurgis

Vorname:Maik
Nachname:Walpurgis
Nation: Deutschland

weitere Infos zu M. Matip

Vorname:Marvin
Nachname:Matip
Nation: Deutschland
  Kamerun
Verein:FC Ingolstadt 04
Geboren am:25.09.1985

weitere Infos zu Lezcano

Vorname:Dario
Nachname:Lezcano
Nation: Paraguay
Verein:FC Ingolstadt 04
Geboren am:30.06.1990

weitere Infos zu Nyland

Vorname:Örjan
Nachname:Nyland
Nation: Norwegen
Verein:FC Ingolstadt 04
Geboren am:10.09.1990

weitere Infos zu Bregerie

Vorname:Romain
Nachname:Bregerie
Nation: Frankreich
Verein:FC Ingolstadt 04
Geboren am:09.08.1986


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun