Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.06.2016, 19:01

Bremen: Stürmer feierte sein Debüt für Uganda

Lorenzen träumt von einer Karriere bei Löw

Werder Bremen besitzt einen weiteren Nationalspieler: Melvyn Lorenzen absolvierte sein Debüt in der Nationalelf Ugandas beim 0:2 gegen Simbabwe. Doch vorerst soll dieser Einsatz eine Ausnahme bleiben, weil sich der Stürmer noch nicht festlegen will, für welches Land er zukünftig auflaufen möchte. Der 21-Jährige, der auch für England und Deutschland international spielen könnte, will sich alle Optionen offenhalten. Sein Traum: Eine Karriere bei Jogi Löw.

Nationalmannschaftsdebüt: Werder Bremens Melvyn Lorenzen spielte für Uganda.
Nationalmannschaftsdebüt: Werder Bremens Melvyn Lorenzen spielte für Uganda.
© Getty ImagesZoomansicht

"Very impressed", so lautet das Urteil, das sich über ihn auf der Homepage des Fußball-Verbands Uganda findet. "Sehr beeindruckend", fanden die Afrikaner also das Debüt, das Melvyn Lorenzen in der Nationalelf gegeben hat. Der Werder-Profi feierte in dieser Woche seinen Einstand im Freundschaftsspiel in Simbabwe, das Uganda mit 0:2 verloren hat. Der 21-Jährige Bremer reiht sich damit ein in den Kreis der Nationalspieler aus aller Herren Länder im Team von Viktor Skripnik.

Der Anfang ist gemacht für den Offensivspieler, der indes zeitnah keine Fortsetzung seiner internationalen Karriere anpeilt. In der WM-Qualifikation absolviert sein Heimatland am Wochenende ein Pflichtspiel in Botswana, bei dem Lorenzen nicht mitwirken will. Bei einem möglichen Einsatz hätte er sich für Uganda festgespielt, was er momentan noch nicht anstrebt. "Ich werde es bei dem einen Spiel belassen", sagte Lorenzen schon vor seinem Debüt der BILD. Danach wolle er in Ruhe überlegen, "wie und wo es für mich weitergeht".

Der Hintergrund: Lorenzens Vater stammt aus Uganda, die Mutter ist Deutsche. In England wurde der flinke Stürmer geboren. Das ergibt für ihn die Möglichkeit, für drei Nationen auflaufen zu dürfen. Diese Chance will sich der Bremer zum jetzigen Zeitpunkt noch offenhalten.

"Ich traue mir aber auch zu, irgendwann für Deutschland zu spielen"

Die besten Perspektiven ergeben sich für ihn gewiss in Afrika. Nationaltrainer Milutin Sredojevic hält große Stücke auf den Jungen, der es in der Bundesliga in der letzten Saison auf neun Einsätze gebracht hat. Er konnte ihn auch überzeugen, erstmals für das Vaterland seines Vaters aufzulaufen. Lorenzen selbst spricht von einem Zwiespalt und bringt auch die beiden anderen Länder ins Gespräch: England komme danach für ihn am wenigsten infrage. Doch Lorenzen träumt von einem Einsatz bei Jogi Löw: "Ich traue mir aber auch zu, irgendwann für Deutschland zu spielen."

Da ist wohl eher der Wunsch der Vaters des Gedankens. Realistischer scheint schon eine Zukunft in der Mannschaft Ugandas, einem Team mit vielen Unbekannten und ohne große Stars. Lorenzen weiß: "Die wollen mich dort, die suchen ein Vorbild." Es erscheint ihm reizvoll, dort etwas aufbauen zu können. Noch hat sich der Werder-Akteur indes nicht entschieden. Er beansprucht Bedenkzeit, bevor er sich festlegen möchte, was seine internationale Karriere betrifft.

Hans-Günter Klemm

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lorenzen

Vorname:Melvyn
Nachname:Lorenzen
Nation: Deutschland
Verein:ADO Den Haag
Geboren am:26.11.1994

weitere Infos zu Skripnik

Vorname:Viktor
Nachname:Skripnik
Nation: Ukraine

Vereinsdaten

Vereinsname:Werder Bremen
Gründungsdatum:04.02.1899
Mitglieder:36.500 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen
Telefon: (04 21) 43 45 90
Telefax: (04 21) 49 35 55
E-Mail: info@werder.de
Internet:http://www.werder.de

Vereinsdaten

Teamname:Uganda


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine