Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.05.2016, 14:55

Partnerschaft bis 2021 ausgebaut

So läuft der Mainzer Opel-Deal

Schon am Samstag sickerte durch, dass der 1. FSV Mainz 05 seine Heimspiele künftig in der Opel-Arena austragen wird. Nun gab es die Bestätigung: Ab 1. Juli 2016 wird der Rüsselsheimer Autobauer die Nachfolge von Kreditversicherer Coface als Namensgeber der 34.000 Zuschauer fassenden Arena antreten.

Ein internationaler Gegner soll zur Einweihung vorbeischauen: Die Mainzer Arena bekommt einen neuen Namen.
Ein internationaler Gegner soll zur Einweihung vorbeischauen: Die Mainzer Arena bekommt einen neuen Namen.
© imagoZoomansicht

Das gaben Opel-Deutschland-Chef Jürgen Keller, FSV-Präsident Harald Strutz und Dag Heydecker, Marketing-Geschäftsführer der Nullfünfer, am Donnerstagmittag bekannt. Etwas mehr als die bislang von Coface bezahlten 1,8 Millionen Euro pro Jahr soll der Europa-League-Teilnehmer von Opel erhalten. Die Sponsoring-Partnerschaft mit dem Konzern begann 2012, seitdem firmiert Opel als einer von vier Exklusivpartnern. 2015 verlängerten beide Parteien den Vertrag bis 2017, nun rutscht Opel gewissermaßen eine Ebene höher. Der Vertrag läuft bis Sommer 2021.

Dadurch darf Mainz 05 auf Zusatzeinnahmen hoffen. Denn: Der bisherige Deal wird aufgestockt. Opel bleibt auf der Bande, allerdings an einem anderen Ort. So wird der Autobauer künftig statt Coface das prominente Center Board am Rasen besetzen, wodurch wiederum Banden freiwerden für einen oder mehrere neue Partner.

Nun ist die Situation aber die, dass der Bundesligist seit 2015 mit Infront auch einen Vermarkter hat. "Infront war stets eingebunden in die Erweiterung der Partnerschaft. Das wurde von Mainz 05 angegangen, aber stets in Zusammenarbeit mit Infront", sagte Präsident Strutz. Das bedeutet übersetzt, dass der Verein selbst die Ausweitung akquiriert hat und damit von dem Deal wenig bis nichts bei Infront hängenbleiben dürfte.

Opel-Chef Keller blickt derweil auf die neue Saison voraus: "Wir wollen die Opel-Arena mit einem Spiel gegen einen international renommierten Gegner einweihen." Wer sich im Sponsoren-Portfolio der Rüsselsheimer umschaut, kann den Kreis möglicher Klubs für die Mainzer Saisoneröffnung leicht einengen: Borussia Dortmund, Feyenoord Rotterdam, Galatasaray Istanbul oder der FC Liverpool - mit Ex-05-Trainer Jürgen Klopp auf der Bank.

Benni Hofmann

 
Seite versenden
zum Thema

Coface-Arena

Stadionkapazität: 34.000

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:13.500 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine