Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.03.2016, 19:51

Schalke: Bald-Kölner wieder am Ball

Höger kämpft für seinen Rasen-Abschied

Marco Höger wird Schalke 04 zwar im Sommer verlassen und sich dem 1. FC Köln anschließen, ein großes Ziel als Königsblauer will der Mittelfeldspieler, der monatelang wegen eines Kreuzbandteilrisses passen musste, aber unbedingt noch erreichen: Er will sich auf dem Rasen von den Schalke-Fans verabschieden. Diesem Wunsch ist er in dieser Woche einen weiteren Schritt näher gekommen, und der nächste steht bereits bevor.

Marco Höger
Comeback vor Augen: Schalkes Höger will sich vor seinem Abgang nach Köln bei den Fans verabschieden.
© picture allianceZoomansicht

Marco Höger übt seit dieser Woche wieder mit Ball am Fuß. Es ist ein lange vermisstes Gefühl bei dem Mann, der sich im September beim Auswärtsspiel in Hamburg (1:0) einen Teilriss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen hatte. Alsbald wird bereits ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Rasen-Abschied folgen. "Es kann gut sein, dass Marco in der anstehenden Länderspielpause wieder Fuß fasst", sagt Schalkes Sportvorstand Horst Heldt.

Heißt: Höger könnte ins Mannschaftstraining einsteigen. Gleichwohl betont Heldt, dass eine Integration ins Mannschaftstraining nicht zwangsläufig bedeutet, dass Höger wenig später schon wieder das Trikot überstreifen wird. "Es dauert seine Zeit", sagt Heldt. "Aber wenn alles gut läuft, ist er noch im April wieder einsatzfähig."

Nastasic ebenfalls kurz vor Rückkehr ins Mannschaftstraining

Auf exakt demselben Stand wie Höger befindet sich Matija Nastasic nach seinem Achillessehnenriss im August. Während der Innenverteidiger dem FC Schalke noch lange erhalten bleiben will, geht es für Höger darum, noch zwei, drei Einsätze für den Klub zu bekommen, der ihm in einer dunklen Stunde mit einer feinen Geste zur Seite gestanden hat. Kurz nach Högers Kreuzbandriss hatte Schalke dem Mittelfeldspieler eine vorzeitige Vertragsverlängerung angeboten - Höger unterschrieb bis 2017 und hatte seine Zukunftssorgen aus dem Kopf.

Höger erfüllt sich Kindheitstraum

Im vorigen Monat wurde die neue, überraschende Entwicklung bekannt. Dass der 26-Jährige für etwa 1,3 Millionen Euro Ablöse nach Köln wechseln wird (Fünfjahresvertrag), hat mit seiner langfristigen Perspektive bei Schalke zu tun, aber auch damit, dass sich der gebürtige Kölner mit einem Engagement beim FC einen "Kindheitstraum" erfüllen will, wie der Mittelfeldspieler selbst zugab. Ihm wäre es "zu gönnen, sich auf dem Spielfeld von unseren Fans zu verabschieden", sagt Heldt.

Toni Lieto

17.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Höger

Vorname:Marco
Nachname:Höger
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:16.09.1989