Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.03.2016, 18:30

"Kann nicht unser Ziel sein, die Starken noch stärker zu machen"

Rummenigges Setzliste - das sagt Allofs

Der Vorstoß kommt von Karl-Heinz Rummenigge. Der Vorsitzende des FC Bayern schiebt eine Diskussion über den Auslosungsmodus in der Champions League an und fordert eine Setzliste. "Wir hängen alle vom Schicksal ab", moniert Rummenigge, der sich Veränderungen wünscht. "Das muss man bei der UEFA diskutieren." Nun reagiert Wolfsburgs Manager Klaus Allofs auf den Vorschlag.

Klaus Allofs
"Es darf da keine Tabus geben, man kann Dinge andenken": Wolfsburgs Manager Klaus Allofs.
© imagoZoomansicht

Der VfL Wolfsburg wurde von Rummenigge direkt angesprochen. "Wenn ich die anderen Spiele anschaue, wie Atletico gegen Eindhoven oder Wolfsburg gegen Gent", sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender, "das ist natürlich von der Qualität etwas ganz anderes als Juve, die nun aus der Champions League rausfliegen". Dass, so der Münchener Macher, dürfe so nicht mehr sein. Was sagt VfL-Boss Klaus Allofs zu diesem Vorstoß? "Jeder möchte für sich seine Vorteile, das ist klar", so der Wolfsburger Manager. "Ich hätte auch gerne eine Garantie, dass wir eine Mindestanzahl von Spielen machen, gar nicht in eine Qualifikation müssten."

Begeistert ist Allofs vom Plan seines Kollegen freilich nicht. "Wollen wir einen sportlichen Wettbewerb mit all den Unwägbarkeiten? Oder wollen wir von vornherein wissen, dass im Endspiel Bayern gegen Barcelona spielt? Ich weiß nicht, ob das unser Ziel sein kann. Ich glaube, die Klubs, die jetzt im Achtelfinale waren, haben sich das alle redlich verdient. Ich finde es positiv, dass es keine geschlossene Gesellschaft ist, wo man sich immer nur die Paarungen aus dem letzten Jahr anschauen kann. Das mag im einen oder anderen Fall sportlich vielleicht weniger attraktiv sein. Aber ich habe auch schon ganz große Mannschaften gesehen, die weniger attraktive Spiele abgeliefert haben."

Für Diskussionen und Veränderungen ist Allofs immer offen. "Es darf da keine Tabus geben, man kann Dinge andenken." Aber: "Am Ende muss es Entscheidungen geben, wovon alle profitieren. Es kann nicht unser Ziel sein, die Starken noch stärker zu machen und die Schwachen noch schwächer."

Thomas Hiete

Tabellenrechner 1.Bundesliga
17.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Wolfsburg
Gründungsdatum:12.09.1945
Mitglieder:19.750 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg
Telefon: (0 53 61) 89 03 0
Telefax: (0 53 61) 89 03 15 0
E-Mail: fussball@vfl-wolfsburg.de
Internet:http://www.vfl-wolfsburg.de