Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.03.2016, 10:51

Mönchengladbach: So plant der Verteidiger das Comeback

Jantschke: "Die Saison ist keinesfalls abgehakt"

Das Testspiel gegen Arminia Bielefeld am Gründonnerstag gewinnt immer mehr an Bedeutung für Borussia Mönchengladbach. Nicht nur Martin Stranzl will die Begegnung gegen den Zweitligisten zum Comeback-Versuch nach einem Faserriss in der Wade nutzen. Auch Tony Jantschke hat sich den Termin rot im Kalender angestrichen. "Ich liege im Plan. Bielefeld ist mein Ziel", sagt der Verteidiger.

Plant, bald wieder dabei sein: Gladbachs Tony Jantschke.
Plant, bald wieder dabei sein: Gladbachs Tony Jantschke.
© imagoZoomansicht

Am 12. Dezember hatte sich Jantschke beim 0:5-Debakel bei Bayer Leverkusen einen Teilriss des vorderen Kreuzbands im linken Knie zugezogen. Die Reha verlief wunschgemäß, sodass der 25-Jährige in der vergangenen Woche auf den Platz zurückkehren konnte, um mit Rehatrainer Andreas Bluhm die Umfänge des individuellen Trainings zu steigern. "Am Anfang ist wichtig, wieder ein Gefühl für den Rasen und die Fußballschuhe zu bekommen - und natürlich, mich wieder an den Rhythmus zu gewöhnen", sagt Jantschke. Mit der zunehmenden Integration ins Mannschaftstraining stehen dann auch wieder die Zweikämpfe auf dem Programm. Ein mulmiges Gefühl beschleicht Jantschke trotz der Schwere der Knieverletzung aber nicht: "Wer mich kennt, weiß: Da wird nicht viel Rücksicht genommen."

Comeback im Test gegen Bielefeld?

Über einen Zeitpunkt für die erste Kaderberufung möchte der Verteidiger nicht spekulieren. Die Länderspielpause mit dem Bielefeld-Test sei aber perfekt für den vielleicht entscheidenden Schritt Richtung Comeback, glaubt Jantschke. Er geht sowieso davon aus, schnell auf Touren zu kommen. "Ich bin erfahren genug, um keine ewig lange Anlaufphase zu benötigen", sagt Jantschke und hofft, die kleine Seuche abhaken zu können, die sich durch das erste Saison-Halbjahr gezogen hatte. Jantschke: "Ich hatte quasi zehn Hinrunden, in denen ich - bis auf vielleicht ein paar Prellungen - ohne Verletzungen durchgekommen bin. Ich konnte um die 150 von 170 möglichen Spielen absolvieren. Das war dieses Mal eben anders. Ich bin schlecht in die Hinrunde gestartet, hatte Verletzungen an der Wade und der Schulter, die mich gleich bis zu vier Wochen zurückgeworfen hatten - und gerade als ich dran war, kam die Sache mit dem Knie. Aber: Es gibt Schlimmeres im Leben."

Der Anschluss an die Mannschaft ist mittlerweile geschafft. Und Jantschkes Ehrgeiz riesengroß, sich bald wieder auf den Bundesliga-Plätzen zu zeigen. Die Spielzeit 2015/16 vorzeitig abschreiben? Nicht mit Jantschke. "Die Saison ist keinesfalls abgehakt. Wenn weiterhin alles optimal läuft, sind fünf, sechs, sieben Bundesligaspiele noch übrig. Ich hoffe, dass ich in den Endphase der Saison wieder dabei bin."

Jan Lustig

Tabellenrechner 1.Bundesliga
15.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Jantschke

Vorname:Tony
Nachname:Jantschke
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:07.04.1990

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München64:1366
 
2Borussia Dortmund61:2561
 
3Hertha BSC35:2645
 
4Bor. Mönchengladbach53:4242
 
5FC Schalke 0437:3441
 
61. FSV Mainz 0534:3240
 
7Bayer 04 Leverkusen37:3339
 
8VfL Wolfsburg38:3337
 
91. FC Köln28:3333
 
10FC Ingolstadt 0422:2933
 
11VfB Stuttgart43:5232
 
12Hamburger SV30:3531
 
13FC Augsburg32:4027
 
14SV Darmstadt 9827:4027
 
15Werder Bremen35:5327
 
16Eintracht Frankfurt28:4324
 
17TSG Hoffenheim27:4224
 
18Hannover 9622:4817

weitere Infos zu Schubert

Vorname:Andre
Nachname:Schubert
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach

Vereinsdaten

Vereinsname:Bor. Mönchengladbach
Gründungsdatum:01.08.1900
Mitglieder:77.300 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Hennes-Weisweiler-Allee 1
41179 Mönchengladbach
Telefon: 01806-181900
Telefax: (0 21 61) 92 93 10 09
E-Mail: info@borussia.de
Internet:http://www.borussia.de