Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
01.03.2016, 15:11

Bayern-Vorstandschef denkt auch an Oberschiedsrichter

Rummenigge: Erneuter Appell für den Videobeweis

Karl-Heinz Rummenigge hat im Bayern-Magazin erneut eindringlich die Einführung des Videobeweises und sogar einen Video-Oberschiedsrichter gefordert. Der Vorstandschef des FC Bayern München sieht den Punkt erreicht, "an dem es nicht mehr akzeptabel ist, dass ein einziger Mann exklusiv Entscheidungen trifft, die ausschlaggebend sind für sportlichen Erfolg, für Image, für viele Millionen Euro".

Will das Spiel fairer machen: Karl-Heinz Rummenigge.
Will das Spiel fairer machen: Karl-Heinz Rummenigge.
© Getty ImagesZoomansicht

Der 60-Jährige ist der Meinung, dass es notwendig sei, "diese fundamentalen Entscheidungen auf eine breitere, sichere Basis zu stellen". Es führe für ihn kein Weg mehr "an der Einführung des Videobeweises oder des Video-Oberschiedsrichters" vorbei, so Rummenigge. Um zu vermeiden, dass "offensichtlich falsche Einschätzungen" in Zukunft über Sieg oder Niederlage entscheiden, schlägt Rummenigge zwei Unterbrechungen pro Verein und pro Halbzeit vor, in denen ein Oberschiedsrichter strittige Szenen prüft. Dass durch die Einführung einer solchen Maßnahme das Spiel deutlich länger oder der Spielfluss leiden würde, glaubt der ehemalige Profi nicht. "Wir rütteln da nicht an den Grundfesten des Fußballs, wir machen das Spiel einfach ein Stück fairer und seriöser."

Der deutsche Fußball hatte zuletzt bereits angekündigt, sich als Tester für den Videobeweis bewerben zu wollen. Am kommenden Samstag in Wales wird das International Football Association Board (IFAB) über seine Zustimmung für die technische Unterstützung der Schiedsrichter abstimmen. Sollte das Resultat positiv ausfallen, würden der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) an einer zweijährigen Testphase teilnehmen wollen.

kid/sid

 

27 Leserkommentare

kkjohannes
Beitrag melden
07.03.2016 | 15:21

@Solmyr77

Es gibt keinen "Im-Zweifel-Quatsch"! Das Abseits wurde erfunden, um zu verhindern, dass Stürmer im gegnerischen [...]
tr4diti0nell
Beitrag melden
03.03.2016 | 22:13

Weg mit dem Schwachsinn "Tatsachenentscheidung"

Was meiner Meinung nach mehr als ein (hochkompliziert überplanter) Videobeweis bringen würde, wäre die [...]
JMLkicker
Beitrag melden
03.03.2016 | 22:12

Breit abgestützt und grundsolide

@Solmyr77
Zuallererst muss definiert werden, welche Spielsituationen überhaupt per Videoanalyse angefocht[...]
Solmyr77
Beitrag melden
03.03.2016 | 18:16

Ich hab dies schonmal geschrieben, in einem ganz anderen Kontext (falls jmd ein déjà-vù hat):

Im Foo[...]
JayCeeReal
Beitrag melden
03.03.2016 | 16:49

@Schusters_Bernd

"Es funktioniert eben doch nur bei Spielarten in denen es Spielzüge gibt, zwischen denen es eh Unterbrechungen [...]

Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:277.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de