Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.02.2016, 10:51

Beide Trainer arbeiteten einst in Augsburg zusammen

Tuchel contra Nagelsmann - da war doch was

Gerade mal acht Jahre ist das her. Da musste ein zwanzig Jahre junger Fußballer des FC Augsburg II seine Karriere vorzeitig beenden. Knorpelschaden im Knie. Eine bittere Pille für Julian Nagelsmann. Schließlich hatte das in Landsberg am Lech geborene Talent die Ausbildung bei den Münchner Löwen durchlaufen, für viele Spieler das Sprungbrett in den Profibereich. Nun also platzte Nagelsmanns Traum jäh.

BVB-Coach Thomas Tuchel (li.) und Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann
Treffen am Sonntag aufeinander: BVB-Coach Thomas Tuchel (li.) und Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann.
© imagoZoomansicht

"Ich hatte einen laufenden Vertrag, den ich als Spieler aufgrund meiner Verletzung nicht erfüllen konnte", erinnert sich der neue Cheftrainer der TSG Hoffenheim, "also war die Frage, ob ich ihn auflöse oder in anderer Funktion erfülle." So kam es. Fortan lieferte er als Scout dem damaligen Trainer des FCA II zu: Thomas Tuchel. Am Sonntagabend treffen sich beide wieder. Diesmal als Gegner und als Cheftrainer in der Bundesliga. So schnell kann es gehen.

"Tuchel bat mich, Spiele und Gegner zu analysieren. Das habe ich dann gemacht. Ich habe für ihn, nicht mit ihm gearbeitet", hat Nagelsmann längst klargestellt. Tuchel als Nagelsmanns Mentor oder gar Ziehvater zu bezeichnen, treffe den Kern der Sache deshalb nicht. Das waren andere. Alexander Rosen zum Beispiel, der als damaliger NLZ-Chef das Trainertalent erkannte und ihm später auch die ersten Aufgaben als Chefcoach (U17/U19) übertrug.

"Er war ein sehr wissbegieriger Spieler, nicht ganz einfach zu führen, wir haben uns da auch gerieben", erinnert sich Tuchel, der aus dem schwäbischen Krumbach stammt, gerade mal 60 Kilometer von Nagelsmanns Geburtsort entfernt. Dennoch ließ er Nagelsmann die kommenden Gegner beobachten und analysieren. "Wir haben das Potenzial für ein Führungsverständnis, ein Gefühl fürs Spiel und für taktische Abläufe bei ihm erkannt." Schon als im Oktober die Kraichgauer Nagelsmann zum designierten Nachfolger von Huub Stevens ausriefen, war Tuchel sicher: "Ich traue es ihm absolut zu, weil ich von seiner Qualität absolut überzeugt bin."

Wie akribisch Nagelsmann die nächsten Gegner studiert, sollte Tuchel ja bekannt sein. Nun wird er selbst von seinem einstigen Zuarbeiter durchleuchtet. Es wird spannend zu sehen, wer am Sonntag die besseren Lösungen findet.

Michael Pfeifer

Nagelsmanns Wiedersehen mit Tuchel
Wenn ehemalige Spieler als Trainer auf ihre Trainer treffen
Lucien Favre und Pal Dardai, Thomas Schaaf und Viktor Skripnik, Thomas Tuchel und Julian Nagelsmann.
Wenn ehemalige Spieler als Trainer auf ihre Trainer treffen

Immer wieder kommt es zu Duellen zweier Trainer, bei denen der eine den jeweils anderen früher als Spieler betreut hatte. Am Wochenende kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen BVB-Coach Thomas Tuchel und TSG-Trainer Julian Nagelsmann - beide arbeiteten einst in Augsburg zusammen. Doch welche ehemaligen Spieler trafen noch als Trainer auf ihre damaligen Coaches? Und zu welchen Aufeinandertreffen könnte es noch kommen?
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nagelsmann

Vorname:Julian
Nachname:Nagelsmann
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim

weitere Infos zu Tuchel

Vorname:Thomas
Nachname:Tuchel
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund

Vereinsdaten

Vereinsname:TSG Hoffenheim
Gründungsdatum:01.07.1899
Mitglieder:6.859 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Dietmar-Hopp-Sportpark
Horrenberger Straße 58
74939 Zuzenhausen
Telefon: (0 72 61) 94 93 0
Telefax: (0 72 61) 94 93 102
E-Mail: info@achtzehn99.de
Internet:http://www.achtzehn99.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:139.088 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de