Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.02.2016, 15:02

Mönchengladbach: Hinteregger für das Köln-Spiel weiter fraglich

Schubert: Standards üben für den Derbysieg

Die drei jüngsten Derbys auf eigenem Gelände gegen den 1. FC Köln hat Borussia Mönchengladbach jeweils für sich entschieden. Nun wird von Gladbacher Seite dringend ein weiterer Sieg herbeigesehnt, um die Trendwende einleiten. Sechs der letzten acht Bundesligaspiele haben die Borussen schließlich verloren. Eine Niederlage gegen Köln könnte drängende Fragen an Trainer Andre Schubert nach sich ziehen.

Nach dem Raketenstart ins Straucheln geraten: Gladbachs Trainer Andre Schubert.
Nach dem Raketenstart ins Straucheln geraten: Gladbachs Trainer Andre Schubert.
© imagoZoomansicht

Anderseits, und diesen Ansatz wählen natürlich die Gastgeber, würde gerade ein Dreier im prestigeträchtigen Derby natürlich auch dazu führen, dem Team und seinem Trainer eine Verschnaufpause zu liefern. Dass die aktuelle Verfassung Grund zur Sorge liefert, hüllt Schubert zunächst mal in diese Worte: "Vier Punkte aus drei Spielen, das ist ergebnistechnisch natürlich nicht das, was uns vorschwebt."

Nach dem Raketenstart unter Schubert im Anschluss an die Demission von Lucien Favre sind die Fohlen sichtlich ins Straucheln geraten. Drei von vier Rückrundenspielen gingen verloren; wurde das Nachlassen zum Jahresende noch mit der Vielzahl an Terminen für einen arg gerupften Kader begründet, gerät Schubert allmählich in Erklärungsnotstand.

Unter der Woche lag ein wichtiger Ansatz des Trainers darin, die Defensive zu stärken. Schubert dazu: "Wir haben im Training am Verteidigen der Standards gearbeitet." Wer sich aber den Kölner Offensivbemühungen entgegenstellen wird, ist noch nicht ganz klar. Winter-Einkauf Martin Hinteregger pausiert nach wie vor, gut möglich, dass Havard Nordtveit an seiner Stelle in die Abwehrmitte rückt.

Schubert: "Es wird ein Spiel mit vielen Emotionen"

"Derbys haben immer etwas Besonderes. Es wird ein Spiel mit vielen Emotionen", erwartet der Trainer. "Die Kölner sind physisch sehr stabil und verhalten sich in Zweikämpfen äußerst geschickt. Außerdem funktionieren sie defensiv sehr gut und können auch während eines Spiels umstellen."

"Herrmann arbeitet sich allmählich ans Team heran"

Noch kein Thema für Samstag ist Patrick Herrmann, doch in absehbarer Zeit wird der schnelle Flügelmann in den Kader zurückkehren. "Bei ihm wird es von Tag zu Tag besser. Er arbeitet sich allmählich ans Team heran", berichtet Schubert.

Oliver Bitter

Tabellenrechner 1.Bundesliga
18.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hinteregger

Vorname:Martin
Nachname:Hinteregger
Nation: Österreich
Verein:RB Salzburg
Geboren am:07.09.1992

weitere Infos zu Herrmann

Vorname:Patrick
Nachname:Herrmann
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:12.02.1991

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München56:1159
 
2Borussia Dortmund54:2451
 
3Hertha BSC30:2436
 
4Bayer 04 Leverkusen31:2335
 
5Bor. Mönchengladbach43:3835
 
6FC Schalke 0431:2934
 
71. FSV Mainz 0529:2833
 
8VfL Wolfsburg32:2931
 
91. FC Köln24:2829
 
10FC Ingolstadt 0416:2329
 
11VfB Stuttgart34:4228
 
12Hamburger SV25:3027
 
13FC Augsburg24:3124
 
14SV Darmstadt 9823:3424
 
15Eintracht Frankfurt27:3722
 
16Werder Bremen25:4420
 
17TSG Hoffenheim22:3318
 
18Hannover 9619:3714

weitere Infos zu Schubert

Vorname:Andre
Nachname:Schubert
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach