Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.02.2016, 08:55

Augsburg: Starke Quote überzeugt Weinzierl

Finnbogason: "Ich fühle mich bereit"

Am Dienstag drehte er nur ein paar lockere Runden auf dem Platz, am Mittwoch wird er zum ersten Mal mit seiner neuen Mannschaft trainieren - und bald soll er für den FC Augsburg viele Tore schießen. Auf Neuzugang Alfred Finnbogason ruhen große Hoffnungen. Der Isländer stellt schon kurz nach seiner Ankunft klar, dass er nicht nur für sechs Monate bleiben möchte.

Alfred Finnbogason
Will in Augsburg zu alter Stärke zurückfinden: Alfred Finnbogason.
© imagoZoomansicht

Es ist ein Transfer, der Markus Weinzierl ganz besonders freut. "Ich brauche nicht drumherum zu reden, dass ich mir über die Stürmerposition sehr viele Gedanken gemacht habe in den letzten Monaten und Jahren", sagte der FCA-Coach am Dienstag. Mit Raul Bobadilla hatte er bis zuletzt nur einen Angreifer im Kader, mit dem er zufrieden war. Alle anderen Kandidaten spielten so gut wie keine Rolle - und wurden deshalb in diesem Winter verliehen: Sascha Mölders zu 1860 München, Nikola Djurdjic nach Düsseldorf, Tim Matavz nach Genua.

Finnbogason soll es nun besser machen als seine Vorgänger. "Er wird uns weiterhelfen", ist Weinzierl überzeugt und verweist auf die starke Quote des Isländers in seiner Zeit beim SC Heerenveen: 53 Tore in 62 Spielen zwischen 2012 und 2014. "Dadurch sind wir auf ihn aufmerksam geworden, er hat das definitiv nicht verlernt", sagt Weinzierl. Finnbogason sei zudem ein Stürmer, der viel laufe und für die Mannschaft arbeite.

Glücklose Zeiten in Spanien und Griechenland

Auf den folgenden Stationen bei Real Sociedad San Sebastian (2 Tore in 25 Ligaspielen) und bei Olympiakos Piräus (1 Tor in 7 Ligaspielen) lief es für Finnbogason allerdings nicht mehr so gut - dadurch ergab sich für den FCA nun die Chance auf eine Verpflichtung. Bei Olympiakos war Finnbogason unzufrieden: "Ich habe nicht oft genug gespielt. Also hatte es als Leihspieler keinen Sinn zu bleiben." Mit den Augsburger Verantwortlichen war er bereits seit 2013 immer wieder in Kontakt, nun hofft er beim FCA auf einen Neubeginn. "Ich fühle mich bereit, ich brauche nur ein paar Einheiten mit der Mannschaft", sagte der Isländer am Dienstag.

Zunächst wurde Finnbogason bis zum Saisonende von San Sebastian ausgeliehen. Das sei "die einzige Möglichkeit" gewesen, ihn zu bekommen, erklärte Manager Stefan Reuter. Dabei wird es aber nicht bleiben, wenn es nach Finnbogason geht: "Ich werde länger bleiben als nur diese sechs Monate", sagte der 27-Jährige und fügte an: "Es gibt ein Agreement mit den Klubs."

David Bernreuther

So hat die Bundesliga im Winter 2015/16 aufgerüstet
Die Top-Winterneuzugänge der Bundesligisten
Millionen und ein Weltmeister
Millionen und ein Weltmeister

Einige neue Gesichter waren beim Auftakt in die Bundesliga-Rückrunde schon dabei, aber auch danach schlugen manche Vereine noch einmal zu - schließlich war das Fenster bis zum 1. Februar 2016 geöffnet. Borussia Mönchengladbach gab am meisten für Neuzugänge aus, der VfB Stuttgart holte derweil einen Weltmeister: Die Top-Transfers im Winter ...
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Finnbogason

Vorname:Alfred
Nachname:Finnbogason
Nation: Island
Verein:FC Augsburg
Geboren am:01.02.1989

weitere Infos zu Weinzierl

Vorname:Markus
Nachname:Weinzierl
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04