Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.12.2015, 12:54

Hoffenheim: Volland kam erst nach rund einer Stunde

Rudy: Von der Bank zum Kapitän

Eigentlich sollten sie nicht nur als Aushängeschilder der TSG dienen, sondern vielmehr auch als Leistungsträger. Auch an Hoffenheims deutschen Nationalspielern Kevin Volland und Sebastian Rudy geht die Krise der TSG nicht spurlos vorüber. Dreimal in Folge war zuletzt Rudy unter Huub Stevens gar nicht zum Einsatz gekommen, und zum ersten Mal in dieser Saison musste Volland auf Schalke zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Mit Kapitänsbinde: Sebastian Rudy (li., hier gegen Leon Goretzka).
Mit Kapitänsbinde: Sebastian Rudy (li., hier gegen Leon Goretzka).
© picture allianceZoomansicht

Für Stevens eine logische Konsequenz. "Wenn man die ganze Saison betrachtet und sieht, dass er die U-21-EM gespielt und die Vorbereitung nur zum Teil mitgemacht hat und dann so viele Spiele bestreitet, geht irgendwann geht die Substanz verloren", erklärt der TSG-Trainer, "dann bekommt man eben einen Rückschlag, und das ist bei Kevin auch der Fall. Aber das ist doch kein Problem." Also entschied sich Stevens für die Frische von Eduardo Vargas. "Diesmal wollten wir Kevin mal von der Bank bringen, vielleicht ist es eine Erleichterung für ihn. Er ist auch nicht schlecht reingekommen ins Spiel." Dennoch bleibt auch der Angreifer, mit fünf Toren und drei Assists immer noch Hoffenheims wirkungsvollste Offensivkraft, hinter seinen Möglichkeiten zurück. "Viele Spieler haben nicht das auf den Platz gebracht, was drin ist", resümiert Manager Alexander Rosen die enttäuschende Hinrunde.

Während also Volland zunächst zum Zuschauen verurteilt war, stand Rudy auf Schalke nicht nur in der Startelf, sondern trug sogar die Kapitänsbinde. "Er ist im Spielerrat, er ist der dritte in der Rangordnung, so sehe ich das. Darum habe ich das so entschieden", erklärte Stevens, "ob er dann zum ersten Mal wieder spielt nach drei Spielen, finde ich dabei nicht wichtig." Nach dem Ausfall des Kapitäns Pirmin Schwegler (Oberschenkelprobleme) hatte Stevens die Wahl zwischen Eugen Polanski und eben Rudy als zweiter Sechser neben Tobias Strobl. "Wir wollten doch Fußball spielen", argumentierte Stevens, "mit Polanski hätten wir die defensivere Lösung gehabt. Sebastian passt dann besser, um nach vorne wegzukommen." Doch auch auf Schalke kamen die kriselnden Kraichgauer nicht über Ansätze hinaus im Offensivspiel. "Wir müssen uns das Glück erarbeiten, wir bekommen nichts geschenkt", weiß Rudy, "die zweite Halbzeit war in Ordnung, aber wir haben uns dafür nicht belohnt."

Wie so oft in dieser Saison, die nun im Kampf um den Klassenerhalt wohl bis zum Schluss eine heikle Angelegenheit zu werden scheint. "Wir haben unter Huub Stevens einen Schritt nach vorne gemacht, aber wir haben einen langen Weg vor uns", ahnt Rudy, der im Hinblick auf seine EM-Teilnahme auf deutlich mehr Einsätze nach der Winterpause hofft, "das wird schwer in der Rückrunde. Wir stehen weit unten drin."

Michael Pfeifer

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
06.10.17
Abwehr

Verteidiger erhält Vertrag bis Saisonende

 
Rudnevs, Artjoms
29.09.17
Sturm

Lette beendet Karriere mit sofortiger Wirkung

 
29.09.17
Sturm

Der Ex-Bremer bringt jede Menge Erfahrung mit

 
21.09.17
Sturm

Einsatz am Sonntag gegen den HSV möglich

 
1 von 60

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
23.11. 00:45 - -:- (0:0)
 
23.11. 01:00 - -:- (0:0)
 
23.11. 02:30 - -:- (-:-)
 
23.11. 04:36 - -:- (-:-)
 
23.11. 09:50 - -:- (-:-)
 
23.11. 13:40 - -:- (-:-)
 
23.11. 13:45 - -:- (-:-)
 
23.11. 16:45 - -:- (-:-)
 
23.11. 17:00 - -:- (-:-)
 
23.11. 19:00 - -:- (-:-)
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 12. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
9
5x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
12
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
12
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
11
4x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
12
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 12. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
9
5x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
12
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
12
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
11
4x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
12
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): FC Bayern verhunzt den deutschen Fußball von: TiSa667 - 23.11.17, 01:11 - 0 mal gelesen
WB 3 - 13. Spieltag - Saison 2017/2018 von: Dabster - 23.11.17, 01:09 - 0 mal gelesen
Re (5): Ok, die Renate kann im Schwanensee bleiben von: TiSa667 - 23.11.17, 01:03 - 5 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine