Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.12.2015, 13:51

Entscheidung gegen München angeblich schon gefallen

"Marca": Guardiola verlässt den FC Bayern

Kommende Woche will der FC Bayern verkünden, ob Pep Guardiola auch über die Saison hinaus Trainer in München bleibt. Oder ist die Entscheidung bereits gefallen? Das zumindest berichtet die "Marca" am Mittwoch: Guardiola habe den Bayern abgesagt.

Pep Guardiola
Hat er sich schon entschieden - gegen die Bayern? Trainer Pep Guardiola.
© Getty ImagesZoomansicht

Demnach wolle der 44-jährige Katalane seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern, um "seinen Horizont zu erweitern" - und das habe er auch den Verantwortlichen beim FC Bayern bereits mitgeteilt. Eine Quelle für diese Informationen nennt die spanische Sportzeitung nicht.

Der Fahrplan der Bayern sieht offiziell vor, nach dem letzten Hinrundenspiel am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bei Hannover 96 ein finales Gespräch zu führen. Spieler wie Bosse geben sich unwissend. "Ich bin selber gespannt", sagte Torhüter Manuel Neuer nach dem 1:0-Sieg gegen Darmstadt im DFB-Pokal-Achtelfinale am Dienstag. "Wir warten jetzt auf eine Entscheidung und dann schauen wir mal, wie es ausgeht."

Auch Guardiola selbst, den die Bayern auch mit einem noch höher dotierten Vertrag locken, ließ sich bislang nicht in die Karten schauen. "Die Stadt ist Wahnsinn, der Verein ist gut, meine Kinder sind zufrieden, alles ist perfekt" - so schwärmt er immer wieder von seinem Arbeitgeber.

Laut "Marca" seien keine sportlichen Gründe ausschlaggebend gewesen. Sie schreibt vom "Verschleiß", den sein Verständnis von Fußball und Mannschaftsführung mit sich bringe. Die Entscheidung gegen Bayern stehe fest.

Als mögliches neues Tätigkeitsfeld wird seit geraumer Zeit die Premier League gehandelt - allen voran Manchester City, wo seine alten Barça-Mitstreiter Txiki Begiristain und Ferran Soriano das Sagen haben, und Manchester United, wo Louis van Gaal zunehmend unter Druck gerät. Und auch der FC Chelsea sucht möglicherweise schon bald einen neuen Trainer.

jpe

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 16.12., 08:04 Uhr
1:0 gegen 98: Guardiola auch ohne Spielrausch zufrieden
Pep Guardiola war trotz des knappen 1:0-Erfolgs seiner Bayern gegen defensive Darmstädter zufrieden. "Wir haben die letzten Monate mit 13, 14 Spielern gespielt. Die Situation ist sehr schwer", sagte der Katalane. Die Gäste hätten mit sechs Abwehrspielern viele Bälle erobert und es dem Meister nicht leicht gemacht. Dennoch: Der Rekord-Pokalsieger steht nach Alonsos Traumtor verdient im Viertelfinale.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
16.12.15
 

27 Leserkommentare

Ernst-Pietsch
Beitrag melden
17.12.2015 | 16:44

Trainer

zum Glück geht dieser Trainer,der in drei Jahren nichts erreicht hat. Das hätte jeder
Amateurtrain[...]
Ossisailor
Beitrag melden
17.12.2015 | 10:08

Dass Gardiola kläglich gescheitert sei, ist doch eine geradezu dämliche Behauptung. Im europäischen [...]
helmi49
Beitrag melden
17.12.2015 | 08:50

@rsuntrup

Widerspruch eines bekennenden Gladbach Fan`s. Don Jupp gewann in ersten Jahr null Titel, oder? Das Triple [...]
Larsstroem
Beitrag melden
17.12.2015 | 01:18

...ach kommt schon,

Wie in jeder Brache, hat der Arbeitnehmer, das Recht sich für einen anderen Weg (nach Vertragsablauf) [...]
nordiker
Beitrag melden
16.12.2015 | 23:46

Gott sei dank

ich mochte ihn noch nie mit seiner peinlichen Art und Weise. Der FC Bayern definiert sich über internationale [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Bayern München

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:270.329 (27.11.2015)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: info@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de