Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.12.2015, 15:48

Darmstadt: Wer ersetzt Niemeyer gegen Hertha?

Schuster will den Derbysieg "vergolden"

Der grandiose Derbysieg gegen Eintracht Frankfurt ist bei Darmstadt 98 abgehakt, der Blick geht bereits seit Anfang der Woche auf den nächsten Gegner Hertha BSC am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). "Wir wollen den Sieg veredeln, vergolden", sagt Trainer Dirk Schuster, der noch einige personelle Fragen zu beantworten hat.

Dirk Schuster
Muss noch entscheiden, wie er Peter Niemeyer ersetzen will: Darmstadts Trainer Dirk Schuster.
© imagoZoomansicht

Schuster rechnet sich auch gegen die Überraschungsmannschaft der diesjährigen Saison durchaus etwas aus: "Die Sachen, die wir selbst beeinflussen können, wollen wir gut machen, dann können wir Hertha einen großen Kampf bieten."

Vom kommenden Gegner und seinem Kollegen Pal Dardai hält Schuster eine Menge: "Hertha ist eine Mannschaft auf einem sehr guten Weg. Dardai macht da einen sehr guten Job, spielt sehr erfolgreichen Fußball, er hat sie kompakt bekommen." Die Berliner seien "kampfstark" und auch individuell gut besetzt: "Im Sturm mit Kalou und Ibisevic, mit Weiser, Skjelbred in der Zentrale - das ist schon Qualität." Schusters Fazit: "Wir treffen auf einen Gegner, der hier gewinnen will und gegen den es schwierig ist zu spielen."

Immerhin kann Schuster beim Versuch, den zweiten Heimsieg einzufahren, bis auf den gelbgesperrten Peter Niemeyer auf alle seine Akteure zurückgreifen. Entsprechend offen sind noch einige Fragen, zum Beispiel, wer den Ex-Berliner Niemeyer im defensiven Mittelfeld ersetzt. Oder ob Tobias Kempe ein drittes Mal in Folge aufläuft oder wieder Konstantin Rausch Platz machen muss. Beim Training am Donnerstag fehlte Rausch aufgrund eines leichten Infekts zumindest schon einmal, der zweite von drei früheren Herthanern, Sandro Wagner stand trotz eines Infekts mit dicker Mütze aber am Trainingsplatz. Beide sollen spätestens zum Spiel am Samstag wieder komplett fit sein.

Für das Spiel gegen den Tabellenvierten gilt die altbewährte Darmstädter Devise des Gegenhaltens - diesmal mit extrabreiter Brust. "Wir wollen an die Leistungen von Frankfurt anknüpfen, der Sieg hat ein sehr gutes Gefühl ausgelöst und uns stolz gemacht", sagt Schuster. Abgehakt ist das aus Liliensicht historische Spiel zwar, Rückenwind darf es aber gerne noch verleihen.

Patrick Kleinmann

Tabellenrechner 1.Bundesliga
10.12.15
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München45:843
 
2Borussia Dortmund46:2138
 
3Hertha BSC24:1829
 
4VfL Wolfsburg25:1826
 
5Bor. Mönchengladbach31:2826
 
6Bayer 04 Leverkusen24:2024
 
71. FSV Mainz 0523:2124
 
8FC Schalke 0422:2324
 
9Hamburger SV19:2222
 
101. FC Köln16:2021
 
11FC Ingolstadt 0411:1720
 
12SV Darmstadt 9815:2318
 
13FC Augsburg20:2616
 
14Werder Bremen16:3015
 
15Eintracht Frankfurt19:2714
 
16Hannover 9618:2814
 
17TSG Hoffenheim17:2413
 
18VfB Stuttgart19:3612