Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.11.2015, 20:16

Leverkusen: Kramer poltert nach dem Remis gegen Schalke

Bayers unerfüllte Suche nach der Balance

Ernüchterung machte sich breit in Leverkusen nach dem enttäuschenden Remis (1:1) gegen Schalke. Besonders darüber, schon wieder einem Rückstand hinterher gerannt zu sein. Wie schon gegen Köln, Wolfsburg und Stuttgart in der Liga sowie den Champions-League-Spielen gegen Baryssau und Rom gelang der Bayer-Elf nicht der erste Schlag. Erneut war hinterherrennen angesagt, wieder reichte es nicht zu einem Sieg.

Nimmt kein Blatt vor dem Mund: Leverkusens Weltmeister Christoph Kramer, hier rechts gegen Schalkes Choupo-Moting.
Nimmt kein Blatt vor dem Mund: Leverkusens Weltmeister Christoph Kramer, hier rechts gegen Schalkes Choupo-Moting.
© imagoZoomansicht

"Das ist immer scheiße, wenn du die ganze Zeit dem Rückstand hinterher läufst, wie in anderen Spielen auch", polterte Christoph Kramer. "Es täte uns mal gut, wenn wir wie in Frankfurt in Führung gehen."

In der Tat - doch Führungstreffer sind rar in diesen Tagen. Gegen schwache Schalker erarbeitete sich die Elf von Trainer Roger Schmidt zwar ein Chancenplus, Gefahr strahlten aber meist nur Einzelleistungen vom deutlich verbesserten Karim Bellarabi oder Spielmacher Kevin Kampl aus. Bayer-Trainer Roger Schmidt wollte sich trotzdem zufrieden zeigen, lobte Leidenschaft und Kampf und sagte: "Hier wird viel schlechtgeredet" - um kurz darauf selbst Schelte zu betreiben: "Mit nur 18 Toren können wir nicht zufrieden sein und hätten den ein oder anderen Punkt mehr haben müssen. Wir wollen unseren Tabellenstand in den noch ausstehenden 20 Spielen korrigieren."

Kramer: ". . . dann wärst du jetzt selbst Dritter"

Dass eine Korrektur überhaupt noch möglich ist, verdanken sie in Leverkusen auch der Konkurrenz, die sich nicht mit Ruhm bekleckert. Kramer: "Ich ärgere mich schon darüber, dass wir nur einen Punkt geholt haben. Man kann jetzt jede Woche sagen, es ist noch nichts passiert und der Abstand zu Platz drei ist nicht groß, aber wenn du ein paar Punkte mehr geholt hättest, wärst du jetzt selbst Dritter. Deswegen kann man nicht zufrieden sein."

Rang drei ist aber weiterhin in Schlagdistanz, doch mit jedem Unentschieden und jeder Niederlage schwindet die Zeit für Besserungen und die Chance auf die heiß begehrten Champions-League-Plätze. Torhüter Bernd Leno fordert Siege: "Natürlich haben wir höhere Ziele, als wie wir momentan stehen. Aber ich glaube, vier Punkte Rückstand sind jetzt nicht die Welt. Wir brauchen eine Serie!"

Es kommen schwere Wochen auf Bayer zu

Diese noch vor der Winterpause zu beginnen, wird allerdings schwer. Mit der aufstrebenden Hertha aus Berlin und den seit elf Spielen ungeschlagenen Gladbachern stehen in der Liga zwei Partien gegen die direkte Konkurrenz in der Tabelle an, dazu das Duell mit dem übermächtigen FC Barcelona und die unangenehme Aufgabe beim Aufsteiger aus Ingolstadt. "Wir müssen auf jeden Fall noch Punkte holen. Hertha spielt sehr beeindruckend, das wird nicht einfach. Berlin und Gladbach sind 6-Punkte-Spiele", sagt Leno.

Damit dann Erfolge zu Buche stehen, fordert Kramer mehr Ruhe: "Wir machen viel richtig, bis wir im letzten Drittel sind. Da sind wir viel zu hektisch. Wir haben zwar viele Schüsse, aber schießen viel zu oft, wenn wir nicht schießen sollten und müssen da einfach klarer werden." Vielleicht gelingt es ja irgendwann einmal, selbst in Führung zu gehen. Youngster Julian Brandt bringt es auf den Punkt: "Wir könnten besser damit leben, wenig Chancen und gewonnen zu haben, als mit vielen Chancen nur Unentschieden zu spielen." Da ist sie wieder, die Suche nach der Mitte, der Balance - seit dem ersten Spieltag das große Thema in Leverkusen.

Frank Lußem/Jim Decker

1. Bundesliga, 2015/16, 14. Spieltag
Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04 1:1
Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04 1:1
Gedankenaustausch

Schalkes Trainer André Breitenreiter und Manager Horst Heldt
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kramer

Vorname:Christoph
Nachname:Kramer
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:19.02.1991

weitere Infos zu Bellarabi

Vorname:Karim
Nachname:Bellarabi
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:08.04.1990

weitere Infos zu Kampl

Vorname:Kevin
Nachname:Kampl
Nation: Slowenien
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:09.10.1990

weitere Infos zu Brandt

Vorname:Julian
Nachname:Brandt
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:02.05.1996

weitere Infos zu Leno

Vorname:Bernd
Nachname:Leno
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:04.03.1992

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München42:540
 
2Borussia Dortmund40:1932
 
3VfL Wolfsburg23:1525
 
4Bor. Mönchengladbach28:2223
 
5Hertha BSC18:1723
 
6Bayer 04 Leverkusen18:1821
 
7Hamburger SV17:1821
 
8FC Schalke 0418:2021
 
91. FSV Mainz 0520:2020
 
101. FC Köln15:1820
 
11FC Ingolstadt 0410:1419
 
12SV Darmstadt 9814:1915
 
13Eintracht Frankfurt18:2214
 
14Hannover 9617:2414
 
15Werder Bremen14:2813
 
16FC Augsburg17:2510
 
17VfB Stuttgart18:3510
 
18TSG Hoffenheim15:239

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Roger
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayer 04 Leverkusen
Gründungsdatum:01.07.1904
Mitglieder:28.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß-Schwarz
Anschrift:Bismarckstraße 122-124
51373 Leverkusen
Telefon: (02 14) 8 66 00
Telefax: (02 14) 8 66 05 12
E-Mail: info@bayer04.de
Internet:http://www.bayer04.de