Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.11.2015, 12:49

Mittelfeld-Stratege scheint aus dem Gröbsten raus zu sein

Dortmund: Sahin tastet sich ran

Das Aufwärmprogramm unter Anleitung von Athletik-Trainer Rainer Schrey. Ein paar Minuten Kreisspiel. Anschließend das Üben von Überzahlsituationen, während Tief "Heini" am Dienstagmorgen starke Windböen über den Platz schickt. Nuri Sahin tastet sich Schritt für Schritt wieder an die Dortmunder Mannschaft heran. Seit dem 28. Februar (3:0 über Schalke) hat er kein Spiel mehr bestritten.

Nuri Sahin
Ist auf einem guten Weg: Nuri Sahin.
© Getty ImagesZoomansicht

Als Thomas Tuchel zum Abschluss der Dienstag-Einheit noch ein Spiel anordnet, hat sich Sahin schon verabschiedet. Ex-Kollege Patrick Owomoyela ist am Trainingsgelände in Dortmund-Brackel, gemeinsam mit ihm verfolgt Sahin die Arbeit seiner Mitspieler.

Er selbst wird die Belastung in den viereinhalb Wochen bis zur Winterpause sukzessive steigern und möglicherweise früher als gedacht wieder vollumfänglich ins Teamtraining einsteigen. Ursprünglich war dafür der Start der Rückrundenvorbereitung vorgesehen gewesen.

Sahin hat einen quälend langen Weg hinter sich. Eine Entzündung im Adduktorenbereich, die nicht abheilen wollte, eine Operation im Sommer, neue Hoffnung, Rückschläge. Jetzt hat es den Anschein, als sei der Mittelfeld-Stratege tatsächlich aus dem Gröbsten raus. Am Dienstag erzielt er auf Zuspiel von Adnan Januzaj in einer Überzahl-Übungsform sogar sein erstes Tor. Sahin strahlt. Auch kleine Erfolgserlebnisse tun ihm gut.

Thomas Hennecke

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sahin

Vorname:Nuri
Nachname:Sahin
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:05.09.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun