Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.11.2015, 10:58

Hannover: "Ich werde alles geben" - Olsens Kritik an 96

Andreasen arbeitet an seinem EM-Traum

Während die deutschen Nationalspieler der nächsten Länderspielpause gelassen entgegenblicken können, steigt anderswo vor den Play-offs zur Europameisterschaft 2016 allmählich die Spannung. So auch in Dänemark, wo ein altbekannter Hannoveraner Bundesligaspieler bei der Qualifikation für das Turnier in Frankreich mithelfen soll: Leon Andreasen.

Leon Andreasen
Steht in Dänemarks Kader für die EM-Play-offs gegen Schweden: Hannovers Leon Andreasen.
© imagoZoomansicht

Es war bisher meist eine Regelmäßigkeit, auf die Leon Andreasen nun gerne verzichten würde. Fast immer, wenn die Chancen des Dänen auf Einsätze in seiner Nationalmannschaft gut standen, machten ihm Verletzungen einen Strich durch die Rechnung. Auch so ist zu erklären, warum der mittlerweile 32-Jährige erst auf 20 A-Länderspiele in seiner Karriere zurückblicken kann.

Jetzt ist Andreasen seit geraumer Zeit uneingeschränkt fit - und prompt erreichte ihn der Ruf aus der Heimat: Nationaltrainer Morten Olsen nominierte den Hannoveraner für die mit großer Spannung erwarteten Play-offs gegen den Nachbarn Schweden am 14. November in Stockholm und drei Tage später in Kopenhagen.

"Ich werde alles für Dänemark geben", zeigt sich Andreasen als der gewohnte Fighter. Verletzt war er bei der WM 2010 und der EM 2012, den bislang letzten Endrunden mit dänischer Beteiligung, gewesen. Das einzige internationale Highlight war für ihn die Teilnahme an U-21-Europameisterschaft 2006. "Es ist mein Traum, mit Dänemark ein großes Turnier zu spielen", hatte Andreasen stets betont, "vielleicht ist dies meine letzte Chance."

Olsens Kritik: "Leon ist kein Außenspieler"

Morten Olsen hatte sich seinen Routinier in der Bundesliga zuletzt genau angeschaut, zur jüngsten Entwicklung bei 96 äußerte sich der 66-jährige Coach nun kritisch: "Leon spielt in Hannover nicht auf seiner besten Position. Die beste ist das defensive Mittelfeld - wie zuletzt nach der Umstellung in Hamburg gesehen. Leon ist kein Außenspieler."

Beim 2:1-Sieg am Sonntag gegen den HSV hatte Hannovers Trainer Michael Frontzeck unter anderem zur zweiten Halbzeit mit der Versetzung Andreasens von der rechten Bahn in die Zentrale vor der Abwehr eine gewinnbringende Umstellung in seiner Formation vollzogen.

Leon Andreasen
Will seinen 20 Länderspielen für Dänemark noch weitere hinzufügen: Leon Andreasen.
© imago

Die Aussichten, dass der Rückkehrer mit dem großen Kämpferherz bei den Entscheidungsspielen gegen Schweden gleich zur ersten Elf gehört, sind nicht so schlecht. Olsen probierte es auf den Sechserpositionen zuletzt mit Daniel Wass (Celta Vigo) oder Bayern-Leihgabe Pierre-Emile Höjbjerg (Schalke), die beide nicht vollends überzeugten. Beobachter sehen daher zwei andere Kandidaten in der Favoritenrolle: Den Ex-Stuttgarter William Kvist (inzwischen FC Kopenhagen) - und Leon Andreasen.

Michael Richter

03.11.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Andreasen

Vorname:Leon
Nachname:Andreasen
Nation: Dänemark
Verein:Hannover 96
Geboren am:23.04.1983