Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.10.2015, 22:16

Kommentar: Heidel wird Mainz verlassen

Über Trennung und Verantwortung

Es gibt zahlreiche Menschen, die gerne Mäuschen gewesen wären bei der Vorstandssitzung des 1. FSV Mainz 05, die vor wenigen Minuten endete. Fans, Journalisten, ja, wahrscheinlich sogar die Spieler des rheinhessischen Bundesligisten. Dabei lassen die Statements der Verantwortlichen nichts anderes zu als den Schluss: Christian Heidel wird Mainz 05 verlassen, wenn der richtige Nachfolger gefunden ist. Ein Kommentar von kicker-Redakteur Benni Hofmann.

Wird wohl Richtung Schalke gehen: Christian Heidel.
Wird wohl Richtung Schalke gehen: Christian Heidel.
© imagoZoomansicht

"Es war Einigkeit zwischen uns und Christian Heidel, dass ein kurzfristiger Weggang nicht in Frage kommt. Man muss sehen, wie sich die nächsten Monate entwickeln und dann werden wir weitersehen", wird Präsident Harald Strutz von der Allgemeinen Zeitung zitiert. Im gleichen Artikel kommt Heidel wie folgt zu Wort: "Es ist erst dann ein Thema, wenn in Mainz alles geregelt ist."

Es - das ist das Angebot von Schalke 04. Der Klub aus Gelsenkirchen will den 52-Jährigen als Nachfolger für den mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit spätestens im Sommer scheidenden Sportvorstand Horst Heldt installieren. Und so wird es auch kommen, wenn der richtige Nachfolger für Heidel in Mainz gefunden ist. Einen anderen Schluss lassen diese beiden Aussagen kaum zu.

Es ist gut, dass der Mainzer Vorstand in der Sitzung am Montagabend offenbar eine einheitliche Linie gefunden hat. Es ist gewiss nicht so, dass das Gremium zerstritten gewesen wäre. Doch dass das Schalker Interesse öffentlich wurde und Strutz' Bestätigung des Angebots für Heidel nach dessen Statement am vorigen Donnerstag ("Kein Kommentar zu Gerüchten"; "ich respektiere meinen Vertrag"; "ich würde nie etwas tun, was Mainz 05 schadet") zumindest für Dissonanzen gesorgt haben, ist klar.

kicker-Redakteur Benni Hofmann
kicker-Redakteur Benni Hofmann

Dass es keine vorschnelle Trennung gibt - auch die dürfte im Raum gestanden haben, wenn man sich die Aussagen ansieht - ist für den Verein ein Segen und zeugt von großem Verantwortungsbewusstsein der handelnden Personen Heidel und Strutz.

Es ist nun die Zeit gewonnen, eine vernünftige Nachfolgeregelung zu finden, um Heidel die große Herausforderung Schalke 04 zu ermöglichen.

Benni Hofmann

Tabellenrechner 1.Bundesliga
Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 20.10., 08:18 Uhr
Klartext in Mainz - Heidel bleibt vorerst Manager
Turnusmäßige Vorstandssitzung beim 1. FSV Mainz 05 - und natürlich stand auch das Thema Christian Heidel auf der Tagesordnung. Schalke will den Manager der Rheinhessen als Nachfolger für Horst Heldt. 05-Präsident Harald Strutz gab am späten Abend zu Protokoll: "Ein kurzfristiger Weggang kommt nicht in Frage." Für den FSV sei dies nicht stemmbar. Heidel selbst unterstrich, dass ein Wechsel erst ein Thema werden kann, "wenn in Mainz alles geregelt" sei. Dies ist momentan noch nicht der Fall.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

10 Leserkommentare

naked_truth
Beitrag melden
20.10.2015 | 23:40

@ illuminaut

Wir liegen gar nicht so weit auseinander wie Sie denken. Sie haben vor allem Recht, wenn Sie sagen, [...]
illuminaut
Beitrag melden
20.10.2015 | 21:14

@naked_truth

Diese Heidel-Kritik lese ich von Ihnen schon zum wiederholten Male, da muss wohl mal was richtig gestellt [...]
Karbonator
Beitrag melden
20.10.2015 | 20:01

@bigmike67

Zitat: "Mit Christian Heidel würde endlich ein Manager auf Schalke die Verantwortung übernehmen, dem [...]
naked_truth
Beitrag melden
20.10.2015 | 14:32

Schlechter Stil, Herr Tönnies / Zweifel an Heidel

An Heldts Arbeit scheiden sich die Geister, ob in journalistischen oder in eigenen Fankreisen. Als einer [...]
BesteVomBesten-BVB
Beitrag melden
20.10.2015 | 11:43

Pecunia non olet ....

, .....oder manchmal doch?!
Klar ist es verständlich, dass Schalke nach einem neuen Manager schau[...]

Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:13.034 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Schalke 04
Gründungsdatum:04.05.1904
Mitglieder:145.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
Telefon: (02 09) 36 18 0
Telefax: (02 09) 36 18 109
E-Mail: post@schalke04.de
Internet:http://www.schalke04.de