Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.07.2015, 12:37

25 Festnahmen und sieben Verletzte nach schweren Ausschreitungen

Randale zwischen Eintracht- und Leeds-Fans

Eintracht Frankfurt setzte sich am Dienstag im Rahmen des Trainingslagers mit 2:1 gegen den englischen Zweitligisten Leeds United durch. Das Testspiel wurde allerdings von schweren Ausschreitungen überschattet, im österreichischen Eugendorf hat es sieben Verletzte und 25 Festnahmen gegeben. Und nun wartet am Samstag bereits der nächste Test der Hessen gegen einen englischen Klub, wenn die Eintracht auf den FC Fulham trifft.

Rund um Frankfurts Testspiel gegen Leeds kam es zu heftigen Ausschreitungen.
Rund um Frankfurts Testspiel gegen Leeds kam es zu heftigen Ausschreitungen.
© imagoZoomansicht

Der Ausfall von Eintracht Frankfurts Neuzugang Luc Castaignos war nicht das einzige Ereignis, das rund um das Testspiel gegen Leeds den Eintracht-Verantwortlichen Sorgenfalten auf die Stirn trieben. In Eugendorf, einem Vorort von Salzburg, gab es schwere Ausschreitungen, die hauptsächlich von Eintracht-Chaoten ausgingen. Bereits vor der Partie kam es zu mehreren Zwischenfällen, wie einem Platzsturm. Während und nach dem Spiel gingen die Scharmützel zwischen den Fangruppen weiter, die zusammengezogenen Sicherheitskräfte schritten jeweils schnell ein. Nach der Partie griffen Eintracht-Sympathisanten vor dem Stadion erneut englische Fans an. Später ging die Auseinandersetzung im Stadtzentrum weiter. Dort mussten Polizisten die Schlägerei mit Hilfe von Pfefferspray beenden.

Bruchhagen: "Wie kann man so eine Lust auf Prügelei haben?"

Eintrachts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen war auch am Tag danach noch geschockt über so viel Gewaltbereitschaft einzelner Fans. "Nichts sprach im Laufe des Spiels dafür, dass es zu solchen Szenen kommen würde. Die englischen Fans haben gesungen, alles wirkte friedlich. Und dann gehen nach dem Spiel zwei Gruppen aufeinander los", sagte Bruchhagen gegenüber dem SID und fragte sich: "Wie kann man so eine Lust auf Prügelei haben?"

Nach Polizeiangaben hatten sich vor Spielbeginn 50 Eintracht-Fans zunächst geweigert, die Fahrt mit dem Linienbus von Salzburg nach Eugendorf zu bezahlen. Als die Anhänger die Eingangskontrolle am Stadion passierten, seien sie auf das Sicherheits-Personal losgegangen.

Beim Spiel heizte sich die Stimmung weiter auf: Feuerwerkskörper und Rauchbomben wurden gezündet. Leeds-Fans rannten nach dem Schlusspfiff über das Spielfeld zum gegnerischen Fanblock, wo es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kam.

Die traurige Bilanz: Insgesamt mussten 25 Fans festgenommen werden, es gab mehrere Verletzte, darunter auch zwei Polizisten. Die festgenommenen Fans sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß, werden aber angezeigt.

Am Samstag wartet der nächste Test auf die Eintracht. In Irdning bekommen es die Veh-Schützlinge mit dem englischen Zweitligisten FC Fulham (16.30 Uhr) zu tun. Die Partie wird nun zum Hochrisiko-Spiel.

Michael Ebert/dpa/sid

KICKER SONDERHEFT BUNDESLIGA 2015/16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Veh

Vorname:Armin
Nachname:Veh
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Frankfurt
Gründungsdatum:08.03.1899
Mitglieder:35.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz-Weiß
Anschrift:Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0800 - 7431899
Telefax: (0 69) 95 50 31 10
E-Mail: info@eintrachtfrankfurt.de
Internet:http://www.eintracht.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Leeds United
Gründungsdatum:01.01.1919
Anschrift:Elland Road
GB-Leeds LS11 0ES
Tel.: 0044-113-2266000
Telefax: 0044-1133-2266050
Internet:http://www.leedsunited.com


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun