Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.05.2015, 17:19

Trainer bekommt Zweijahresvertrag - Sportdirektor bleibt

Hannover macht mit Frontzeck und Dufner weiter

Michael Frontzeck bleibt Cheftrainer von Hannover 96. Das teilte der Verein am Donnerstagnachmittag mit, nachdem es noch am Mittwoch ein Gespräch zwischen Hannover-96-Boss Martin Kind und Thorsten Fink gegeben hatte. Dies führte aber zu keiner Einigung - nun bleibt "Retter" Frontzeck. Und auch Sportdirektor Dirk Dufner darf bei den Niedersachsen weitermachen.

Dirk Dufner (li.) und Michael Frontzeck bei der Vorstellung des Trainers im April
Dirk Dufner (li.) und Michael Frontzeck - Seite an Seite auch in die neue Saison.
© imagoZoomansicht

Schon im April, als man in Hannover einen Nachfolger für den beurlaubten Tayfun Korkut gesucht hatte, stand Fink im Fokus. Zu dieser Zeit war der ehemalige Coach des Hamburger SV aber noch an APOEL Nikosia gebunden - bei 96 entschied man sich letztlich für den sofort verfügbaren Frontzeck.

Am Mittwoch gab es einen "guten persönlichen Austausch" mit Kind, wie Fink erklärte. Doch auch diesmal kam es zu keiner Einigung. Stattdessen heuert Fink als Trainer bei Austria Wien an - und Hannover 96 macht mit Frontzeck weiter.

In fünf Spielen des Saisonendspurts hatte der 51-Jährige das 96-Team betreut, mit acht Punkten und nur einer Niederlage in dieser Zeit führte er den zunächst bis auf Rang 17 abgestürzten Klub auf Platz 13 und zum Klassenerhalt. Für Frontzeck eine erfolgreiche Bewährungs- und Bewerbungszeit, die von Hannover 96 nun mit einem Zweijahresvertrag bis 2017 belohnt wird.

"Michael Frontzeck hat erfolgreiche Arbeit geleistet. Deswegen wollen wir die Zusammenarbeit mit ihm fortführen", erklärt Präsident Kind. "Er hat die Mannschaft hervorragend eingestellt und motiviert, er verkörpert Begeisterung und Ehrgeiz."

Gleichzeitig wurden weitere Personalentscheidungen getroffen. Als Assistent wird Frontzeck weiterhin von Jan-Moritz Lichte unterstützt - und als Sportdirektor von Dirk Dufner. Der noch bis Mitte 2016 bei Hannover 96 unter Vertrag stehende Dufner war angesichts der sportlichen Misere stark in die Kritik geraten. "Ich gehe davon aus, dass ich bleibe, denn ich habe noch nichts Gegenteiliges gehört", hatte Dufner am Mittwoch dem kicker gesagt. Diese Einschätzung wurde einen Tag später bestätigt: Er soll nun die personellen Weichen für eine bessere Saison 2015/16 stellen.

"Die anstehenden Entscheidungen für die Zusammenstellung der Mannschaft besitzen nun oberste Priorität", so Kind. Vor allem in der Offensive und auf den Außenverteidigerpositionen sieht Dufner Bedarf. Nachdem nun neben der Trainer- auch die Managerfrage geklärt ist, können entsprechende Gespräche nun konkret werden.

bru

Negativserie, Rettung, Handtor, Erdinc: 2015 in Bildern
Hannovers Seuchenjahr endet mit Frontzecks Rücktritt
Tayfun Korkut (oben links), Michael Frontzeck (unten links) und die Hannoveraner Fans.
Viel Ärger, wenig Jubel

Was für ein Jahr für Hannover 96! Die Niedersachsen starteten 2015 als Achter in die Rückrunde, 16 Partien ohne Dreier folgten. Diese Serie kostete Tayfun Korkut die Anstellung, sein Nachfolger Michael Frontzeck konnte den Klub noch vor dem Abstieg bewahren. Doch auch in dieser Spielzeit sind die Roten akut abstiegsgefährdet - und stehen inzwischen wieder ohne Trainer da.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
28.05.15
 

16 Leserkommentare

3levation
Beitrag melden
29.05.2015 | 14:54

@ Lachfalte

Es ist ja nicht nur eine Entscheidung von 96 für Frontzeck, sondern auch eine Entscheidung von Frontzeck [...]
Lachfalte
Beitrag melden
29.05.2015 | 14:18

@ 3levation

Ein reines Austauschtreffen? Zufälligerweise genau in der Phase, in der der Trainer für die nächste [...]
3levation
Beitrag melden
29.05.2015 | 12:14

@ Lachfalte

Fink: "Kind hat mir gar keine Hoffnungen auf 96-Job gemacht"
Die Aussage halte ich prinzipiell für überzeugend[...]
stefan4520
Beitrag melden
29.05.2015 | 10:19

" Produkt Hannover 96"

Der König regiert weiter, alleine!!!! Das Umfeld bleibt 1 - 2 Bundesliga. Hoffentlich geht das gut. [...]
EnDo1000
Beitrag melden
29.05.2015 | 08:57

Dufner sollte gehen

.... das Problem war und ist nicht der Trainer, es IST der Sportdirektor Dufner.

Er hat in der Vergange[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Frontzeck

Vorname:Michael
Nachname:Frontzeck
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:20.500 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de